Mittwoch, 17. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 382130

Keine Absicht zur Abgabe eines Angebots für TUI Travel

Hannover, (lifePR) - Am 16. Januar 2013 gaben die unabhängigen Direktoren von TUI Travel bekannt, dass sie vor kurzem ein Gesprächsangebot der TUI AG erhalten hatten, das möglicherweise zu einem Zusammenschluss der beiden Unternehmen führen wird.

Gemäß den Anforderungen des UK City Code on Takeovers and Mergers ("Code") bestätigt TUI AG, dass die Gesellschaft nicht beabsichtigt, ein Angebot für TUI Travel abzugeben. Die TUI AG unterliegt dementsprechend den Einschränkungen gemäß Rule 2.8 des Code.

Diese Entscheidung basiert auf der Einschätzung, dass eine aktienbasierte Transaktion auf dem gegenwärtigen Austauschverhältnis nicht den Interessen der TUI Aktionäre entspricht.

Unabhängig davon, wird die TUI AG ihre Rolle als Mehrheitsaktionär uneingeschränkt fortsetzen, um Wertpotentiale und Nutzen innerhalb der TUI Gruppe zugunsten aller Aktionäre und weiteren Stakeholder der TUI AG zu heben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frühbucherrabatt für Island-Reise verlängert

, Reisen & Urlaub, Highländer Reisen GmbH

Der Golden Circle, die Gletscherlagune Jökulsárlón, eine Hochlandüberquerung, Wanderungen in der Landmannalaugar und im Skaftafell Nationalpark,...

4Sterne Alpsee-Camping News aus dem südlichen Allgäu: Das Naturspektakel der Wildkrokusblüte im April

, Reisen & Urlaub, Alpsee Camping GmbH & Co. KG

Am Alpenbereich im südlichen Allgäu hält sich der Winter länger als anderswo und zaubert einen Frühling, wie er kontrastreicher nicht sein kann....

Oberstaufen feiert 2018 sein 1150-jähriges Jubiläum

, Reisen & Urlaub, Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Den Ort dürften schon die Kelten und Römer gekannt haben, als „Stoufun“ wird er erstmals in einer Urkunde des Klosters St. Gallen vom 20. Dezember...

Disclaimer