Urlaub für Erholung und Heilung an der Westungarischen Bäderstraße

(lifePR) ( Frankfurt/Main, )
Der Rücken zwickt, die Gelenke und der Kopf schmerzen - oft sind körperliche Leiden ein deutliches Signal für andauernden Stress und dass eine Auszeit nötig ist. Eine Reise an die Westungarische Bäderstraße mit den Kurorten Bad Bük, Bad Sárvár, Bad Hévíz und Bad Zalakaros kann Abhilfe schaffen. Da deren Heilquellen dafür bekannt sind, Körper, Geist und Seele zu erneuern, trägt dieser Landesteil Ungarns den Beinamen »die Kraft spendende Region«. Heute bieten die Bäderorte moderne medizinische Zentren, viele Thermal-, Wellness- und Spa-Angebote sowie komfortable Hotels, ungarische Kulinarik und sehenswerte Ausflugsziele. Per Bus mit Hausabholung ist die Westungarische Bäderstraße jetzt für Erholungs- und Heilungs-Suchende nun noch leichter zu erreichen. Zudem gibt es Direktflüge und neue Hotel-Arrangements für alle Preiskategorien.

Mit 1.300 Heilquellen, modernen Kur- und Spa-Anlagen gehört Ungarn zu den wichtigsten Gesundheitsreisezielen. Schon die Römer wussten um die wohltuende Wirkung des tief aus der Erde strömenden warmen Wassers und nutzten bereits vor 2.000 Jahren den Thermalsee in Hévíz - das größte natürliche Heilgewässer Europas - als Heilbad. Ob Rheuma und andere Erkrankungen des Bewegungsapparates, Haut- oder gynäkologische Beschwerden: Die Thermalquellen der Westungarischen Bäderstraße enthalten viele Wirkstoffe, die der Gesundheit der Menschen dienen. In den Bäderstädten kümmern sich international anerkannte Ärzte, Therapeuten, Schönheits- und Ernährungsberater sowie Sportwissenschaftler und Heilpraktiker um die Gäste. Wichtig für Kuraufenthalte: Gemäß den EU-Richtlinien übernehmen auch die Krankenkassen die Kosten der Behandlungen, die auch im Inland anfallen würden.

Erreichbarkeit der Westungarischen Bäderstraße weiter optimiert
Ein neues Busnetzwerk mit zentralem Knotenpunkt in Passau verbindet jetzt einmal in der Woche die Bäderorte mit bundesweiten Städten. Ein besonderes Angebot ist der Hausabholung-Service zu den Zustiegsstellen, der im Reisepreis enthalten ist. Abhängig vom Startpunkt, beläuft sich der Gesamtpreis auf 249 Euro bzw. 349 Euro. Dabei ist die Zwischenübernachtung bei Hin- und Rückreise aus bzw. nach Mittel- und Norddeutschland sowie der Gepäcktransport ebenfalls inklusive.

Zudem gibt es Lufthansa-Flüge von vier deutschen Städten direkt zum Balaton Airport. Ab Frankfurt und Düsseldorf starten die Jets wöchentlich, ab Berlin und Hamburg vierzehntägig jeweils samstags. Hin- und Rückflug kosten 350 Euro. Die Hausabholung zum Flug kann aus dem gesamten Bundesgebiet ab 19 Euro dazu gebucht werden. Ab 2012 sollen weitere deutsche Flughäfen mit dem der Westungarischen Bäderstraße nahe gelegenem Plattensee verbunden werden.

Die Bus- oder Fluganreise kann mit einem Hotelarrangement kombiniert werden. Das Spektrum reicht vom preiswerten 3-Sterne-Haus bis zu modern und luxuriös ausgestatteten 5-Sterne-Hotels. Meist ist die Nutzung der hoteleigenen Thermalbäder im Preis enthalten.

Preis-Beispiele (pro Person):

3*-Hotel in Bad Hévíz, eine Woche inklusive Busanreise, Haustürabholung, Halbpension und Kurpaket schon ab 549,- Euro.
4*-Hotel in Bad Zalakaros, eine Woche inklusive Busanreise, Haustürabholung, Halbpension und Kurpaket schon ab 579,- Euro.
5*-Hotel in Bad Sárvár, eine Woche inklusive Busanreise, Haustürabholung, Halbpension und Kurpaket schon ab 869,- Euro.

Weitere Informationen am Infotelefon: +49 (180) 300-1411 (MO - FR 8:00 bis 18:00; 9 Cent/Min aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunk max. 43 Cent/Min) und bald auf der Website: www.mein-weg-nach-ungarn.de.

Die Westungarische Bäderstraße zählt zu den wichtigsten Gesundheits- und Wellness-Zielen in Ungarn. Sie trägt den Beinamen "die Kraft spendende Region", da es hier besonders viele Heil- und Thermalquellen gibt. Bereits die Römer nutzten vor 2.000 Jahren den Thermalsee in Hévíz als Heilbad. Als weitere Quellen entdeckt wurden, erkannten die Verantwortlichen den Schatz. Sie entwickelten medizinische Expertise sowie Wellness- und Medical Wellness-Angebote, die auf die Heilkraft der unterschiedlichen Quellen zugeschnittenen sind. Die Westungarische Bäderstraße erstreckt sich in Nachbarschaft zu Österreich und Slowenien von Bad Bük im Norden über Bad Sárvár und Bad Hévíz bis Bad Zalakaros im Westen. Alle Orte kennzeichnen komfortable Hotels, erstklassige Gastronomie, vielfältige Wellness-Angebot und ein ansprechendes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.