Geschäftsführung und Gewerkschaft ver.di einigen sich auf Tarifabschluss zu Eingruppierung und Vergütung 2020

Tarifverhandlungen am UKGM

(lifePR) ( Gießen, )
Die Geschäftsführung des Universitätsklinikums Gießen und Marburg und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft haben sich auf einen Tarifabschluss zur Eingruppierung und zur Vergütung für das Jahr 2020 geeinigt.

Ein Jahr lang hatten Geschäftsführung und ver.di bereits über die Modernisierung des Eingruppierungstarifvertrages am Universitätsklinikum Gießen und Marburg verhandelt. „Nach Monaten eines intensiven Austausches sind wir einen wichtigen Schritt gemeinsam gegangen: Es liegt ein umfänglicher Tarifabschluss zur Verbesserung von Eingruppierung und Zulagen vor, der die Attraktivität einer Beschäftigung am UKGM für unsere  Mitarbeiter weiter erhöht“, sagt Dr. Gunther K. Weiß, der Vorsitzende der Geschäftsführung des UKGM. „So haben wir gemeinsam mit unserem Tarifpartner weitere Anreize geschaffen, um neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen zu können und um unsere Beschäftigten noch stärker an unsere Kliniken zu binden.“

Im Zuge dieser Verhandlungen gab es auch eine Einigung auf die folgenden Vergütungserhöhungen für 2020: Ab 1. Januar werden die monatlichen Vergütungen aller nicht-ärztlichen Angestellten um 60 Euro steigen – dies gilt im UKGM und in der UKGM Service GmbH. Auszubildende und Schüler erhalten 30 Euro pro Monat mehr. Somit gibt es in kurzer Folge drei Gehaltserhöhungen – aus der letzten Tarifrunde heraus gab es zum 1. Januar 2019 drei Prozent und im Oktober 2019 ein weiteres Prozent Tabellenerhöhung und nunmehr ab dem 1. Januar 2020 eine Erhöhung von bis zu drei Prozent je nach Gehaltsstufe.

Für alle Pflegekräfte, die unmittelbar in der Patientenversorgung auf bettenführenden Stationen tätig sind, wird es zudem eine zusätzliche Pflegezulage von 60 Euro pro Monat geben.

Zeitgemäße und attraktive Eingruppierungs- und Zulagenregelungen wurden für folgende Beschäftigtengruppen vereinbart:


Erhöhung der Zulagen für fachweitergebildete Pflegekräfte
Erhöhung der Einsatzzulagen für Intensivstationen, OP und Anästhesie
Erhöhung der Vergütung für Stationsleitungen
Erhöhung der Zulage für Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter
Neue Eingruppierungen für Lehrkräfte an den Schulen des UKGM
Einführung einer differenzierte Eingruppierungssystematik für MTRA in Abhängigkeit von der Schwierigkeit der Tätigkeit


Für die Fortentwicklung der Tarifstrukturen wurden bereits konkrete Termine für Februar bis Juni dieses Jahres vereinbart.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.