TUI verzeichnet Wachstum bei Städtereisen nach Nordeuropa

Kleinere Städte in Skandinavien im Trend / Angebot in Reykjavik ausgebaut

(lifePR) ( Hannover, )
Der Trend zu Städtereisen wächst ungebremst. Der weltweit führende Touristikkonzern TUI hat seine Marktposition zum Sommer ausgebaut und bietet deutschen Urlaubern das bisher umfangreichste Städtereisen-Portfolio mit 150.000 Hotels. Ein klarer Trend in der aktuellen Saison sind Kurztrips in nordeuropäische Metropolen. Vor allem kleinere Städte werden hier vermehrt gebucht.

In Skandinavien hat TUI zahlreiche Städte neu ins Programm genommen. So ergänzen in Norwegen beispielsweise Trondheim, Tromsö, Stavanger, Sandvika und Kristiansand das umfangreiche Angebot. Schweden punktet im TUI Städteprogramm nicht nur mit den Metropolen Stockholm und Göteborg: Auf den Spuren Nils Holgerssons können TUI Urlauber erstmals auch in Uppsala, Västerås, Örebro, Linköping, Helsingborg, Jönköping, Nyköping und Lund wandeln. In Finnland laden außerhalb der Hauptstadt Helsinki auch die noch recht unbekannten Städte Espoo, Tampere, Vantaa, Turku, Oulu und Lahti zu Entdeckungsreisen ein.

In Island hat TUI das Angebot in Reykjavik massiv ausgebaut. Die Trendmetropole gehört akzuell zu den beliebtesten Städtereisenzielen in Nordeuropa. Vier Nächte im Dreieinhalb-Sterne-Hotel Radisson Blu Saga kosten ab 412 Euro pro Person im Doppelzimmer, beispielsweise Mitte Oktober. Das Hotel liegt nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt und bietet einen idealen Ausgangspunkt für die Erkundung der isländischen Hauptstadt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.