Team Hannover sauber reinigt Bahnen tagsüber am Endpunkt

ÜSTRA und protec auf der "Clean Transport"

(lifePR) ( Hannover, )
Ein sechsköpfiges Team der ÜSTRA reinigt tagsüber die Stadtbahnen in den Wendezeiten an den Endpunkten. Ihre neuen Elektro-Einsatzfahrzeuge im Look der „Hannover Sauber!“-Kampagne hat ÜSTRA Vorstandschef Dr. Volkhardt Klöppner heute gemeinsam mit dem Finanz- und Ordnungsdezernenten der Landeshauptstadt Hannover Dr. Axel von der Ohe heute auf der Messe „Clean Transport“ präsentiert.

„Saubere Bahn- und Bushaltestellen sowie saubere Busse und Bahnen tragen zu einem sauberen Stadtbild bei“, erklärte Dr. Volkhardt Klöppner bei der Präsentation der Elektro-Einsatzfahrzeuge vom Typ Renault Kangoo. „Deshalb engagiert sich die ÜSTRA seit dem Start im letzten Jahr als Partner in der „Hannover Sauber!“-Kampagne der Landeshauptstadt und des Zweckverbandes Abfallwirtschaft“ so Dr. Klöppner. „Unser Anspruch ist es, als ÜSTRA unseren Beitrag zu einem schönen und sauberen Hannover zu leisten“, sagt der ÜSTRA Vorstandsvorsitzende. Auch Dr. Axel von der Ohe freute sich im Rahmen der Messe über den Einsatz der ÜSTRA. „Viele Umfragen und Untersuchungen zeigen, dass Sauberkeit nicht nur ein Wohlfühlfaktor, sondern auch ein wichtiger Aspekt für das Sicherheitsempfinden der Menschen ist. Ich freue mich deshalb, dass sich die ÜSTRA so vielfältig im Rahmen von „Hannover Sauber!“ engagiert und damit einen Beitrag für ein höheres Sicherheitsgefühl auch im Personennahverkehr leistet“, so der Finanz- und Ordnungsdezernent der Landeshauptstadt Hannover.

Schon seit dem Beginn der Kampagne „Hannover Sauber!“ ist auch ein Elektrobus der ÜSTRA mit dem Kampagnenmotiv unterwegs. Neben der auffälligen Beklebung des Busses und seiner Außenwirkung trägt der Aktionsbus auch mit seinem Elektroantrieb zur Sauberkeit Hannovers bei. Mit ihrer Elektrobusoffensive wird die ÜSTRA bis zum Jahr 2023 innerhalb der Umweltzone Hannovers komplett elektrisch fahren. Dazu wird sie insgesamt 48 neue Elektrobusse anschaffen. Durch die Umstellung auf einen reinen Elektroantrieb können pro Jahr 3,8 Tonnen CO2 eingespart werden. Das entspricht dem Schadstoffausstoß von knapp 2.500 Pkw.

„Als Unternehmen des öffentlichen Nahverkehrs ist Sauberkeit für die ÜSTRA eines der zentralen Themen, wenn es um die Zufriedenheit unserer Fahrgäste geht. Deshalb freut es uns sehr, dass die Deutsche Messe AG dem Thema der Fahrzeugreinigung mit einer eignen, neuen Messe „Clean Transport“ diesen Stellenwert zukommen lässt“, sagte Dr. Volkhardt Klöppner am Messestand des hannoverschen Verkehrsunternehmens. Die ÜSTRA präsentiert sich genauso wie ihr Reinigungsdienstleiter protec auf dieser neuen Messe und freut sich sehr auf den gemeinsamen Austausch zwischen der Verkehrsund der Reinigungsbranche. Diesen Austausch braucht es, um den Nahverkehr vor allem in Ballungsräumen attraktiv zu gestalten. „Wir wollen unseren Anteil dazu leisten, dass sich die Clean Transport in Hannover etabliert und das Thema Sauberkeit im ÖPNV in der Öffentlichkeit die entsprechende Beachtung bekommt“, so der ÜSTRA Vorstandsvorsitzende. Im Zuge der Clean Transport wird auch die „Hannover Sauber!“-Familie wieder um einen Partner größer. Die protec unterstützt nun auch „Hannover Sauber!“. Als Dienstleister der ÜSTRA sorgt die protec neben der Sicherheit auch für die Sauberkeit in den Fahrzeugen und an den Haltestellen der ÜSTRA. Auf der Clean Transport präsentiert die protec ihre vielfältigen Reinigungsleistungen im Nahverkehr und zeigt damit das breite Spektrum, mit dem „Hannover Sauber!“ im hannoverschen Nahverkehr gelebt wird.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.