Von Parcour bis Staubsaugerklettern

Tag des Hochschulsports 2012 in der Universität Bielefeld

(lifePR) ( Bielefeld, )
Wie fit muss man für die Sportart "Parcour" sein? Was passiert beim Staubsaugerklettern? Welche neuen Trends gibt es im Kampfsport? Der Tag des Hochschulsports in der Universität Bielefeld präsentiert am Mittwoch, 13. Juni, in der Zeit von 10 bis 15 Uhr die unterschiedlichsten Sportarten aus dem Programm des Hochschulsports. Bereits zum dritten Mal können sich Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Gäste über die neusten Trends im Sport und gesundheitsrelevante Themen informieren.

Im Eingangsbereich der Universität und im Universitätshauptgebäude (UHG) können die Besucher verschiedene Sportarten kennenlernen: Bei Pilates, Judo oder Tischtennis besteht für die Besucher die Möglichkeit nicht nur zuzuschauen, sondern auch auszuprobieren und mitzumachen. Zum Beispiel auch beim Staubsaugerklettern, das in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Physik angeboten wird. Die Staubsauger sorgen dabei für einen Unterdruck, der die Kletterhilfen an die Wand saugt.

Über das sportliche Programm des Hochschulsports hinaus gibt es eine Stressless Academy zum Stressabbau, verschiedene Klettermöglichkeiten und einen "Sportmarkt der Möglichkeiten", auf dem sich zum Beispiel die Trainingswerkstatt UniFit vorstellt. Alle Interessierten haben zudem die Möglichkeit, den Vortrag "Vom Junkie zum Ironman" von Motivationstrainer Andreas Niedrig (14 bis 16 Uhr, Hörsaal 4) zu besuchen.

Weitere Informationen im Internet: www.uni-bielefeld.de/hochschulsport
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.