Freitag, 27. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 484919

Hohe Hotelpreise zum ESC in Kopenhagen

Düsseldorf, (lifePR) - Im Mai steigen die Hotelpreise in den europäischen Metropolen um 13 Prozent auf 134 Euro im Vergleich zum Vormonat. Eine drastische Preissteigerung von 43 Prozent meldet die Hotellerie in Kopenhagen zum Eurovision Song Contest. Cannes, wo die Filmfestspiele stattfinden, verzeichnet einen um 42 Prozent höheren Durchschnittspreis für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer. In Deutschland sind besonders in den nordrein-Westfälischen Städten drastische Hotelpreiserhöhungen zu beobachten. Dies geht aus dem tHPI (trivago Hotelpreis Index) hervor, den die Hotelsuche www.trivago.de monatlich veröffentlicht.

Reisende, die das Finale des Eurovision Song Contest am 10. Mai in Kopenhagen live miterleben wollen, bezahlen für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer 254 Euro. Damit liegt der Übernachtungspreis in der Finalnacht um 28 Prozent über dem Monatsdurchschnitt (199 Euro), der wiederum 43 Prozent höher ist als im Vormonat (April 2014: 139 Euro). In Cannes, wo zum Film Festival im Mai viele internationale Kino-Stars einchecken, kostet eine Übernachtung 42 Prozent mehr als noch einen Monat zuvor (Mai 2014: 169 Euro, April 2014: 119 Euro). Die Hotellerie in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon verzeichnet im Mai einen Durchschnittspreis von 147 Euro, was ein Plus von 35 Prozent bedeutet. Hier treffen am 24. Mai die Finalisten in der UEFA Champions League aufeinander.

Städte in Nordrhein-Westfalen teuer

Deutschlandweit steigen die Hotelpreise im Vergleich zum Vormonat um zehn Prozent (Mai 2014: 113 Euro, April 2014: 103 Euro). Besonders die Städte im Bundesland Nordrhein-Westfalen verzeichnen eine deutliche Preiserhöhung. In der Landeshauptstadt Düsseldorf, wo im Mai die internationale Verpackungsmesse interpack viele Besucher anzieht, klettern die Preise auf 148 Euro, was ein Plus von 24 Prozent im Vergleich zum Vormonat bedeutet. Die Nachbarstädte Neuss (135 Euro, plus 31 Prozent), Ratingen (117 Euro, plus 33 Prozent), Mönchengladbach (112 Euro, plus 19 Prozent) und Krefeld (116 Euro, plus 22 Prozent) melden im Mai höhere Hotelpreise.

EU-Metropolen teurer

Im Mai melden 44 der im tHPI gelisteten Metropolen Europas steigende Hotelpreise im Vergleich zum Vormonat. In Riga zahlen Hotelgäste durchschnittlich 101 Euro (plus 35 Prozent) für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer, in Nizza sind es 153 Euro (plus 33 Prozent). Die Hotellerie in Dublin meldet einen Preisanstieg von 27 Prozent (131 Euro). Reisende in Athen (106 Euro) zahlen 26 Prozent mehr als noch einen Monat zuvor. In Venedig werden 281 Euro berechnet (plus 24 Prozent) und in Budapest 97 Euro (plus 21 Prozent).

Weitere Informationen und Daten finden Sie hier

Der Hotelpreis Index (tHPI) der Hotelsuche www.trivago.de bildet die Übernachtungspreise von den auf trivago am häufigsten abgefragten europäischen Städten ab. Berechnet werden die durchschnittlichen Preise für Standard Doppelzimmer. Basis sind die über den Hotelpreisvergleich monatlich generierten 45 Millionen Anfragen nach Hotelübernachtungspreisen. trivago speichert im Vormonat die Anfragen, welche Reisende für den folgenden Monat machen. Insofern gibt der tHPI zum Zeitpunkt der Veröffentlichung die Übernachtungspreise des jeweiligen Monats wider. Der tHPI repräsentiert die Hotelpreise auf dem Online Hotelmarkt: Der Index wird anhand der Übernachtungspreise von über 150 Online Reisebüros und Hotelketten ermittelt.

trivago GmbH

Mit www.trivago.de finden Reisende das ideale Hotel zur günstigsten Rate. Mehr als 45 Millionen Reisende nutzen den Hotelpreisvergleich monatlich und sparen durchschnittlich 35 Prozent. Der Online Service vergleicht die Hotelraten von über 150 Buchungsplattformen für 700.000 Hotels weltweit. Zusätzlich integriert trivago 120 Millionen Hotelbewertungen und über 14 Millionen Fotos. Mit Hilfe von individuellen Filtern und Suchkriterien finden User das ideale Hotel. trivago vergleicht nicht die Preise der Online Reisebüros, sondern die Raten und der Nutzer erfährt, ob z.B. das Frühstück inklusive ist. Die trivago GmbH mit Hauptsitz in Düsseldorf wurde 2005 gegründet und betreibt mittlerweile 45 Länderplattformen in 27 Sprachen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Studie: Kreuzfahrtportale 2018

, Reisen & Urlaub, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Immer mehr Urlauber lassen sich die Seeluft um die Nase wehen: Kreuzfahrten liegen weiterhin stark im Trend. Einen Überblick über das Angebot...

19 Thüringer Städte treffen sich zur Frühjahrs-Mitgliederversammlung in Gotha

, Reisen & Urlaub, Verein "Städtetourismus in Thüringen" e.V.

Die 19 Mitgliedsstädte des Vereins Städtetourismus in Thüringen e.V. trafen sich zur ihrer Frühjahrstagung dieses Jahr in der Residenzstadt Gotha. Volles...

Teams aus Italien, Norwegen, Rumänien, Portugal und aus Neuseeland sind 2018 zu Gast im Großen Garten!

, Reisen & Urlaub, Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG)

Insgesamt über 25.000 km legen die Teams zurück, um ihr Feuerwerk dem Publikum in den Herrenhäuser Gärten zu präsentieren – Neuseeland hat mit...

Disclaimer