Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 282466

Der Trevira CS Club: Erfolgreich durch verstärkte Kooperation

Faserhersteller präsentiert auf Heimtextil-Messe neues Marketing-Konzept

Hattersheim, (lifePR) - Auf der Heimtextil-Messe in Frankfurt im Januar präsentierte der Faserhersteller Trevira vor Top-Kunden und Fachpressevertretern ein neues Marketing-Konzept für seine Premiummarke Trevira CS. Um die vor allem im Objektmarkt renommierte Marke für permanent schwer entflammbare Textilien weltweit weiter auszubauen, will das Unternehmen seine Kunden künftig noch stärker unterstützen.

Kernpunkte des Konzepts bilden neue, zusätzliche Maßnahmen zum Markenschutz und zur Erhöhung der Markenbekanntheit. Der Hauptfokus liegt jedoch in einer weiteren Verbesserung der traditionell engen Kundenbeziehungen, wie Marketingleiterin Anke Vollenbröker erläutert: "Trevira CS steht als Marke für die textile Fläche, und es sind unsere Kunden, die dieser Marke mit jeder neuen Kollektion Bedeutung verleihen. Wenn wir unser Produkt weiter ausbauen wollen, so geht das am besten, indem wir unsere Partner auf den einzelnen Verarbeitungsstufen darin unterstützen, ihre Trevira CS Produkte erfolgreich zu vermarkten, und zwar weltweit."

Der Trevira CS Club - die "Community" der Partner

Es gibt eine große Anzahl von Anbietern auf allen Stufen der Lieferkette, die flammhemmende Trevira Fasern verarbeiten, Garne veredeln, Trevira CS Textilien herstellen und vertreiben. Um besonders wichtige, engagierte und loyale Partner zum einen für ihre Treue zu belohnen und zum anderen das Geschäft mit den flammhemmenden Produkten weiter auszubauen, führt Trevira ein Clubmodell ein. Alle Unternehmen, die einen Markenvertrag haben und die Marke Trevira CS nutzen, gehören zum "Trevira CS Club", dessen Mitgliedern die Standardservices des Unternehmens offen stehen. Dazu zählen beispielsweise die Markenprüfung, Prüfungen nach IMO, die technische Unterstützung und Trendberatung, Produktliteratur und Zertifikate sowie die Berücksichtigung in den Stoffkatalogen. Für Top-Partner sieht das Club-Modell die Vergabe eines Silber- oder Goldstatus vor, der auf Basis von festgelegten Kriterien verliehen wird. Diese Kriterien richten sich nicht nur nach dem Umsatz, sondern berücksichtigen auch Faktoren wie Loyalität, Kreativität oder die internationale Präsenz der Partner. Der Gold- bzw. Silberstatus wird jeweils für ein Jahr vergeben.

Clubmitglieder mit diesem Status können auf besondere Zusatzservices zurückgreifen. Diese können ganz unterschiedlicher Art sein und reichen von einer "fast lane" für die Bearbeitung der Markenanträge, über Angebote zur Teilnahme an Messen, Förderung von internationalen Projekten bis hin zu Kommunikationsmaßnahmen. Die Einstufung der Partner wird jährlich stattfinden, so dass auch andere Mitglieder der "Community" die Chance erhalten, Gold- oder Silberstatus zu erlangen.

Die Gold- und Silbermitglieder
Die Gold- und Silber-Mitglieder 2012 wurden im Rahmen einer Kundenveranstaltung auf der Messe vorgestellt.

Silbermitglieder sind:

die Garnhersteller Spinnerei Lampertsmühle und Textilgruppe Hof (D), Selvafil (E), Torcitura Fibre Sintetiche und Torcitura Padana (I), die Flächenhersteller Gebrüder Munzert, Pongs Technical Textiles, Rohleder und Spandauer Velours (D), Velours Blafo (F), Fiorete Group, Tessitura Mario Ghioldi, Lodetex und Pugi R.G. (I), Ludvig Svensson (S)

sowie die Verleger Exclusive Wind Design (B), Höpke Möbelstoff-Handelsgesellschaft, Kupferoth Interiors, Schewe Textil und Zimmer + Rohde (D), Lelièvre (F), Panaz und Sekers Fabrics (UK).

Zu den Gold-Mitgliedern zählen:

die Garnhersteller Fil Man Made Group und Torcitura Lei Tsu (I), die Flächenhersteller Müller-Zell, Schmitz-Werke und Verotex (D), Gaudium (NL), FIDIVI Tessitura Vergnano (I), Dina Vanelli (TR) und Creation Baumann (CH)

sowie die Verleger Sonnhaus (A), JAB Josef Anstoetz, Nya Nordiska Textiles und SAHCO Hesslein (D), Kvadrat (DK) und Kobefab International (NL).

Trevira CEO Robert Gregan erklärte in seiner Ansprache das Ziel des neuen Konzepts: "Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern wollen wir unsere Kräfte entlang der Wertschöpfungskette bündeln und das Wachstumspotential nutzen, das in unserer starken Marke und den vielen kreativen, technisch und qualitativ hervorragenden Produkten liegt. In dieses Potenzial werden wir investieren."

Die Marke Trevira CS aus Kundenperspektive

Gastredner Andreas Heydasch, Geschäftsführer von Müller-Zell, berichtete über die Erfahrungen aus seiner inzwischen 27 Jahre dauernden Partnerschaft mit Trevira und erklärte die Bedeutung der Marke Trevira CS aus der Sicht eines Herstellers:

"Mit jedem gelösten Problem und jeder überstandenen Krise in diesen zweieinhalb Jahrzehnten ist unser Vertrauen in Trevira CS gewachsen. Wir haben erkannt, dass Trevira CS uns dabei hilft, uns vom Wettbewerb zu unterscheiden. Der Objektmarkt wird auch in Zukunft weiter wachsen, und wir haben mit unseren Kunden, Partnern und mit Trevira exzellente Partner für dieses Konzept. Wir sollten stolz auf unsere Marke sein."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Von technisch bis kulinarisch - "Gastro_Tek 2018" im Messe- und Kongresszentrum Kalkar

, Medien & Kommunikation, Wunderland Kalkar

Die Hotellerie- und Gastronomiebranche hat immer Saison. Trends und Innovationen bestimmen das Geschehen - schließlich wollen Hotels, Restaurants,...

Das sind die besten IT-Unternehmen: die Gewinner der IT-Awards 2017

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

In einer groß angelegten Befragung haben die Insider-Portale der Vogel IT-Medien ihre Leser zwischen 15. April und 31. August 2017 aufgerufen,...

Postpress certified: pioneering role for Onlineprinters

, Medien & Kommunikation, Onlineprinters GmbH - diedruckerei.de

As one of the first online print shops in Europe, Onlineprinters has proved its high quality standards also in postpress during PSO certification,...

Disclaimer