Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62287

Daimler, Bosch und Zeppelin

Historische Alumni im Netz

Stuttgart, (lifePR) - Daimler, Bosch und Zeppelin: Das sind die bekanntesten Persönlichkeiten, die an der Universität Stuttgart studiert haben. Doch unter den Alumnae und Alumni der früheren Technischen Hochschule finden sich noch viele weitere Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kunst und Wirtschaft. Eine kleine Auswahl von ihnen ist nun auf den Internetseiten des Universitätsarchivs zu finden. Darunter sind beispielsweise der Gründer des weltbekannten Familienkonzerns Voith, Friedrich Voith, der Pionier der Quantenchemie, Hans Hellmann, der Orientmaler Gustav Bauernfeind oder der Bauingenieur Louis Lehle, der die Architektur deutscher Brauhäuser in die Vereinigten Staaten von Amerika brachte. Unter den porträtierten Persönlichkeiten befinden sich auch ambivalente Forscherkarrieren wie etwa des Luftfahrtingenieurs Robert Lusser, der als Chefkonstrukteur der Fernbombe V1 im Spannungsfeld zwischen dem Traum vom Fliegen und dem Einsatz von Militärmaschinen im Bombenhagel des Zweiten Weltkriegs operierte. Die nach Fachgebieten und Wirkungsraum recherchierbaren Seiten informieren in Wort und Bild über die Biographie und das Lebenswerk bekannter Stuttgarter Absolventen und verlinken zu weiterführenden Informationen. Das Projekt des Universitätsarchivs Stuttgart wurde von der Vereinigung von Freunden der Universität Stuttgart unterstützt.

www.uni-stuttgart.de/archiv/Alumni/index.html

Elektronischer Wegweiser für Studienanfänger
Wer die Zulassung für das Studium an der Universität Stuttgart bereits in der Tasche oder sich schon eingeschrieben hat, hat mit den Unterlagen auch den für Newcomer hilfreichen "Wegweiser für Studienanfänger/innen" erhalten. Die Inhalte der Broschüre sind nun auch online zu finden und reichen von Tipps für den Studienstart über ein Hochschul-ABC bis zu Hinweisen auf Einführungsveranstaltungen vor und zum Studienbeginn:

www.uni-stuttgart.de/presse/wegweiser/ws2008-2009/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer