Montag, 23. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 303071

TÜV NORD engagiert sich in der Metropolregion

Schaufenster Elektromobilität

Hannover, (lifePR) - Die Entscheidung ist gefallen. Die Bundesregierung hat festgelegt, welche Regionen im Rahmen des Programms "Schaufenster Elektromobilität" gefördert werden. Neben Berlin/Brandenburg, Bayern/Sachsen und Baden- Württemberg hat auch Niedersachsen den Zuschlag erhalten. Als großer technischer Dienstleister aus der Region und mit jahrzehntelanger Erfahrung bei alternativen Antrieben unterstützt TÜV NORD die "Elektrisierung" der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg - getreu dem Motto der Bewerbung "Unsere Pferdestärken werden elektrisch. eMobilität in Niedersachsen".

"TÜV NORD hat sich als starker Partner bei der Bewerbung von Niedersachsen als Metropolregion engagiert und wird sich nun mit seinem Know-how und der vorhandenen Infrastruktur bei der Entwicklung des Schaufensters Elektromobilität einbringen", so Axel Richter, bei TÜV NORD zuständig für alle Belange der Elektromobilität.

Im Fokus steht dabei insbesondere die eSTATION, die TÜV NORD Ende des letzten Jahres gemeinsam mit Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister eingeweiht hat. Die Solartankstelle in Hannover verfügt über insgesamt neun Lademöglichkeiten, an denen Besucher ihre E-Autos, E-Roller und E-Bikes kostenlos aufladen können. "Die eSTATION, mit der wir uns als Förderprojekt in die Bewerbung eingebracht haben, liefert wichtige Erkenntnisse, um möglichst schnell sichere E-Fahrzeuge mit zuverlässigen Batterien und einer verbesserten Reichweite in den Verkehr zu bringen. Die Weiterentwicklung der Solartankstelle, z. B. auch durch die zusätzliche Installation von Windkraft, ist für uns daher von besonderer Bedeutung", erklärt Richter. Darüber hinaus ist im Rahmen des Schaufensterprojekts die Entwicklung eines Leitfadens zur Ladeinfrastruktur geplant, um Handwerksbetriebe fit für zukünftige Aufgaben im Bereich der Elektromobilität zu machen.

Auch auf der bevorstehenden HANNOVER MESSE (23. bis 27. April 2012) engagiert sich TÜV NORD für die Elektromobilität. Auf gleich zwei Testparcours im Freigelände und in Halle 25 können Messebesucher auf über 10.000 qm zwei- und vierrädrige Elektromobile bewegen und somit im wahrsten Sinne des Wortes erste "Erfahrungen" mit dieser Form der Mobilität machen. Zum Einsatz kommen neben den TÜV NORDFahrzeugen auch die E-Mobile anderer Messeaussteller und verschiedener Hersteller. Dafür, dass die Sicherheit bei dieser Messeattraktion an allererster Stelle steht, sorgen die TÜV NORD-Ingenieure vor Ort.

TÜV Nord AG

Die TÜV NORD Gruppe ist mit über 10.000 Mitarbeitern einer der größten technischen Dienstleister. Mit ihrer Beratungs-, Service- und Prüfkompetenz ist sie weltweit in 70 Ländern aktiv. Zu den Geschäftsfeldern gehören Industrie Services, Mobilität und Bildung. Mit Dienstleistungen in den Bereichen Rohstoffe und Aerospace hat der Konzern ein Alleinstellungsmerkmal in der gesamten Branche. Leitmotiv: "Wir machen die Welt sicherer".

www.tuev-nord.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Opel unterstützt 24-Stunden-Weltrekordversuch von Nici Walde

, Mobile & Verkehr, Opel Automobile GmbH

Rund um die Uhr: Rekordfahrt im Opel Test Center Rodgau-Dudenhofen Auf drei Rädern: Vollverkleidetes Velomobil-Liegerad bis zu 90 km/h schnell Mit...

Continental legt Grundstein für erstes Werk in Litauen

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Weiterer Ausbau der Präsenz und Produktionskapazität von Continental in Europa Continental Vorstandsmitglied Helmut Matschi und die litauische...

TÜV SÜD: Division Auto Service wird Division Mobility

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD vereinigt seine Dienstleistungen im Mobilitätsbereich in der TÜV SÜD Division Mobility. Damit steht nicht mehr hauptsächlich das Fahrzeug...

Disclaimer