Freitag, 20. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 497310

Schwellenländeraktien: Auf die kleinen Werte achten

Frankfurt am Main, (lifePR) - "Der Konsum in den Schwellenländern wird in den nächsten Jahren einen rasanten Wachstumskurs einschlagen. Private und (semi-)professionelle Anleger können häufig am besten mit Aktien von kleineren, lokalen Unternehmen daran teilhaben", sagt Stephen Derkash, Fondsmanager des UBS Emerging Markets Small Caps Funds. Von der steigenden Binnennachfrage profitieren vor allen Dingen die vor Ort ansässigen kleineren, börsennotierten Unternehmen, so genannte Small Caps oder auch Nebenwerte.

Es ist noch nicht lange her, da schrieben die aufstrebenden Volkswirtschaften Erfolgsgeschichte. Mit ihrer zahlenmäßig großen und jungen Bevölkerung, ihrem Reichtum an Rohstoffen und ihren gesunden Staatsfinanzen sollten sie Prognosen zur Folge langfristig dynamischer wachsen als die Industriestaaten mit ihrer alternden Bevölkerung. Dennoch sind die Aktienmärkte der Emerging Markets zuletzt hinter denen der entwickelten Volkswirtschaften weit zurückgeblieben. Ursache dafür war neben einer nachlassenden Wachstumsdynamik in den Schwellenländern auch die Befürchtung einer restriktiveren Geldpolitik in den USA. Die Aussicht auf höhere Zinsen führte dazu, dass viele Investoren ihr Kapital aus den Emerging Markets abzogen und deren Währungen und Kapitalmärkte auf Talfahrt schickten. "Interessant ist dabei, dass sich an der Wachstumsstory nichts geändert hat. Die positiven Rahmenbedingungen gelten nach wie vor", meint Stephen Derkash, Manager des UBS Emerging Markets Small Caps Fund.

Jetzt antizyklisch zu investieren, könnte auch aus weiteren Gründen noch interessant sein. So gibt es neben dem Altbekannten mittlerweile auch neue Wachstumstreiber. "Einer der wichtigsten ist, dass sich das Wachstumsmodell vieler aufstrebender Volkswirtschaften weg von der Exportorientierung hin zur Binnennachfrage verlagert", so Derkash. Steigende Einkommen, sinkende Arbeitslosenraten, die zunehmende Urbanisierung und die vorteilhafte demografische Struktur dürften in den nächsten Jahren für ein beschleunigtes Konsumwachstum in diesen Ländern sorgen. Die Bewertungskennzahlen sind ebenfalls positiv. Während die MSCI Emerging Market Indizes auf Standardwerte und Small Caps mit dem 10,9fachen und dem 12,8fachen der Gewinne bewertet werden, müssen Anleger beim MSCI EAFE das 14,4fache zahlen (Quelle: Bloomberg; Mai 2014). Zudem hellt sich die Konjunktur auf.

Seit 2010 ist die globale Wachstumsdynamik laut dem Internationalen Währungsfonds von 5,2 auf drei Prozent in 2013 zurückgegangen. Jetzt, 2014, soll sie erstmals wieder höher liegen als im Vorjahr - bei 3,6 Prozent.

Aufgrund der wachsenden Binnennachfrage hält Derkash Small Caps, also Aktien von kleinen Firmen aus diesen Ländern, besonders interessant. "Während viele große Unternehmen aus den Emerging Markets Rohstoffe produzieren und vom Export in andere Länder abhängig sind, machen kleinere Firmen den größten Teil ihres Umsatzes meist am Heimatmarkt und profitieren so direkt von der Konsumstory", sagt Derkash. Allerdings sollten Anleger nur über ein breit gestreutes Portfolio in solche Titel investieren. Auch sind bei der Auswahl der Firmen und der Länder viel Know-how und eine intensive Analyse erforderlich.

UBS Deutschland AG

UBS Global Asset Management, ein Geschäftsbereich innerhalb der UBS-Gruppe, ist ein bedeutender Vermögensverwalter mit gut diversifizierten Geschäftssparten über verschiedene Regionen, Aktivitäten und Vertriebskanäle hinweg. Wir bieten Anlagelösungen und -stile in allen wichtigen traditionellen und alternativen Anlagekategorien. Hierzu zählen Aktien, Anleihen, Devisen, Hedge-Fonds, Immobilien-, Infrastruktur- und Private-Equity-Anlagen, die auch zu Multi-Asset-Strategien zusammengefasst werden können.

Mit Stand zum 31. März 2014 verwaltet UBS Global Asset Management ein Kundenvermögen in Höhe von 489 Milliarden Euro (Quelle: UBS Global Asset Management). Das Unternehmen ist weltweit eines der größten "Fund of Hedge Funds"-Anleger und Immobilien-Vermögensverwalter. Mit rund 3.800 Mitarbeitern in 24 Ländern ist UBS Global Asset Management ein globales Unternehmen, das über Geschäftsstellen in London, Chicago, Frankfurt, Hartford, Hongkong, New York, Paris, Singapur, Sydney, Tokio und Zürich verfügt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Venture Plus Fonds 4 (V+): Anleger erhalten Zahlungsaufforderung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin meldet, wurden diverse Anleger...

ROLAND LawGuide: Neues Produkt schließt Lücke im Angebot der Rechtsschutz-Versicherer

, Finanzen & Versicherungen, ROLAND-Gruppe

ROLAND LawGuide sichert alle rechtlichen Fragen des Lebens ab – durch  telefonische Rechtsberatung, Konfliktlösung und Mediation. Der Fokus...

Zahnlücken sollen keine Lücken ins Budget reißen

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Hätte der Mensch Zähne wie der Hai, hieße es bei Zahnschäden: einfach abwarten, bis sich die neu nachgewachsene Zahnreihe aus dem Kiefer herausbildet....

Disclaimer