Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65499

"Wirtschaft trifft Wissenschaft"

Stärkung der Logistikregion Wismar

(lifePR) (Rostock, ) Im Programm "Wirtschaft trifft Wissenschaft" fördert das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung für 2 1/2 Jahre ein Projekt zur Entwicklung der Logistikregion Wismar. Unter dem Titel "Innovationsnetzwerk Logistikregion Wismar - Integriertes Netzwerk zur Kooperationsförderung in der maritimen Güterlogistik für den Wirtschaftsraum Wismar" werden 14 Partner zusammenwirken, "um die Wettbewerbsposition der Region im rasch wachsenden Ostseeverkehr durch das Angebot komplexer Logistiklösungen zu stärken", sagte Prof. Karl-Heinz Breitzmann (Ostseeinstitut für Marketing, Verkehr und Tourismus an der Universität Rostock).

Neben dem Ostseeinstitut für Marketing, Verkehr und Tourismus wirken in dem Projekt die Seehafen Wismar GmbH, die Hochschule Wismar, und die Wagener & Herbst Management Consultants GmbH zusammen. Weitere 10 Unternehmen gehören bisher zu dem Netzwerk aus Industrieunternehmen der Region: unter anderen Klausner Nordic Timber, Egger Holzwerkstoffe, die Akerwerft Wismar, UBT See- und Hafenspedition, DB Mobility Logistics, Konrad Zippel Spedition.

Die Partner sehen im dynamisch steigenden Ostseetransport erhebliche Potenziale, um den Gütertransport über den Hafen Wismar zu steigern, neue Geschäftsfelder zu erschließen und die regionalwirtschaftlichen Effekte der maritimen Logistikwirtschaft zu steigern. Der Hafen Wismar wird hierfür in neue Kapazitäten investieren.

Kontakt: Ostseeinstitut für Marketing, verkehr und Tourismus An der Universität Rostock Prof. Karl-Heinz Breitzmann Ulmenstr. 69 18057 Rostock

Tel: 49 (0) 381 / 498 - 4455
Fax: 49 (0) 381 / 498 - 4456
E-Mail: ostseeinstitut@uni-rostock.de
Web: http://www.ostseeinstitut.uni-rostock.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mit der richtigen Technik lässt sich Lern-Frust quasi wegwischen!

, Bildung & Karriere, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Fast jeder hat heute ein Smartphone und so gut wie niemand kann sich noch ein Leben ohne Smartphone vorstellen. Aber unsere Kinder scheinen mit...

Medienkunde künftig auch in der Grundschule

, Bildung & Karriere, Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien

Medienkunde wird künftig auch in den Thüringer Grundschulen fester Bestandteil des Unterrichts. Der Kursplan, der dafür als Grundlage dient,...

Disclaimer