Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662922

Hines und Universal-Investment erwerben exklusive Immobilie in Paris für einen Einzelhandelsfonds der BVK mit 1,3 Mrd. EUR Volumen

Exklusives dreigeschossiges Einzelhandelsgebäude im achten Arrondissement / Rund 1.500 Quadratmeter Nutzfläche in der ehemaligen Kunstgalerie Pinacothèque / Bereits 900 Millionen Euro für Einzelhandelsmandat erfüllt

London / Frankfurt am Main, (lifePR) - Die internationale Immobilienfirma Hines und Universal-Investment haben von Crédit Agricole Assurances ein exklusives dreigeschossiges Einzelhandelsgebäude in der 28 Madeleine an der Place de la Madeleine in zentraler Lage eines der beliebtesten Einkaufsviertel von Paris erworben. Der Kauf wurde im Rahmen des 1,3 Milliarden Euro schweren Investmentmandats der Bayerischen Versorgungskammer getätigt. Seit der Vergabe des Mandats im Dezember 2015 haben Hines und Universal-Investment rund 900 Millionen Euro in exklusive Einzelhandelsimmobilien in Oslo, Mailand, Glasgow, Manchester, Madrid, Barcelona und Kopenhagen investiert. Dieser Erwerb ist das zweite Objekt in Paris. Mit seiner repräsentativen Lage im achten Arrondissement von Paris umfasst das Gebäude in der 28 Madeleine 1.452 Quadratmeter Nutzfläche mit einem überdachten Innenhof. Das Gebäude war die frühere Heimat der Kunstgalerie Pinacothèque und wurde 2006 aufwendig renoviert.

Xavier Musseau, Geschäftsführer von Hines Frankreich, erklärt: "Die fantastische Lage und die weitläufigen Grundrisse machen das Objekt zu einer hervorragenden Anlage. Zugleich bietet es die Möglichkeit, die Grundrisse für künftige Mieter weiter zu optimieren." Musseau fügt hinzu: "Der Erwerb untermauert außerdem unsere Wachstumsambitionen in diesem Markt und zeigt unsere Fähigkeit, große Off-Market-Transaktionen durchzuführen. Wir freuen uns darauf, unsere Expansionsstrategie im Bereich der exklusiven Einzelhandelsimmobilien fortzusetzen."

"Dieses Gebäude passt sehr gut in das BVK-Portfolio und bildet einen weiteren Meilenstein in unserer Anlagestrategie für exklusive Standorte an den Haupteinkaufsstraßen in den größten europäischen Märkten. Frankreich bleibt für Hines ein wichtiger und attraktiver Markt mit Potenzial für weiteres Wachstum", so Lars Huber, Geschäftsführer von Hines Europa.

Alexander Tannenbaum, Geschäftsführer von Universal-Investment, fügt hinzu: "Frankreich wird für deutsche institutionelle Anleger wieder interessanter, da sich die Wirtschaft erholt. Der Kauf dieses Einzelhandelsprojektes ist eine gute Gelegenheit, um das BVK-Portfolio weiter zu diversifizieren."

Hines Frankreich wurde beraten von der Anwaltskanzlei Lacourte Raquin Tatar und dem Notariat Lasaygues & Partners. Die Übernahme wurde von der Deutschen Hypo finanziert. Crédit Agricole Assurances wurde von Oudot & Partners beraten.

ÜBER DIE BAYERISCHE VERSORGUNGSKAMMER
Als größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe Deutschlands ist die Bayerische Versorgungskammer ein Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für berufsständische und kommunale Altersversorgung. Sie führt die Geschäfte von zwölf rechtlich selbständigen berufsständischen und kommunalen Altersversorgungseinrichtungen mit insgesamt über 2,2 Millionen Versicherten und Versorgungsempfängern, ca. 4,4 Milliarden Euro jährlichen Beitrags- und Umlageeinnahmen und ca. 3,2 Milliarden Euro jährlichen Rentenzahlungen. Sie managt für alle Einrichtungen zusammen ein Kapitalanlagevolumen von derzeit ca. 69 Milliarden Euro (Buchwert). Die Bayerische Versorgungskammer beschäftigt über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist seit 2010 Unterzeichner der Charta der Vielfalt, seit 2011 Unterzeichner der UN-Prinzipien für verantwortungsvolles Investment (PRI) und seit Februar 2017 Unterzeichner des Memorandums für Frauen in Führung.

Mehr Informationen unter www.versorgungskammer.de

ÜBER HINES
Hines ist ein im Jahr 1957 gegründetes privates und weltweit tätiges Immobilienunternehmen mit Niederlassungen in 189 Städten in 20 Ländern. Hines verwaltet ein Vermögen von 96,5 Milliarden US-Dollar, davon 48,5 Milliarden US-Dollar im Rahmen von treuhänderischen Investmentmanagement-Dienstleistungen und 48 Milliarden US-Dollar im Rahmen von Drittleistungen auf Objektebene. Das Unternehmen betreut weltweit aktuell 114 Immobilienentwicklungsprojekte. In der Vergangenheit entwickelte, sanierte oder akquirierte Hines 1.206 Immobilien mit einer Gesamtfläche von mehr als 390 Millionen Quadratfuß. Das gegenwärtige Immobilien- und Vermögensverwaltungsportfolio des Unternehmens umfasst 533 Objekte mit einer Gesamtfläche von über 213 Millionen Quadratfuß. Mit der umfangreichen Erfahrung im Hinblick auf Investitionen über das gesamte Risikospektrum und alle Immobilienarten hinweg sowie dem wegweisenden Nachhaltigkeitsengagement des Unternehmens ist Hines eine der größten und angesehensten Immobiliengesellschaften der Welt.

Seit dem Markteintritt in Europa 1991 konnte die europäische Plattform deutlich ausbauen, aktuell umfasst sie Präsenzen in 30 Städten und zehn Ländern. Hines Europe verwaltet aktuell in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien und Norwegen insgesamt 13,4 Milliarden US-Dollar (März 2017)

Weitere Informationen unter www.hines.com

Universal-Investment-Gesellschaft mbH

Universal-Investment ist mit rund 315 Milliarden Euro verwaltetem Vermögen, davon 261 Milliarden Euro in eigenen Vehikeln sowie etwa 50 Milliarden Euro u. a. im Insourcing, weit über 1.000 Publikums- und Spezialfondsmandaten und rund 650 Mitarbeitern die größte unabhängige Investmentgesellschaft im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen konzentriert sich mit den drei Leistungsbereichen Administration, Insourcing und Risk Management auf die effiziente und risikoorientierte Verwaltung von Fonds, Wertpapieren, alternativen Investments und Immobilien. Die Investmentgesellschaft ist die zentrale Plattform für unabhängiges Asset Management und vereint das Investment-Know-how von Vermögensverwaltern, Privatbanken, Asset Managern und Investmentboutiquen. Die 1968 gegründete Universal-Investment-Gruppe mit Sitz in Frankfurt am Main sowie Töchtern und Beteiligungen in Luxemburg und Österreich gehört zu den Pionieren in der Investmentbranche und ist heute Marktführerin in den Bereichen Master-KVG und Private-Label-Fonds. Seit dem 2011 erfolgten Einstieg in das Immobiliengeschäft entwickelte sich Universal-Investment zur größten KVG für Immobilienspezialfonds. Laut dem aktuellen PwC 2017 ManCo Survey ist Universal-Investment die größte AIFM-ManCo in Luxemburg; bei den Third-Party-ManCos rangiert Universal-Investment auf Platz 2. (Stand: 30. Juni 2017).

Mehr Informationen unter www.universal-investment.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

MPC Indien 2 – Zahlreiche Beschwerden über falsche Anlageberatung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Berlin, 17.11.2017 – Zahlreiche Anleger sind über die Entwicklung des MPC Indien 2 enttäuscht. Es stellt sich Frage, ob sie ihr verlorenes Geld...

uniVersa erhält dreimal "Sehr gut" beim PKV-Test von Euro

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Das Wirtschafts- und Anlagemagazin Euro hat in der Oktober-Ausgabe das Tarifangebot der privaten Krankenversicherung (PKV) auf den Prüfstand...

Kundenbefragung: Bank des Jahres 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Die Zufriedenheit der Kunden mit der eigenen Bank ist insgesamt hoch. Aber auch Ärgernisse sind keine Seltenheit – über 29 Prozent der Befragten...

Disclaimer