lifePR
Pressemitteilung BoxID: 209886 (uniVersa Lebensversicherung a.G)
  • uniVersa Lebensversicherung a.G
  • Sulzbacher Straße 1-7
  • 90489 Nürnberg
  • http://www.universa.de
  • Ansprechpartner
  • Stefan Taschner
  • +49 (911) 5307-1698

Verletzungen und Vergiftungen - Eltern sollten Kinder ausreichend schützen

(lifePR) (Nürnberg, ) Verletzungen und Vergiftungen sind bei Kindern die häufigste Ursache für Krankenhauseinweisungen. In der Altersklasse der 5- bis 14-Jährigen waren es 115.000 Fälle. Bei 1 bis 4 Jahre alten Kindern waren es mit knapp 58.000 Fällen nach Erkrankungen der Atmungsorgane und Infektionskrankheiten die dritthäufigste Ursache, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Eltern sollten ihre Kinder vor den finanziellen Folgen ausreichend schützen. Neben einer Kinderunfallversicherung, bei der auch Infektionskrankheiten und Vergiftungen umfassend mitversichert sind, sollte eine private Zusatzversicherung fürs Krankenhaus nicht fehlen. Leistungsstarke Angebote lassen eine freie Krankenhauswahl zu, übernehmen den Chefarzt ohne Begrenzung in der Gebührenordnung und das Ein- oder Zweitbettzimmer. Die uniVersa Versicherungen bieten über ihr Kindervorsorgekonzept "Tip-Top Tabaluga" sogar noch weitere sinnvolle Ergänzungen, zum Beispiel Rooming-In, ein Pflegetagegeld oder eine Option für eine spätere Berufsunfähigkeitsversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung mit Sofortschutz bei schweren Krankheiten, Schwerbehinderung und Pflegebedürftigkeit an. Nützliche Infos und Tipps, wie Unfälle und Vergiftungen vermieden werden, finden Eltern und Betreuungspersonen auf der Website der Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder e.V." unter www.kindersicherheit.de.