Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 280968

CMT 2012: Kroatien Shootingstar der Sommersaison

Hannover / Stuttgart, (lifePR) - .
- Heiße Phase für das Reisegeschäft startet zur CMT
- Fernreisen: USA und Ziele im Indischen Ozean wachsen
- Comeback der Kanarischen Inseln
- Kapverdische Inseln legen zweistellig zu
- Osteuropa im Trend
- Wellness- und Gesundheitsreisen auf Rekordniveau

Mit der ersten großen Reisemesse des Jahres beginnt auch für die deutschen Reiseveranstalter die heiße Phase. "Der Januar und Februar sind traditionell die buchungsstärksten Monate des Jahres. Sie sind ein wichtiger Indikator für die weitere Nachfrageentwicklung und zeigen die ersten Sommertrends", so Dr. Volker Böttcher, CEO TUI Deutschland, anlässlich der CMT in Stuttgart. Ein erster Blick in die Buchungsstatistiken von Marktführer TUI zeigt, dass Kroatien und Bulgarien bei deutschen TUI Urlaubern 2012 besonderen Anklang finden. In Bulgarien legen die Gästezahlen aktuell um rund ein Drittel zu. "Wir fliegen im Sommer mit unserer eigenen Airline TUIfly nach Burgas. Das beschert Bulgarien einen kräftigen Schub", weiß Dr. Oliver Dörschuck, touristischer Geschäftsführer TUI Deutschland. Kroatien ist mit einem Gästeplus von 57 Prozent aktuell der Shootingstar der Sommersaison. Ebenfalls im Trend sind die osteuropäischen Länder, allen voran Russland, Polen, Ungarn und Tschechien.

Fernreisen weiter auf dem Vormarsch

Auch der Fernreisenboom hält an. Neben den USA und der Dominikanischen Republik sind vor allem die kostspieligeren Ziele im Indischen Ozean wie die Malediven, Mauritius oder die Seychellen besonders beliebt. Deutschlands führender Reiseveranstalter wächst auf der Fernstrecke stärker als der Markt und gewinnt aktuell Marktanteile hinzu. Mit rund 650 neuen Hotels hat TUI zur Sommersaison 2012 vor allem das Angebot in den USA mehr als verdoppelt. Insgesamt hat TUI sieben Fernreisen-Kataloge mit 44 Reiseländern und 389 Ferienregionen im Programm. Urlauber haben die Auswahl aus rund 1.900 Hotels und 490 Rundreisen.

Ein Klassiker erlebt Comeback

"Hauptprofiteur der aktuellen Nordafrikaschwäche sind die Kanarischen Inseln, bei denen sich das Sommergeschäft ebenfalls besser entwickelt als im Vorjahr", sagt Dörschuck. In der laufenden Wintersaison falle das Buchungsplus sogar noch höher aus. "Die Kanaren erleben im Winter gerade ihr Comeback", so Touristik-Chef Dörschuck. Mit rund 30 Prozent verbringen mit weitem Abstand die meisten TUI Gäste ihre Winterferien auf den Inseln des ewigen Frühlings.

Die Kapverden befinden sich ebenfalls im Aufwind. TUI hatte die Inseln gemeinsam mit ihrem Hotelpartner Riu touristisch erschlossen, um auf der Flugmittelstrecke ein weiteres Alternativziel für Ägypten und die Kanaren anzubieten. "2012 wird das noch junge Trendziel neue Gästerekorde verzeichnen", ist Dörschuck überzeugt.

Wellness- und Gesundheitsreisen mit Rekorden

Auch Wellness- und Gesundheitsreisen verzeichnen Rekordzahlen. Flugreiseziele wie die Kanaren, Balearen und die Türkei würden dabei in diesem Segment stärker wachsen als traditionelle Wellness-Länder wie Österreich und Tschechien, so TUI Deutschland-Touristikchef Dörschuck. Wellness- und Gesundheitsanwendungen mit Badeaufenthalten am Mittelmeer oder Atlantik zu verbinden und in die eigene Gesundheit zu investieren, liegen im Trend und werden künftig weiter an Bedeutung gewinnen.

Differenzierte Hotelkonzepte mit guter Nachfrage

Die TUI Hotelmarken, die derzeit auch im Mittelpunkt der neuen TUI Werbekampagne stehen, werden insgesamt stark nachgefragt. Das gilt insbesondere für Sensimar und Robinson sowie Viverde, das neue Hotelkonzept für Naturaktive. Deutschlands führender Reiseveranstalter hatte sein Portfolio an exklusiv bei TUI buchbaren Betten zur Sommersaison 2012 um 4.200 ausgebaut. Derzeit sind 83 so genannte Konzepthotels bei TUI buchbar, die maßgeschneidert auf die jeweiligen Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen zugeschnitten sind. Erstmals bietet TUI mit Viverde im Sommer ein Hotelkonzept an, das sich gezielt an naturaktive Urlauber richtet. "Eine Art Bionade des Reisens", wie Böttcher bereits bei der Produkteinführung im Oktober letzten Jahres sagte.

"Das Buchungsverhalten der Kunden unterscheidet sich aktuell kaum von dem im letzten Jahr", so Böttcher. Auffällig sei lediglich, dass die Nachfrage nach Vier-Sterne-Hotels zunehmen würde. Außerdem würden vor allem Familien nach einem Frühbucherrekord im letzten Jahr aktuell erwartungsgemäß wieder etwas später buchen. "Dennoch erwarten wir kein ausgesprochenes Last-Minute-Jahr wie etwa im Krisenjahr 2010", so Böttcher.

TUI AG

Die TUI Deutschland GmbH ist mit rund 20 Prozent Marktanteil der führende Reiseveranstalter in Deutschland. Neben der Kernmarke TUI gehören zahlreiche andere bekannte Marken wie 1-2-FLY, airtours und die Airlinemarke TUIfly sowie die Spezialisten Gebeco und L'tur zur TUI Unternehmensgruppe in Deutschland. Damit deckt TUI die gesamte Bandbreite an Reisen von Premium über individuell bis günstig ab. Die TUI Deutschland ist eine 100prozentige Tochtergesellschaft der TUI Travel PLC, des weltweit größten Tourismusunternehmens. Das an der Londoner Börse gelistete Unternehmen ist in 180 Ländern vertreten und betreut über 30 Millionen Kunden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Frühlingsgefühle“ mitten im Oktober

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Dass Frühlingsgefühle beim richtigen Wetter zu jeder Jahreszeit und in jedem Alter aufkommen können, haben in dieser Woche zwei Regensburger...

Skiverbund Thüringer Wald

, Reisen & Urlaub, Oberhof-Sportstätten GmbH

Pünktlich zur sport.aktiv Messe am 21.10.2017 in Erfurt präsentieren die vier größten alpinen Skigebiete im Thüringer Wald ein gemeinsames Liftticket...

Zu Halloween 2017 echte Horrortouren statt Süßes oder Saures

, Reisen & Urlaub, Musement

Gruselige Erscheinungen und schaurige Geschichten bis sich die Fußnägel aufrollen statt des ewigen "Süßes, sonst gibt's Saures" - wer zu Halloween...

Disclaimer