lifePR
Pressemitteilung BoxID: 381224 (Ungarisches Tourismusamt geschl. AG)
  • Ungarisches Tourismusamt geschl. AG
  • Wilhelmstr. 61
  • 10117 Berlin
  • http://www.ungarn-tourismus.de
  • Ansprechpartner
  • Uta Idstein
  • +49 (69) 963668-0

Ungarn-Tourismus mit starkem Wachstum

(lifePR) (Frankfurt/Main, ) .
- 7,5 Prozent mehr internationale Gäste zwischen Januar und Oktober 2012
- Deutschland wichtiger Quellenmarkt
- Budapest und Balaton nach wie vor die beliebtesten Regionen
- Über 30 Prozent Wachstum im Spa- und Wellnessbereich Frankfurt am Main, Januar 2013.

Der Ungarn-Tourismus setzt sein stetiges Wachstum fort: zwischen Januar und Oktober 2012 ist die Zahl der internationalen Gäste in Ungarns Beherbergungsbetrieben im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,5 Prozent gestiegen (Quelle: Ungarisches Statistikamt). Ungarische Hotels konnten in dieser Hinsicht im selben Zeitraum sogar ein Wachstum von 9 Prozent verzeichnen.

Große Nachfrage aus Deutschland

Ein wichtiger Grund dafür ist die weiterhin starke Nachfrage deutscher Touristen, die es für die schönste Zeit des Jahres in den Donaustaat zieht. So verbrachten weit über eine halbe Million Deutsche ihren Urlaub in Ungarn - ein Plus von 5,5 Prozent im Vergleich zu Januar bis Oktober 2011. Deutschlanddirektor des Ungarischen Tourismusamtes Kristóf Sztojanovits freut sich über diese positive Entwicklung: "Wir sind glücklich über diese Trendwende. Auch in Zukunft werden wir intensiv auf dem wichtigen deutschen Markt werben." Neben der Bundesrepublik bilden die Nachbarländer Österreich und Rumänien weiterhin wichtige Säulen für den Ungarn-Tourismus.

Budapest und Balaton wichtigste touristische Region

Als ein Publikumsrenner erweist sich nach wie vor die Hauptstadt mit ihrer kulturellen Vielfalt. Um 9,5 Prozent hat die Zahl der ausländischen Gäste in Budapest im Vergleich zu Januar bis Oktober 2011 zugenommen. Auch die Region rund um den Balaton freut sich über einen Zuwachs an ausländischen Gästen um 4,8 Prozent. Besonders beliebt ist die Region bei sonnenhungrigen Gästen. Erholungssuchende und sportbegeisterte Urlauber kommen hier ebenfalls voll auf ihre Kosten. Aber auch andere Regionen Ungarns konnten in den ersten zehn Monaten 2012 ein Plus vorweisen: So erzielte die Region Nordungarn, unter anderem für seinen Weinbau bekannt und beliebt bei Wanderurlaubern, ein Wachstum von 7,2 Prozent bei ausländischen Gästen.

Wellness- und Spa-Hotels hoch im Kurs

Ein weiterer wichtiger Bestandteil und Wachstumsfaktor für den Ungarn-Tourismus sind Spaund Wellnesshotels. Verwöhn- und Gesundheitsreisen liegen bei Urlaubern derzeit voll im Trend. Ungarn bietet in diesem Segment schon seit Jahren qualitativ hochwertige und vielseitige Angebote bei einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Insgesamt wurden in ungarischen Spa-Hotels 264.600 Ankünfte ausländischer Gäste mit 1,1 Millionen Gastübernachtungen gezählt - ein Plus von 31,2 beziehungsweise 25,4 Prozent. Daneben erleben auch die Wellness-Hotels einen wahren Run: Zwischen Januar und Oktober 2012 sind die internationalen Ankünfte hier erneut um 8,1 Prozent gestiegen. Deutschland ist auch in diesem Bereich das wichtigste Nachfrageland und legte hier 2012 um 8,5 Prozent zu.

Näheres dazu unter www.ungarn-tourismus.de.