Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 381932

Kreativ, qualitätsbewusst und designstark - Gewinner des Trevira CS Fabric Creativity Competition

Hattersheim, (lifePR) - Die im Markt für Objekttextilien wohl bekannteste Marke Trevira CS steht heute nicht mehr nur für die Funktion der Schwerentflammbarkeit, sondern vor allem auch für den hohen Grad an Qualität, Kreativität und Innovation, der diese Stoffe auszeichnet. In einem von Trevira Ende 2012 ausgelobten Stoffwettbewerb konnten Anbieter diese Kriterien unter Beweis stellen. An dem Wettbewerb beteiligten sich 58 Firmen. Unter den insgesamt 140 eingereichten Artikeln wurden auf der Heimtextil-Messe in Frankfurt im Januar die zehn herausragendsten Stoffe ausgezeichnet; weitere fünf Qualitäten erhielten eine besondere Anerkennung.

"Unsere Kunden haben mit ihrer Innovationskraft einen erheblichen Teil dazu beigetragen, dass Trevira CS Stoffe im Objektmarkt einen hohen Stellenwert besitzen. Dies wollten wir im Rahmen des Trevira CS Club-Konzeptes mit der Ausschreibung zu einem textilen Kreativitätswettbewerb würdigen", erläutert Anke Vollenbröker, Marketingleiterin bei Trevira.

Eine unabhängige Expertenjury bewertete die Stoffe nach Innovationsgrad, technischer Ausführung sowie Trendrelevanz. Die Juroren waren Bettina Göttke-Krogmann (Burg Giebichenstein - Kunsthochschule Halle), Corinna Kretschmar-Joehnk (JOI-Design, Hamburg) und Natalija Zimmermann (BZ.Bildung-Beratung-Innovation, Leipzig).

Die Gewinner:

Baumann Dekor GmbH (A)
(Artikel: 49780/069)
Der Dekorations- und Bezugsstoff greift das Thema der Kombination Wolle/Leinen auf: Die Haptik erinnert an Leinen, die Optik an Wolle. Diese Double-Face-Qualität ist vielfältig einsetzbar und eröffnet raffinierte Verarbeitungsmöglichkeiten für Kante, Saum, Einfassung etc.

Bogesunds Väveri (S)
(Artikel: Twilight)
Die Farbzusammenstellung dieses Bezugsstoffes erzeugt einen sehr schönen changierenden Effekt, der bei solchen Qualitäten eher selten anzutreffen ist. Die Farben sind so ausgewählt, dass je nach Lichteinfall eine andere Farbe schimmert und keine vergrauende Wirkung eintritt. Chenillegarne sorgen für den angenehmen, weichen Griff und einen schönen Lüster, wobei der Stoff nicht plüschig wirkt, sondern eine trockene Optik aufweist.

Création Baumann (CH)
(Artikel: DIMMER IVY 0100767)
Der Dekostoff mit Verdunklungsfunktion entstand durch eine innovativ eingesetzte Lasertechnik, die Muster mit fließenden Übergängen hervorbringt. Ein effektvolles Detail: Die durch den Laser erzeugten unterschiedlichen Reliefhöhen vermitteln den Eindruck von Dessins, die hervortreten und wieder verschwinden und ein raffiniertes Hell-/ Dunkel-Spiel erzeugen. Dieser dekorative Verdunklungsstoff, der auch im "Alleingang" eingesetzt werden kann, ist technisch sehr anspruchsvoll.

J. A. Raymakers (NL)
(Artikel: 614.011, Col. 858)
Der Velours mit Anmutung von Suede zeichnet sich durch eine weiche, natürliche Haptik, eine überzeugende Farbe und einen baumwollartigen Lüster aus, der ein sehr elegantes Schattenspiel erzeugt. Die Leichtigkeit und flache Ausprägung des Velours ermöglichen einen Einsatz sowohl als Bezugs- wie auch als Dekorationsstoff und heben ihn durch seine matte Optik angenehm von anderen Velouren ab.

Kupferoth Interiors (D)
(Artikel: Habitat Hexagon 407674)
Dieses technisch anspruchsvolle Jacquardgewebe in der Drehertechnik mit körnigem Griff erhält durch den Einsatz von hochgedrehten Garnen eine papierartige Anmutung, eine feste Struktur sowie einen besonderen Fall. Die Gardinen-/ Dekorationsstoffqualität zeigt ein elegantes, dezentes Muster, wobei ein spannendes Wechselspiel zwischen Aufsicht und Durchsicht den Stoff einmal voluminös erscheinen und das Muster erkennen lässt, ihm zum anderen, gegen das Licht betrachtet, eine hohe Transparenz verleiht.

Lelièvre (F)
(Artikel: BACCARA M1 CITRINE 64943)
Der Dekorationsstoff mit dem ansprechenden Dessin wurde in Atlas (Satin)-Bindung ausgeführt, wodurch ein Relief entsteht. Der überraschende Effekt ist die moderne, grafische Umsetzung des Dessins, das im spannungsreichen Kontrast zu der traditionellen Bindungstechnik für Damaststoffe steht. Durch den eleganten, seidigen Glanz und seine gute Farbwahl wirkt der Stoff sehr hochwertig.

Lodetex S. p. A. (I)
(Artikel: RITA BLACK 21954)
Der Double-Face-Dekostoff in einer ausgefallenen Ton-in-Ton Farbgebung hat einen eleganten Glanz, weichen Griff und ein Dessin, das wie gemalt wirkt. Der bindungstechnisch erzeugte IKAT-Effekt sorgt für eine gewisse Spannung: das Muster des Stoffes erschließt sich erst auf den zweiten Blick, was den besonderen Reiz des Stoffes ausmacht. In der Durchsicht zeigt sich ein Zickzack-Dessin.

Nya Nordiska (D)
(Artikel: MULTI-PLI CS 21 Flint)
Bei diesem eleganten Dekostoff mit matter Oberfläche wurden durch Thermofixierung die zwei formgebenden Techniken des Crashens und des Plissierens kombiniert, was einen reizvollen Kontrast und ein raffiniertes Spiel aus grob und fein erzeugt. Im Gegenlicht entwickelt die Knitterstruktur je nach Lichteinfall ein Muster mit einer schönen Dynamik und räumlichen Tiefe.

SAHCO Hesslein (D)
(Artikel: LUPINA 2524-04)
Die Gardinen-/Dekostoffqualität in natürlicher Leinenoptik und eleganter Farbstellung weckt Erinnerungen an geklöppelte Spitze. Die moderne Interpretation dieses Themas wurde durch Bestickung auf Algenvlies mit anschließendem Auslösen der Stickerei erreicht. Der Stoff mit seinen drei Metern Warenbreite hat eine schöne, verarbeitungsfreundliche Webkante. Insgesamt ist diese Umsetzung eines semitransparenten Stoffes sehr gelungen.

Saum & Viebahn (D)
(Artikel: UNLIMITED 6 2357)
Der Bezugsstoff in 3D-Optik erreicht sein schönes Relief durch den Einsatz von Füllschusstechnik. Hier wurde ein klassisches Ornament modern in einem Material mit weichem Griff und schöner Farbe umgesetzt, die das Muster gut zur Geltung bringt. Es kann als Bezugsstoff, aber auch als Bettüberwurf / Bedrunner eingesetzt werden.

Eine besondere Anerkennung erhielten:

Abinitio (S)
(Artikel: Cullus Molto White)
Das 3D-Gestrick mit extrem hoher Schallabsorption ermöglicht verbesserte Raum-Akustik. Es eignet sich für Decken- oder Wandelemente, Raumteiler oder textile Objekte im Raum. Das Material verbindet Funktionalität und Flexibilität mit Ästhetik; es korrespondiert gut mit Beton, Eisen, Glas und Holz. Es eignet sich für vielfältige Anwendungen im Objektbereich sowie bei automobilen Ausstattungen.

Johan van den Acker (NL)
(Artikel: Pietro 290)
Dieser vielfältig einsetzbare Dekorations- und Bezugsstoff mit seinem technisch-funktionalem Look und elegantem, zurückhaltendem Glanz mutet typografisch an und ist ein sehr zeitgemäßer Stoff, der durch eine "verspielte Strenge" auf sich aufmerksam macht. Interessant ist seine Vielfarbigkeit, die sowohl kalte als auch warme Töne aufgreift.

Kobe (NL)
(Artikel: Palora CS)
Bei dem Schattenvelours wird der Flor bindungstechnisch in unterschiedliche Richtungen gestellt. Besonders originell wirkt das Dessin durch den prägnanten Gegenstrich, der zusätzlich ein überlagerndes, organisches Muster erzeugt. So entsteht ein Spiel mit unterschiedlichen Ebenen des Schattenflors. Die Qualität ist in einer breiten Palette von 20 Farben erhältlich und als Deko- sowie als Bezugsstoff einsetzbar.

Sirio Tendaggi srl (I)
(Artikel: ALBA STROP 393)
Mit seiner schönen Webstruktur, die leichte Unregelmäßigkeiten aufweist, wirkt dieser Dekostoff wie patiniert. Dieses Gewebe mit Wolloptik hat einen an Leinen anmutenden angenehmen Griff und einen extrem weichen Fall. Die besondere Handschrift des Stoffes ermöglicht vielfältige Einsatzmöglichkeiten von technisch bis rustikal.

Stotz (CH)
(Artikel: Bricks)
Kettstick-Technologie, bei der Sticknadeln in den Webprozess eingebunden sind, ist die Basis für diesen Dekostoff. Dadurch entsteht ein wie mit der Feder gezeichnetes Dessin, das sehr raffiniert in die Gewebehandschrift übersetzt wird. Trotz des formal kleinen Rapportes wirkt es durch die variierende Linienführung im Dessin großzügig. Der Charme des Stoffes liegt in der Suggestion des Spiels mit dem Zufall.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: Zukunftsfähige Ideen für lebendige Ortskerne

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Die Fachjury im Wettbewerb “Kerniges Dorf!“ 2017 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat ihre Entscheidung getroffen...

Medium SUVs: Seat Ateca überzeugt durch niedrigsten Wertverlust

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Das Fachmedium „Gebrauchtwagen Praxis“ analysiert in der Rubrik „Segmente unter der Lupe“ in jeder Ausgabe die Restwerte einer ausgewählten Fahrzeugklasse....

Neugierde mit Soße und Topfguckerpudding, falsche Fee im Zauberland und der Fall Hellberger - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Fangen wir diesmal ganz anders an, um die fünf Deals der Woche zu präsentieren, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de eine Woche lang (Freitag,...

Disclaimer