Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61576

Foto-Rundgang mit Wettbewerb

(lifePR) (Ulm, ) Fotobegeisterte treffen sich am Samstag dieser Woche weltweit zum ersten "Worldwide Photo Walk", um während eines rund zweistündigen Rundgangs "ihre" Stadt fotografisch zu erkunden. Unter den 241 Städten in 43 Ländern ist auch Ulm. Initiator vor Ort ist hier Norbert Heidenbluth, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Angewandte Informationsverarbeitung der Universität Ulm, selbst begeisterter Fotograf und Mitglied der amerikanischen Organisation NAPP, die die weltweite Aktion initiiert hat.

"Der tiefere Sinn dabei ist neben dem Fotografieren das Treffen und der Austausch mit Gleichgesinnten", sagt der Ulmer Wirtschaftsmathematiker. Deshalb soll der Ausklang auch in einem Biergarten erfolgen. Der Rundgang mit dem thematischen Schwerpunkt Fischerviertel beginnt am Samstag um 16.30 Uhr auf dem Münsterplatz. Die Teilnahme ist kostenlos. Allerdings ist die Teilnehmerzahl auf 50 begrenzt. Anmeldungen sind noch möglich.

Alle Teilnehmer können ihre Bilder in einer Online-Galerie präsentieren. Das beste Ulmer Foto wird mit einem Buchpreis ausgezeichnet. Für das weltweit beste Foto des Tages gibt es wertvolle Sachpreise.

Weitere Informationen unter www.norbert.heidenbluth.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geballtes Programm zum Thema Glaube bei den TUP-Festtagen

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

„Glaube Macht Kunst“ – so lautet der Titel der zweiten TUP-Festtage Kunst5, die vom 3. bis 9. April im Aalto-Theater, im Grillo-Theater und in...

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Disclaimer