Mittwoch, 25. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 422793

Pressekonferenz zu den Tarifverhandlungen mit Germanwings am Sa., 6. Juli 2013 in Bad Honnef

Mörfelden-Walldorf, (lifePR) - Am Samstag, den 06.07.13 laden wir Sie um 11 Uhr zu einer Pressekonferenz im Seminaris-Hotel in Alexander-von-Humboldt-Straße 20, 53604 Bad Honnef ein. Wir werden dort über den Ausgang der Verhandlungen vom 04. und 05.07.13 sowie das weitere Vorgehen der Kabinengewerkschaft in der tariflichen Auseinandersetzung mit Germanwings informieren.

Eine deutliche Mehrheit der Kabinenkollegen der Germanwings haben das Einleiten von Arbeits- kampfmaßnahmen befürwortet. Die Urabstimmung erbrachte bereits vor ihrem Ablauf am kommenden Freitag die für einen Streik benötigte Zustimmung der betroffenen UFO-Mitglieder.

Auch die erforderliche Beteiligung von 70% ist bereits deutlich überschritten. Wie schon im vergangenen Jahr beim Kabinenpersonal der Deutsche Lufthansa AG zeichnet sich eine sehr hohe Streikbereitschaft ab. Mit der Verlagerung eines Großteils der innerdeutschen Lufthansa- Strecken zum Tochterkonzern Germanwings wird die Arbeitsbelastung für die Kabinenmitarbeiter steigen. Die Verhandlungen zum Vergütungstarifvertrag (VTV) und Manteltarifvertrag (MTV), die bereits seit dem letzten Jahr laufen, brachten bislang noch keine tragbaren Ergebnisse hervor.

Das Kabinenpersonal des neuen "Germanwings-Produkts" ist laut Lufthansa-Konzern 30% kosten- günstiger als das der klassischen Lufthansa. Die Forderungen der UFO sind daher weder vermessen noch unangebracht. Das Ziel ist lediglich ein angemessenes Gehalt unter Berücksichtigung der künftigen Mehrbelastung und den aktuellen Preisentwicklungen. Ein weiterer Schwerpunkt der Verhandlungen liegt zudem auf der Eindämmung befristeter Arbeitsverträge sowie Regelungen für Wechselmöglichkeiten zum Mutterkonzern Lufthansa. "Sollte die Geschäftsleitung der Germanwings bei den für Donnerstag und Freitag angesetzten Tarifverhandlungen kein akzeptables Angebot vorlegen, kann es bereits am kommenden Montag zu Streikmaßnahmen kommen", so der Vorsitzende des UFO-Vorstands Nicoley Baublies.

Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) e.V.

Die Unabhängige Flugbegleiter Organisation e.V. (UFO) ist die einzige deutsche Kabinengewerkschaft und vertritt Kolleginnen und Kollegen zahlreicher deutscher Fluggesellschaften, darunter Air Berlin, Condor, Eurowings, Germanwings, Lufthansa und TUIfly. Arbeitsschwerpunkte sind u.a. die Förderung und Weiterentwicklung des Berufsbildes Flugbegleiter, Lobbying auf nationaler und internationaler Ebene, die Wahrung der tarifpolitischen Interessen unserer Mitglieder durch den Abschluss von Tarifverträgen sowie die juristische Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Symposium zur Geschichte der Siebenten-Tags-Adventisten in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Vom 23. bis 26. April findet an der Theologischen Hochschule Friedensau ein Symposium zur Geschichte der Siebenten-Tags-Adventisten in Europa...

Erstes Fazit nach 100 Tagen im Amt

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Nach dem Willkommen kommen Integration und Teilhabe. Nach 100 Tagen im Amt als Zuständige für die Evangelische Flüchtlingsarbeit in der Prälatur...

Für Männer mit Stil

, Medien & Kommunikation, Telecom Lifestyle Fashion B.V

Wer zum Vatertag etwas verschenken möchte, das lange Freude macht und sowohl stilvoll als auch nützlich ist, liegt mit einem Smartphone-Case...

Disclaimer