Mittwoch, 24. Mai 2017


Grobe Fahrlässigkeit und Kreditkosten mitversichert

uniVersa bringt neuen Wohngebäudetarif auf den Markt

(lifePR) (Nürnberg, ) Die uniVersa Versicherungen haben einen neuen Wohngebäudetarif auf den Markt gebracht. Mit Klassik, Komfort und Exklusiv werden drei Produktlinien angeboten. In der leistungsstärksten Variante "Exklusiv" sind unter anderem Schäden wegen grober Fahrlässigkeit, innerer Unruhen und Fahrzeuganprall mitversichert. Zudem Überspannungsschäden durch Blitz, Seng- und Schmorschäden, Graffitischäden sowie Aufwendungen für die Beseitigung umgestürzter Bäume. Als besonderes Highlight können Versicherte nach einem Schaden wählen, ob sie den Mietausfall oder die Kreditkosten ersetzt bekommen möchten. Aufräum-, Abbruch-, Bewegungs- und Schutzkosten sowie Mehrkosten infolge behördlicher Auflagen sind bis zur Versicherungssumme mitversichert. Versicherungsschutz besteht auch für Photovoltaikanlagen bis zu einer Höchstleistung von 10 kW/peak. Wer Beiträge sparen möchte, kann eine Selbstbeteiligung von 150 oder 500 Euro je Schadensfall vereinbaren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dussmann Group komplettiert den Vorstand und legt auch 2016 wieder zu

, Finanzen & Versicherungen, Dussmann Stiftung & Co. KGaA

Drei neue Vorstandsmitglieder werden im August 2017 den Vorstand komplettieren: Dr. oec. Wolfgang Häfele, Dieter A. Royal und Wolf-Dieter Adlhoch Gesamtumsatz...

Doch die meisten GKV-Versicherten gehen weiter leer aus

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Seit Mitte April zahlen Krankenkassen wieder leichter Zuschüsse bei Erwachsenen für Brillen. Möglich macht dies das Gesetz zur Stärkung der Heil-...

Ratgeber für Vermieter von Ferienimmobilien – das Standardwerk von Stefanie Schreiber erscheint in der 3. aktualisierten Auflage

, Finanzen & Versicherungen, Servitus Wirtschaftsberatung und Coaching

Sie erklärt in ihrem Fachbuch in elf Schritten, wie der Vermögensaufbau und auch die Steuerersparnis mit dieser Anlageform funktionieren. Betriebswirtschaftli­ch...

Disclaimer