Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662463

Prof. Dr.-Ing. Wolfram Ressel, Universität Stuttgart, zum nächsten Präsidenten der TU9-Allianz gewählt

Berlin, (lifePR) - Die TU9-Universitäten haben ihren nächsten TU9-Präsidenten gewählt: Prof. Dr.-Ing. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart und Vorsitzender der Landesrektorenkonferenz Baden-Württemberg.

Prof. Ressel wurde im Rahmen der TU9-Sommer-Klausursitzung im Akademiezentrum der TUM in Raitenhaslach einstimmig von seinen Kollegen zum TU9-Präsidenten für die Amtszeit 2018-20 gewählt. Er ist aktuell TU9-Vizepräsident und übernimmt das Amt von seinem Kollegen Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel, Präsident der TU Darmstadt und TU9-Präsident seit 2014.

Prof. Prömel nach der Wahl: „Ich möchte mich bei meinem Kollegen Prof. Ressel für die hervorragende Zusammenarbeit in den vergangenen zwei Amtsperioden bedanken und gratuliere ihm herzlich zum Wahlergebnis. Ich freue mich auf die weitere gemeinsame Arbeit im Rahmen von TU9 in neuer Konstellation.“ Prof. Prömel stand für eine Wiederwahl satzungsgemäß nicht mehr zur Verfügung.

Die Wahl des TU9-Vizepräsidenten für die Amtsperiode 2018-20 wird auf Vorschlag des designierten TU9-Präsidenten Ressel in der TU9-Mitgliederversammlung im Herbst erfolgen. Offizieller Amtsantritt für den neuen TU9-Vorstand ist der 1. Januar 2018.

Anlässlich seiner Wahl sagt Prof. Dr.-Ing. Wolfram Ressel: „Ich freue mich darauf, zusammen mit meinen Kollegen die künftigen Rahmenbedingungen der Technischen Universitäten Deutschlands positiv auszugestalten und ihre nationale sowie internationale Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Dabei geht es immer wieder darum, die Bedeutung der Leistungen der im TU9 Verbund zusammengeschlossenen Universitäten für Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu verdeutlichen.“  

Kurz-Vita Prof. Dr.-Ing. Wolfram Ressel

Professor Dr. Dr. h.c. Wolfram Ressel studierte Bauingenieurwesen und wurde in den Verkehrswissenschaften in München promoviert. Im Jahr 1998 folgte der Ruf an die Universität Stuttgart in das Institut für Straßen- und Verkehrswesen. Sechs Jahre lang (2000 – 2006) war er Dekan der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften. Seit 2006 ist er bereits in seiner zweiten Amtszeit Rektor der Universität Stuttgart. 2014 wurde er erstmals zum Vizepräsidenten von TU9 German Institutes of Technology e.V. gewählt und 2016 in diesem Amt bestätigt. Ebenfalls 2016 wurde er Vorsitzender der Landesrektorenkonferenz Baden-Württemberg. Zusätzlich ist er seit 2008 Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt).

TU9 German Institutes of Technology e.V.

TU9 ist die Allianz führender Technischer Universitäten in Deutschland: RWTH Aachen University, TU Berlin, TU Braunschweig, TU Darmstadt, TU Dresden, Leibniz Universität Hannover, Karlsruher Institut für Technologie, TU München, Universität Stuttgart.
An den TU9-Universitäten sind über 270.000 Studierende immatrikuliert, das sind rund 10 Prozent aller deutschen Studierenden. Rund 50 Prozent der Universitäts-Absolventen und Promotionen in den Ingenieurwissenschaften in Deutschland stammen von TU9-Universitäten.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Starke Partner eröffnen neue Perspektiven

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Seit diesem Herbst ist Schneider-Kreuznach Kooperationspartner der Hochschule Worms. Wenn Tradition und Innovation aufeinandertreffen, dann entstehen...

Possehl-Ingenieur-Preis 2017 für beste Abschlussarbeit der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. November vergibt die Possehl-Stiftung den Possehl-Ingenieur-Preis für die beste Abschlussarbeit der Fachhochschule Lübeck des Jahres 2017. Der...

Statistik zur Meisterfeier 2017 der Handwerkskammer: Bis heute 489 neue Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister in 17 Berufen

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Vor der Großen Meisterfeier der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald am 18. November 2017 hat der Hauptgeschäftsführer der Kammer,...

Disclaimer