Sonntag, 26. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 545939

Opel Eisenach setzt auf Nachhaltigkeit

TÜV Thüringen e.V. zertifiziert Eisenacher Autobauer nach internationalen Umwelt- und Energiestandards ISO 14001 und ISO 50001

(lifePR) (Erfurt, ) Der TÜV Thüringen e.V. hat jetzt das Managementsystem für Umwelt und Energie des Opel-Werks Eisenach auditiert und dessen Wirksamkeit zertifiziert. "Die Reduzierung des umweltbelastenden Treibhausgases CO2 durch eine nachhaltige Senkung des Energieverbrauchs geht uns alle an. Dabei geht es nicht allein um den Treibstoffverbrauch der Autos selbst, sondern um moderne Produktionsanlagen und optimale Fertigungsprozesse. Mit den hier vorgefundenen Verhältnissen konnte Opel Eisenach die in der Norm geforderten Vorgaben sogar deutlich übertreffen", sagte Volker Höhnisch, Vorstandsvorsitzender des TÜV Thüringen, bei der Zertifikatsübergabe. Als Beispiel für eine energieeffiziente Produktion nannte er das innovative Beleuchtungssystem der Werkhallen oder die kontinuierliche Leckage-Überwachung am Druckluftsystem.

Nachhaltigkeit hat im Hause Opel eine lange Tradition. So werden bei Opel seit 1990 Bauteile aus wiederaufbereiteten Materialien verwendet. Beim in Eisenach produzierten Opel ADAM sind es aktuell rund 170 Komponenten aus recycelten Kunststoffen.

Um die anspruchsvollen Standards für Umweltschutz und Energieeffizienz zu erfüllen, arbeitet das Eisenacher Werk seit seinem Produktionsstart 1992 nach den fünf Grundprinzipien Einbeziehung der Mitarbeiter, Standardisierung, Qualität von Anfang an, kurze Durchlaufzeiten und kontinuierliche Verbesserung.

Kernelement dieser Nachhaltigkeitsstrategie ist dabei das konzerneigene Produktionssystem GM Global Manufacturing System, welches weltweite Anwendung findet. In dessen Mittelpunkt stehen die Menschen, die in Teams die Autos bauen. Alle Prozesse und Werkzeuge um sie herum sind so gestaltet, dass die Arbeit optimal unterstützt wird und somit jeder Mitarbeiter seinen Beitrag zur Qualität der Produkte leisten kann.

Das soll auch in Zukunft so bleiben. Das Unternehmen hat 13 Energie- und Umweltprogramme definiert, die investive und organisatorische Maßnahmen zur weiteren Energieeinsparung beinhalten und zu einer noch besseren Umweltbilanz führen. "Unser Umweltmanagementsystem unterstützt die Durchführung eines strukturierten Umweltprogrammes und trägt dazu bei, dieses kontinuierlich zu verbessern. Den gleichen Ansatz verfolgen wir in Bezug auf unser Energiemanagement", so Werksleiterin Elvira Tölkes.

Opel ist bekannt für den Bau umweltschonender und kraftstoffsparender Autos. Die Ingenieure des Unternehmens verbessern dabei nicht nur ständig die herkömmliche Antriebstechnologie, sondern bereiten auch eine ganze Palette neuer, sparsamer und sauberer Technologien vor - so auch bei den jüngsten Erfolgsmodellen, dem Opel ADAM und dem Opel Corsa.

TÜV Thüringen e.V.

TÜV Thüringen - Mit Sicherheit in guten Händen!

Die TÜV Thüringen-Gruppe ist ein international tätiges Dienstleistungsunternehmen mit Stammsitz in Erfurt. Mehr als 1 000 Mitarbeiter im In- und Ausland sorgen für die Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit von Anlagen, Systemen und Prozessen in allen Wirtschaftsbranchen zum Vorteil der Kunden weltweit. In Mitteldeutschland ist der TÜV Thüringen mit acht großen Standorten in Thüringen und Sachsen sowie mit zahlreichen Kfz-Prüfstationen in Thüringen vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Südkorea setzt bei Abgasmessungen auf Neutralität von TÜV SÜD

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Die Emissionen europäischer Fahrzeuge für Südkorea werden fortan auch in den Laboren von TÜV SÜD gemessen. Eine entsprechende Kooperationsvereinba­rung...

ContiPremiumContact 5 mit ContiSeal-Technologie ist Sieger im Sommerreifentest der Guten Fahrt

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Im Sommerreifentest von „Gute Fahrt“, der Fachzeitschrift mit Schwerpunkt auf Fahrzeuge aus dem Volkswagen-Konzern, hat der ContiPremiumContact...

100 Jahre Automobilbau bei Mitsubishi

, Mobile & Verkehr, MMD Automobile GmbH

DAS MODELL A: Stolz präsentierten die Arbeiter in Kobe den Prototyp des ersten Serienautomobils in Japan. Mit dem Modell A setzte Mitsubishi...

Disclaimer