Sonntag, 27. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 363765

Niedrige Hotelpreise in Europa

Düsseldorf, (lifePR) - Die europäische Hotellerie meldet mit durchschnittlich 108 Euro für den Monat November deutlich sinkende Hotelpreise. Damit liegen die Kosten für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer um 13 Prozent unter dem Vormonatswert. Die italienischen Städte Venedig (minus 41 Prozent) und Rom (minus 31 Prozent) verzeichnen die deutlichsten Preisnachlässe. In Deutschland verzeichnen Dresden (81 Euro) und Weimar (78 Euro) den Jahrestiefstand der Hotelpreise. Dies besagt der trivago Hotelpreis Index (tHPI), den die Hotelsuche www.trivago.de monatlich veröffentlicht.

Im Monat November liegen die Preise für eine Übernachtung in einer europäischen Metropole bei 108 Euro (minus 13 Prozent im Vergleich zum Oktober 2012: 124 Euro). In 46 der 50 im tHPI gelisteten Städte ist ein deutlicher Preisnachlass zu beobachten. In Venedig bezahlen Hotelgäste 140 Euro (minus 41 Prozent), in Rom 114 Euro (minus 31 Prozent und in Florenz 108 Euro (minus 28 Prozent). Die Hotellerie in Budapest (67 Euro) senkt die Hotelpreise um 26 Prozent im Vergleich zum Vormonat und in Paris (165 Euro) kostet eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer 23 Prozent weniger, als einen Monat zuvor. Die Städte Prag (88 Euro), Istanbul (120 Euro) und Nizza (90 Euro) verzeichnen im November eine Senkung der Hotelpreise um je 21 Prozent. In den spanischen Städten Madrid (98 Euro) und Sevilla (102 Euro) bezahlen Reisende zwanzig Prozent weniger als im Vormonat.

Deutschland: Dresden und Weimar auf Jahrestief

In Deutschland kostet eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer im November durchschnittlich 98 Euro (minus acht Prozent im Vergleich zum Vormonat, Oktober 2012: 107 Euro). Auffällig sind die Preissenkungen in Dresden (81 Euro, minus neun Prozent) und Weimar, (78 Euro, minus 15 Prozent), deren Hotellerie in diesem Monat den bisherigen niedrigsten Stand im Jahr 2012 verzeichnen. In Frankfurt am Main bezahlen Reisende für eine Hotelübernachtung 108 Euro (minus 15 Prozent), in Berlin 87 Euro (minus 15 Prozent) und in Köln 111 Euro (minus zehn Prozent). Hotelgäste in Stuttgart (109 Euro, minus 13 Prozent) und Hannover (95 Euro, minus acht Prozent) zahlen im November weniger als einen Monat zuvor.

Europa: Spanische Städte günstig

Auf europäischer Ebene ist im November zu beobachten, dass besonders in spanischen Städten die Hotelpreise fallen. Barcelona (113 Euro) meldet eine Preissenkung von 24 Prozent im Vergleich zum Vormonat, Saragossa (62 Euro) 19 Prozent und in Málaga (72 Euro) und Granada (72 Euro) bezahlen Reisende jeweils 16 Prozent weniger als im Vormonat. Die Städte Genf (227 Euro, minus neun Prozent), London (201 Euro, minus zwei Prozent), Oslo (169 Euro minus ein Prozent) und Stockholm (167, minus fünf Prozent) melden im November trotz fallender Preise ggü. dem Vormonat die höchsten Übernachtungskosten.

Eine Übersicht der durchschnittlichen Übernachtungspreise in Europa sowie weitere detaillierte Daten sind zu finden unter: www.trivago.de/hotelpreise

Der trivago Hotelpreis Index (tHPI) der Hotelsuche www.trivago.de bildet die Übernachtungspreise von den auf trivago am häufigsten abgefragten europäischen Städte ab. Berechnet werden die durchschnittlichen Preise für Standard Doppelzimmer. Basis sind die über den Hotelpreisvergleich monatlich generierten über 1.000.000 Anfragen nach Hotelübernachtungspreisen. trivago speichert im Vormonat die Anfragen, welche Reisenden für den folgenden Monat machen. Insofern gibt der tHPI zum Zeitpunkt der Veröffentlichung die Übernachtungspreise des jeweiligen Monats wider. Der tHPI repräsentiert die Hotelpreise auf dem Online Hotelmarkt: Der Index wird anhand der Übernachtungspreise von über 100 Online Reisebüros und Hotelketten ermittelt.

trivago GmbH

Mit www.trivago.de finden Reisende das ideale Hotel zur günstigsten Rate. Mehr als 18 Millionen Reisende nutzen Hotelpreisvergleich monatlich und sparen durchschnittlich 35 Prozent. Der Online Service vergleicht die Hotelraten von über 100 Buchungsplattformen für 600.000 Hotels weltweit. Zusätzlich integriert trivago 34 Millionen Hotelbewertungen und über 14 Millionen Fotos. Mit Hilfe von individuellen Filtern und Suchkriterien finden User das ideale Hotel. trivago vergleicht nicht die Preise der Online Reisebüros, sondern die Raten und der Nutzer erfährt, ob z.B. das Frühstück inklusive ist. Die trivago GmbH mit Hauptsitz in Düsseldorf wurde 2005 gegründet und betreibt mittlerweile 30 internationale Länderplattformen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Oberstaufen steht für Marke Allgäu

, Reisen & Urlaub, Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

In Oberstaufen liegen 13 der insgesamt 80 AllgäuTopHotels und AllgäuHotels. Damit führt die Kur- und Ferienregion vor Oberstdorf mit zehn Hotel....

„Silberstern“ holt begehrten Medienpreis

, Reisen & Urlaub, Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Damit hatten weder die „Silbersterne“ noch die Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH (OTM) gerechnet: Eine Jury erfahrener Experten aus den Bereichen...

Romantik-Hotel Hirsch in Sonnenbühl-Erpfingen als "Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland" rezertifiziert

, Reisen & Urlaub, Mythos Schwäbisch Alb

Sternekoch Gerd Windhösel erhält aus den Händen von Bürgermeister Uwe Mor-genstern und Mythos Geschäftsführer Wolfgang Schütz die neue Urkunde...

Disclaimer