Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62383

Das Unsichtbare sichtbar machen

Erste Vorlesung im Herbstsemester der KinderUniversität

Oldenburg, (lifePR) - Es ist ziemlich leicht zu beschreiben, wie wir von "außen" aussehen: welche Hautfarbe wir haben, welche Haar- und Augenfarbe. Wie es in unserem Körper aussieht, wissen wir aber nicht. Wie man dieses Geheimnis lüften kann, verrät der Oldenburger Physiker Prof. Dr. Björn Poppe in seiner Vorlesung "Das Unsichtbare sichtbar machen", mit der am Mittwoch, 27. August 2008, 16.30 Uhr, im Hörsaalzentrum der Universität das Herbstsemester der KinderUni Oldenburg eröffnet wird. Die Nachwuchs-Studierenden erfahren, was ein Arzt tun kann, wenn seinem Patienten etwas weh tut, das aber äußerlich nicht sichtbar ist. Es wird erklärt, wie Röntgenstrahlen funktionieren, was es bedeutet, wenn ein Patient "in die Röhre muss" und - natürlich - wie Menschen denn nun eigentlich innen aussehen.

Einlass in das Hörsaalzentrum am Uhlhornsweg ist um 16.00 Uhr. Eintrittskarten sind nicht mehr erhältlich, sie waren innerhalb kurzer Zeit ausverkauft. Erwachsene Begleitpersonen können die Veranstaltung wie gewohnt auf einer Leinwand im Foyer des Gebäudes verfolgen. Für die Sicherheit vor Ort sorgt der Malteser Hilfsdienst.

Wer sich schon jetzt damit beschäftigen möchte, wie man "das Unsichtbare sichtbar machen" kann, hat dazu in allen Oldenburger Stadtteilbibliotheken und in der Jugendbibliothek (Peterstraße) Gelegenheit. Hier wurden besondere Büchertische eingerichtet. Medienpartner der KinderUniversität Oldenburg sind die Nordwest-Zeitung, NDR 1 Niedersachsen und das Nordwest-Radio. Gesponsert wird das Projekt von der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), dem Nord-West-Metallverband, der Wirtschaftlichen Vereinigung "Der Kleine Kreis e.V." und der "Jungen Öffentlichen". Im Herbstsemester der KinderUni Oldenburg folgen bis Anfang Oktober noch drei weitere Vorlesungen mit den Themen "'Der 35. Mai oder: Wie entsteht eine Oper?" (3. September), "Wie kommt das Salz ins Meer?" (17. September) und "Wann macht Unterricht Spaß?" (1. Oktober).

Infos: http://www.kinderuni-oldenburg.de/

Kontakt: Presse & Kommunikation, Tel.: 0441/798-5446, E-Mail: presse@uni-oldenburg.de

Fotos: http://www.uni-oldenburg.de/presse/mit/2008/349.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

World Vision richtet Kinderschutzzentren in Mexiko-Stadt ein

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision setzt nach dem Erdbeben in Mexiko Psychologen zur Unterstützung von Erdbebenopfern ein....

Disclaimer