Gaming-Weltmeisterschaft Intel® Extreme Masters macht Station in Guangzhou, China

Zweiter Stopp der weltweiten Liga der Gaming-Elite in Chinas Metropole Guangzhou - 64 beste Computerspieler kämpfen auf der Anime Comics and Games Guangzhou um Finaltickets und ein Preisgeld von über 80.000 US-Dollar

(lifePR) ( Köln, )
Nach dem erfolgreichen Auftakt der Gaming Weltmeisterschaft Intel® Extreme Masters auf der gamescom in Köln ist Chinas Metropole Guangzhou Schauplatz des zweiten Stopps der globalen Computerspielliga: Vom 30. September bis zum 4. Oktober treten bei dem weltweiten Qualifikationsturnier Intel Extreme Masters China die 64 besten Computerspieler aus allen Teilen der Erde in den beiden beliebtesten Disziplinen des elektronischen Sports (eSport) gegeneinander an. Acht Fünferteams im Multiplayer Online Battle Arena (MOBA) League of Legends und 24 Einzelspieler im Echtzeit-Strategiespiel StarCraft II messen sich auf der Anime Comics and Games Guangzhou im Jinhan Exhibition Center miteinander. Neben 31.800 US-Dollar in StarCraft II und 50.000 US-Dollar in League of Legends geht es für die Erstplatzierten in beiden Disziplinen außerdem um die Teilnahme an dem Finale der weltweiten Liga, der Intel Extreme Masters World Championship auf der CeBIT 2013 in Hannover.

Übertragen wird das Event online, in über 140 Ländern – die Übertragung übernehmen ESL TV und ESL China. Erwartet werden über 4.000.000 Zuschauer auf TwitchTV und PPlive. Die derzeitige Intel Extreme Masters Saison ist die siebte Saison der Tour und fand ihren Anfang auf der gamescom in Köln, welche im vergangenen August stattfand.

„Bei uns jagt wieder ein Highlight das nächste: Kaum ist der fantastische Auftakt auf der gamescom vorbei, geht es wie auch schon im letzten Jahr zum Event nach Guangzhou“, sagt Michał Blicharz, Director Pro-Gaming bei Turtle Entertainment, dem Betreiber der Electronic Sports League (ESL). „Letztes Jahr haben wir den Gold-Award als Bester Aussteller erhalten. Und es ist auch dieses Jahr wieder unser Ansporn, den Hunderttausenden Besuchern in der Halle und den Millionen Fans wieder ein unvergessliches Gaming-Erlebnis zu bereiten“, so Blicharz weiter.

Weitere Informationen zu der Intel Extreme Masters sind zu finden unter www.intelextrememasters.com
Das Logo der Intel Extreme Masters: http://gfx.esl.eu/media/de/news/2012/iem/press/int_ext_masters_3000_rgb.png

Alle Fakten auf einen Blick
Was: Intel Extreme Masters China
Wo: Anime Comics and Games Guangzhou im Jinhan Exhibition Center, Guangzhou (China)
Wann: 30. September bis 4. Oktober 2012
Es winken Preisgelder von über 80.000 US-Dollar und Tickets für das große Finale, der Intel Extreme Masters World Championship auf der CeBIT 2013 in Hannover. Der Websender ESL TV überträgt alle Spiele live unter www.esl.tv

Intel Extreme Masters

Die Intel® Extreme Masters ist die Gaming-Weltmeisterschaft der eSport-Champions seit 2006. Gaming-Superstars aus allen Erdteilen kämpfen in den Disziplinen StarCraft II und League of Legends um eines der lukrativsten Preisgelder überhaupt. Live-Turniere auf den größten IT- und Gamingmessen bieten eine angemessene Plattform für die Stars unter den besten Computerspielern der Welt und werden live von dem Websender ESL TV übertragen. Das Finale der siebten Saison, die Intel Extreme Masters World Championship auf der CeBIT 2013 in Hannover, ermittelt die besten Spieler der Welt. In den vorausgegangenen sechs Jahren hat die ESL über 2.8 Millionen US-Dollar an Preisgeld ausgeschüttet. Es fanden insgesamt 37 Live-Turniere auf vier verschiedenen Kontinenten statt.
Weitere Informationen zu der Intel Extreme Masters sind zu finden unter www.intelextrememasters.com

Intel

Intel, das weltweit führende Unternehmen im Bereich Halbleiterinnovation, entwickelt Technologien, Produkte und Initiativen, um Leben und Arbeit der Menschen laufend zu verbessern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.