Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 667916

TUSEM ist heiß auf Pokal-Wochenende in Hildesheim

Essen, (lifePR) - Sechs Wochen Vorbereitungszeit sind vorbei! Am Samstag, 19. August 2017, steht für das TUSEM-Team beim DHB-Pokal Final4 – 1. Runde in Hildesheim das erste Pflichtspiel der Saison 2017/18 auf dem Programm. Gegner des TUSEM im Halbfinale des Viererturniers wird Gastgeber Eintracht Hildesheim sein. Anwurf in der Volksbank-Arena (Pappelallee 1, 31137 Hildesheim) ist um 17:30 Uhr.

Nach der bestandenen Generalprobe beim 32:26 (19:11) Testspielsieg gegen den niederländischen Meister Limburg Lions, bereitet TUSEM-Trainer Jaron Siewert seine Mannschaft nun auf den Kontrahenten im DHB-Pokal vor. Mit Eintracht Hildesheim trifft der TUSEM auf einen neuen Konkurrenten aus der 2. Handball-Bundesliga, der vor heimischer Kulisse und mit dem Rückenwind des Aufstiegs eine echte Bewährungsprobe für das Team um Kapitän Jonas Ellwanger darstellt. Allerdings können die Margarethenhöher mit der Bilanz von fünf Testspielsiegen und lediglich einer -Niederlage selbstbewusst in den Pokalfight starten.

„Wir konnten die Vorbereitung mit einem Sieg gegen Limburg abschließen und nehmen die positive Energie mit. Hildesheim verfügt über eine starke Rückraum-Kreis Achse, welche wir kontrollieren und verteidigen müssen. Ich kenne die Halle in Hildesheim recht gut, sodass wir uns mit Sicherheit auf eine super Atmosphäre freuen können. Am Ende des Tages wollen wir natürlich am Sonntag noch ein zweites Spiel bestreiten. Dazu heißt es aber erst einmal volle Konzentration auf Hildesheim und danach werden wir sehen, wo wir aktuell stehen“, so TUSEM-Trainer Jaron Siewert über seine Erwartungen an das bevorstehende Wochenende.

Größere Verletzungssorgen blieben den TUSEM-Spielern während der Vorbereitungsphase glücklicher Weise erspart. Lediglich kleinere Blessuren zwangen einige Spieler zu kürzeren Auszeiten. Zum DHB-Pokal Final4 – 1. Runde werden alle Spieler fit und einsatzbereit anreisen.  

Sollte dem TUSEM im Halbfinale der Sieg gegen Hildesheim gelingen, dann würden die Essener bereits am Folgetag, 20. August, die Finalpartie gegen den Sieger des Spiels Eintracht Baunatal vs. TBV Lemgo um 17:15 Uhr austragen. Der Gewinner dieser Finalpartie qualifiziert sich für das Achtelfinale des DHB-Pokals. Die Besonderheit beim Pokalwochenende in Hildesheim ist das parallel ablaufende Final4-Turnier von TSV Hannover-Burgdorf in der Volksbank-Arena. Somit werden neben Hannover-Burgdorf auch der Leichlinger TV, HSV Norderstedt und TuS N-Lübbecke mit von der Partie sein.

Alle Informationen zur Kartenbestellung sowie zum genauen Ablauf der beiden Pokalturniere sind auf der Eintracht Hildesheim Homepage zu finden.

Der TUSEM freut sich auf den Pflichtspielauftakt der Saison 2017/18 und auf viele mitreisende Fans, die das Team beim Pokalwochenende in Hildesheim lautstark unterstützen!        

Spielplan Pokalwochenende Hildesheim

Samstag:
13:00 Uhr: Leichlinger TV vs. HSV Norderstedt - 1. Spiel Turnier Hannover
15:15 Uhr: Eintracht Baunatal vs. TBV Lemgo - 1. Spiel Turnier Hildesheim
17:30 Uhr: Eintracht Hildesheim vs. TUSEM Essen - 2. Spiel Turnier Hildesheim
20:00 Uhr: TSV Hannover-Burgdorf vs. TuS N-Lübbecke - 2. Spiel Turnier Hannover

Sonntag:
15:00 Uhr: Endspiel - Turnier Hannover
17:15 Uhr: Endspiel - Turnier Hildesheim

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BGV setzt Kooperation mit dem Skiverband Schwarzwald fort

, Sport, BGV / Badische Versicherungen

Der Versicherungskonzern BGV / Badische Versicherungen setzt seine Partnerschaft mit dem Skiverband Schwarzwald e.V. (SVS) fort. Der beschlossene...

BMW und Haspa Marathon Hamburg verlängern Partnerschaft um zwei weitere Jahre

, Sport, BMW AG

. - BMW ist als Classic- und Automobilpartner auch 2018 und 2019 in der Hansestadt am Start. - Partnerschaft mit BMW besteht bereits seit 2011. -...

Handball: HC Erlangen tritt bei den starken Magdeburgern an

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der Tross des HC Erlangen hat sich gestern auf den Weg nach Sachsen-Anhalt gemacht. Die Mannschaft von HC-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson gastiert...

Disclaimer