Freitag, 24. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 540641

Bluthochdruck: Kann Ultraschall helfen?

UKE sucht Studienteilnehmer

(lifePR) (Hamburg, ) Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) sucht Frauen und Männer mit Bluthochdruck für eine Studie der III. Medizinischen Klinik und der Klinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie zur nicht-invasiven, also unblutigen, Behandlung von Bluthochdruck durch ein neues Ultraschallverfahren. Dieses gibt Ultraschallenergie an die Nierennerven ab, um so den Blutdruck zu senken. Die Nierennerven sind bei manchen Patienten an der Entstehung von Blutdruck beteiligt. Gesucht werden Teilnehmer mit einem systolischen Bluthochdruck über 160 mm Hg, die aktuell mindestens drei Medikamente gegen Bluthochdruck einnehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Was gibt es Neues in der MS-Therapie?

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Am Freitag, den 10. März, lädt AMSEL e.V. gemeinsam mit der AMSEL-Kontaktgruppe Schwetzingen-Hockenheim und der VHS Bezirk Schwetzingen ab 19...

Taramax - das Kompetenzportal für ganzheitliche Medizin gewinnt Platz 1

, Gesundheit & Medizin, Taramax GmbH

und kann sich damit mit der Idee einer interaktiven Plattform für den Bereich Komplementär- und Schulmedizin auch in der Schlussrunde des mittlerweile...

Neue Küchenwaage mit Bluetooth® von smartLAB

, Gesundheit & Medizin, HMM Diagnostics GmbH

Jetzt auch Smart in der Küche. Mit der neuen smartLAB kitchen W können Lebensmittel gewogen und deren Nährstoffwerte anhand einer Lebensmittelcode-Liste...

Disclaimer