Samstag, 27. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62772

"Zu-Taten für eine gute Schule"

25. Pädagogische Woche mit über 200 Angeboten

(lifePR) (Oldenburg, ) "Zu-Taten für eine gute Schule" - unter diesem Motto steht die Pädagogische Woche vom 22. bis 26. September 2008, die vom Didaktischen Zentrum (diz) der Universität Oldenburg veranstaltet wird und in diesem Jahr bereits auf eine 25-jährige Tradition zurückblicken kann. Mehr als 2.500 TeilnehmerInnen - LehrerInnen, ReferendarInnen und Studierende - werden zu den über 200 Veranstaltungen und Workshops erwartet, in denen sie gemeinsam mit WissenschaftlerInnen der Universität Oldenburg und anderer Hochschulen an der Lösung aktueller Schulprobleme arbeiten und Perspektiven für die schulische Pädagogik entwickeln.

Speziell für Eltern wird am 24. und 25. September die "Eltern-Universität" angeboten, die zum fünften Mal stattfindet und sich in diesem Jahr intensiv Fragen frühkindlicher Bildung widmet. Auf einer eigenen Lernmittel- und Schulbuchmesse werden zudem Bücher und Materialien rund um pädagogische Themen präsentiert (Montag, Dienstag und Freitag, 8.30 bis 16.30 Uhr, Mittwoch und Donnerstag 8.30 bis 20.30 Uhr).

Der Psychologe Prof. em. Dr. Uwe Schaarschmidt (Universität Potsdam) eröffnet die Pädagogische Woche am 22. September, 11.00 Uhr, im Vortragssaal der Universitätsbibliothek mit dem Vortrag "Lehrergesundheit erhalten und stärken". Anhand empirischer Untersuchungen stellt er die Belastungen im Lehrerberuf und konkrete Interventionsmöglichkeiten vor.

Die Pädagogische Woche präsentiert keine fertigen Rezepte, aber, so , diz-Direktor Prof. Dr. Dietmar von Reeken, Zu-Taten für eine positive Entwicklung von Schule, Schulklima und Unterricht. So können sich die TeilnehmerInnen im Rahmen von Thementagen z. B. mit "Fordern und Fördern - zwischen Hochbegabung und Lernschwierigkeiten", "Lernen durch Spielen" sowie der Montessori-Pädagogik auseinander setzen.

Schulische Unterstützungsmöglichkeiten für Kinder mit Verhaltens- und Lernauffälligkeiten ist ein weiterer Schwerpunkt des breiten Lehrerbildungsangebotes. Auf ausdrücklichen Wunsch niedersächsischer LehrerInnen werden außerdem Themen zur Arbeit in leistungsheterogenen und altersgemischten Lerngruppen behandelt und Veranstaltungen zum Sozialverhalten von Kindern und Jugendlichen sowie zur Entlastung von LehrerInnen beim Umgang mit Migration angeboten. Erstmalig wird in diesem Jahr auch ein Studientag Niederländisch durchgeführt, der die geographische Nähe zu Nachbarn im Westen nutzt, um Unterricht interkulturell profiliert zu gestalten.

Das Programmheft für die Pädagogische Woche kann über das Internet angefordert werden. Anmeldungen sind noch bis zum 10. September 2008 möglich. Formulare im Internet unter: http://www.diz.uni-oldenburg.de/35512.html

Infos: http://www.diz.uni-oldenburg.de/23211.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frühlingsgefühle dank Eurojackpot

, Freizeit & Hobby, Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Wir mussten lange darauf warten – sehr lange: Letztendlich sind die Temperaturen jetzt aber doch gestiegen und der Frühling ist da. Und passend...

Mit dem Kremser unterwegs in der Wildnis

, Freizeit & Hobby, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Um den 200 Hektar großen Wildpark-MV in Güstrow zu entdecken, können die Besucher gut und gerne einen ganzen Tag einplanen. Hier wartet an jeder...

Titel verteidigt! Siegermost kommt wieder aus Rottenburg

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Die Mostprämierung "Wer macht den besten Most" ist eine der traditionsreichsten Veranstaltungen im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen,...

Disclaimer