Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 155667

18-stündige Lesung von Eschenbachs Parzival

Stuttgart, (lifePR) - Begleitend zur Neuinszenierung der Oper "Parsifal" veranstaltet die Staatsoper Stuttgart in Kooperation mit der Abteilung für Germanistische Mediävistik der Universität Stuttgart eine Marathon-Lesung des Versromans "Parzival" von Wolfram von Eschenbach. Gestartet wird am Samstag, 17. April 2010 um 22.00 Uhr, die letzten Verse sollen am Sonntag, 18. April um 16.00 Uhr vorgetragen werden. 18 Mediävistik-Koryphäen aus Deutschland, England und der Schweiz konnten für das Projekt gewonnen werden: Sie lesen und kommentieren die insgesamt rund 25.000 Verse im mittelhochdeutschen Original. Das Spektakel kann auch im Internet verfolgt werden: Unter www.staatstheater-stuttgart.de/oper wird die Lesung als Live-Stream übertragen. Karten von 15 und ermäßigt 8 Euro für die Lesung sind telefonisch unter 0711/20 20 90 oder im Internet unter www.staatstheater-stuttgart.de erhältlich. Der Zutritt ist durchgängig möglich, die erworbenen Karten gelten im gesamten Zeitraum. Es wird im Foyer ein Catering geben.

Zeit: 17. und 18. April 2010, 22.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Staatsoper Stuttgart, Oberer Schlossgarten 6, Foyer I. Rang

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hoffest im Schloss zum Auftakt der Auerstedter Festwoche

, Kunst & Kultur, Toskanaworld GmbH

Mit einem Fest auf dem Hof des Schloss Auerstedt werden am 14. Oktober 2017 gleich zwei Jubiläen in dem geschichtsträchtigen Ort eingeläutet:...

Ein «Festival der Düfte» auf Schloss Wildegg (Primeur) mit international bekannten Parfumeuren

, Kunst & Kultur, Schloss Wildegg, Museum Aargau

Auf Schloss Wildegg findet schweizweit erstmalig das Festival der Düfte statt. International bekannte Parfumeure und Duftexperten liessen sich...

Gefangen im System

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

Mit Giuseppe Verdis »Don Carlo« in der Regie von Jakob Peters-Messer hebt sich am Samstag, 30. September 2017, 19 Uhr  im Opernhaus der Vorhang...

Disclaimer