Sonntag, 30. April 2017


  • Pressemitteilung BoxID 632509

Trotz eisigem Wetter und besonderer Terminsituation kann die TrendSet Winter 2017 die Erwartungen erfüllen

Die TrendSet behauptet ihre internationale Ausrichtung / Der Anteil ausländischer Besuche steigt um gut 10 %

(lifePR) (München, ) Alle zwei Jahre wieder ist die TrendSet Winter aufgrund der nachfolgenden Messe BAU einer besonderen Terminsituation ausgesetzt und muss vom gewohnten Wochenend- und Feiertagstermin abrücken. Umso mehr freut sich die TrendSet, dass trotz des Termins und Schnee, Sturm und Eis die Messe erfolgreich verlief und die Erwartungen der Aussteller und Besucher erfüllte. Ein optimistisches Orderverhalten und die hohe Qualität der Besuche zur diesjährigen TrendSet Winter 2017 machten die Aussteller zufrieden. Dazu beigetragen hat hier sicherlich auch der um gut 10 % angestiegene Anteil ausländischer Fachbesuche. Mit insgesamt 34.891 Besuchen läutete die 109. TrendSet die Ordersaison 2017 ein und setzt mit ihren vielen Neuheiten die Trends für die Branche.

Pünktlich zum Start ins neue Jahr konnten die Fachbesucher aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien sowie den angrenzenden EU-Mitgliedsländern auf der TrendSet Winter vom 4. bis 6. Januar 2017 in München die Trends für die neue Saison entdecken. Von Mittwoch bis Freitag zeigten rund 2.500 Marken und Kollektionen Neues aus 15 Wohn- und Lifestylebereichen. In neun ausgebuchten Messehallen präsentierten Branchenführer, Nischenanbieter und Newcomer drei Tage lang auf rund 100.000 qm Ausstellungsfläche ihre Neuheiten. Es gab einiges zu sehen in den Bereichen Schönes rund ums Wohnen und Leben – drinnen wie draußen, Praktisches und Stilvolles für Küche, Esstisch, Bad und Schreibtisch sowie tolle Ideen zum Verschenken, Schmücken und Dekorieren.

TrendSet Themen-Areas gut besucht.

Auch die Themen-Areas der TrendSet waren gut frequentiert. In der TrendSet Bijoutex zeigten die Aussteller die neuesten Trends rund um Modeschmuck, Fashion und Beauty. Trendiges und Traditionelles aus den Bereichen Tracht, Landhaus und Country wurden in der TrendSet Country & Style, der Themen-Area für Heimat-Kollektionen, präsentiert. Die TrendSet Newcomer lockte die Besucher mit jungen und neuen Produkten vielversprechender Firmen.

Hohe Qualität der Besuche – gutes Klientel.

Als erste Messe gibt die TrendSet Winter 2017 dem Handel bereits Anfang Januar Einblicke in das neue Sortiment der Aussteller.

„Die TrendSet setzt sich aus einer Vielfalt an Branchen und Produkten zusammen. Das, durch den Messestandort München, sehr qualitative und kaufkräftige Messeklientel aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien und den angrenzenden EU-Mitgliedsländern kann sich hier auf kurzen Wegen über die neuesten Strömungen in den verschiedenen Bereichen informieren und frühzeitig ordern.“, kommentiert TrendSet Geschäftsführerin Tatjana Pannier die Position der TrendSet als eine der führenden Fachmessen für Wohnambiente und Lifestyle.

Aussteller zufrieden: Stimmung wie Ordervolumen gut.

Wir sind zufrieden mit dem Verlauf der TrendSet Winter 2017. Besucher- und Ordervolumen waren gut. Außerdem konnten wir hier einige Neukunden dazugewinnen. Die TrendSet Messeleitung macht immer einen guten Job. Die Hallen sind optimal strukturiert, das Konzept ist rund.
Veit Mehlhorn (Geschäftsführender Gesellschafter la vida)

Die Messe läuft gut für uns, wir sind ganz zufrieden. Die Fachbesucher ordern und unsere Neuheiten am Stand finden durchweg Anklang. Die TrendSet hat wieder einen guten Job gemacht.
Helmut Tillmann (Verlaufsleiter blomus)

Wir sind sehr zufrieden mit der diesjährigen TrendSet Winter. Wir bekamen von den Besuchern eine hohe Resonanz auf unsere Neuheiten und Produkte. Alle großen, wichtigen Kunden waren da und insgesamt wurde gut geordert.
Volker Schmid (Verkaufsleiter/Key Account Manager ABC Karten)

Die Besucherfrequenz ist auf der TrendSet Winter 2017 sehr gut. Außerdem positiv bei diesem Mal: Der Besucherstrom fließt kontinuierlich, so haben wir Zeit, optimal zu beraten. Alle wichtigen Kunden sind da und haben gut geordert. Die Messe ist für uns ideal.  Wir verkaufen in Süddeutschland, Österreich und Schweiz. Das dementsprechende Klientel ist genau hier auf der TrendSet.
Bjarne Lund Jepsen (Marketing- und Vertriebsleiter IB Laursen)

Die Messe war ein Erfolg. Ich konnte neue Kunden akquirieren und gute Orderzahlen verzeichnen. Die TrendSet hat wieder einmal einen tollen Job gemacht.
Eva Schreiber (Geschäftsführerin EVA SCHREIBER)

Die TrendSet ist immer ein guter Standort für uns. Für den Bereich Home, Interieur, Lifestyle die TrendSet die ideale Messe hier.
Daniel Henriksen (Inhaber Hübsch Interior)

Bei den Winterterminen, an denen die Messe BAU folgt, erwarten wir durch die Einbauten der BAU und die dadurch veränderte Hallenführung schon von vorherein weniger Besuchsfrequenz. Wir kommen trotzdem, denn unsere Kunden sind hier präsent und das Ordervolumen ist in Relation ok. Allein die Laufkundschaft fehlt ein wenig.
Arnold Maier (Geschäftsführer AM-Design)

Unser Stand war am ersten Messetag, trotz des Termins mitten in der Woche und der eisigen Wettervorhersagen, wider Erwarten gut frequentiert. Die darauffolgenden Messetage waren etwas ruhiger. Aber ansonsten läuft es mit der TrendSet positiv wie immer.
Rafael Vosteen (Geschäftsleitung VOSTEEN)

Durch die Wetterlage haben einige unserer Kunden ihren Besuch abgesagt. Das und die veränderte Hallenführung durch die nachfolgende BAU haben uns erwartungsgemäß weniger Fachbesucher und Ordervolumen beschert. Mit der TrendSet an sich sind wir aber sehr zufrieden. Für uns ist sie eine wichtige Messe, um unser süddeutsches Vertriebsgebiet zu bearbeiten. Wir sind beim nächsten Mal wieder dabei.
Marcel d’Haan (Regional Account Manager Light & Living)

Wir sind schon zum zweiten Mal hier in der Newcomer Area und sehr zufrieden mit Messeverlauf. Es wird sehr gut geordert. Wir konnten mit vielen Interessenten am Stand sprechen und wertvolle Kontakte knüpfen. Schon unser erstes Hiersein auf der TrendSet in dieser Area im Sommer 2016 hat unserem Unternehmen großen Auftrieb gegeben. Es macht Sinn hier zu sein, denn man trifft auf der TrendSet so viele potenzielle Kunden, die man so nicht erreicht.
Paul Kubik (Marketing Eulenschnitt)

Für uns liefen vor allem die ersten beiden Messetage in der Themen-Area TrendSet Newcomer sehr gut. Wir haben viele interessante Gespräche geführt und vielversprechende Kontakte geknüpft.
Henrik Roth (Inhaber BEWOODEN)

Ich bin zum ersten Mal auf der TrendSet Country & Style und es läuft gut. Die TrendSet Country & Style ist eine ideale Location, um sich in meinem Bereich zu präsentieren. Ich komme wieder.
Frank Sommer (Geschäftsführer CHIEMSEE DESIGN)

Wir sind hier auf der TrendSet Bijoutex zufrieden. Die Tage waren vom Besucherstrom her recht gemischt, das Aufkommen war für uns aber ok. Auch mit der Durchführung und der Betreuung durch das TrendSet Messeteam sind wir sehr zufrieden.
Rhisa P. Sabardal (Verkauf cute stuff)

Alle Zeichen auf Natur: Die Trends der kommenden Saison.

Die Designs und Ideen für Frühjahr/Sommer 2017 folgen dem übergreifenden Thema Natur. Das drückt sich durch erdige Töne und natürliche Materialien aus, die sich allein oder miteinander zu harmonischen Designs verbinden. Dazu gesellen sich frische Farben sowie wilde Ethno-Muster und versprühen pures Sommerfeeling. Die tiefe, ruhige Ausstrahlung von Blau machen sich viele Entwürfe in Mode und Interieur zunutze.

Urbane Natürlichkeit: Viele Entwürfe nehmen 2017 die Verbindung von Natur und Stadt auf. Mit urbaner Anmutung geben Tiermuster oder Camouflage in grünen und erdigen Tönen eine moderne Vorstellung von Wohlfühlen und Harmonie. Natürliche Materialien verbinden sich zu spannenden Synthesen mit industriellen Designs. Der ungebrochenen Strömung hin zur Natur folgend, liegt Holz weiterhin voll im Trend. Natürlich, bearbeitet oder im Vintage-Style gibt es Möbeln, Lampen und Deko-Elementen eine warme, unique Optik.

Frische Designs: Die Farben und Muster sind in der neuen Saison voller Leben. In den Designs mischen sich Stil und Herkunft. Wilde Ethno-Muster treffen auf coole Looks. Kulturelle Einflüsse vermischen sich mit individuellen Styles. Es entsteht ein Multikulti von Stoffen, Farben, Mustern und Stilen.

Coole Farben:  In allen Nuancen der Natur – von Meeres- bis Himmelblau –  an der Trendfarbe Blau kommt im Sommer 2017 keiner vorbei. Blautöne werden kombiniert mit hellem Grau oder Weiß. Fließende, teils technische Stoffe unterstützen die ruhige Wirkung der Farben genauso wie Batik- und Ombré-Effekte. Auch Denim kommt wieder in unterschiedlichsten Entwürfen zum Einsatz.

Spezielle Trends: Einhörner versprühen auf Textilien, Gebrauchsgegenständen oder als Figur und Spielzeug überall ihren magischen Charme. Zu Ostern tummeln sich teils überlebensgroße Eier, Hühner und Hasen in den Trendfarben oder aus Holz im österlichen Heim.

Die Fakten der TrendSet Winter 2017:

TrendSet – 109. Internationale Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart
von Mittwoch, 4. Januar bis Freitag, 6. Januar 2017
auf dem Messegelände der Messe München
in den Hallen B1 bis B6 und C1 bis C3.

Die TrendSet Sommer 2017 findet vom 8. Juli bis 10. Juli 2017 statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Lieder aus heiterem Himmel"

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Am Sonntag, dem 7. Mai 2017, setzt das Freilichtmuseum Beuren seine Musikreihe unter dem Motto „Musikalische Vielfalt entdecken“ fort. Der Liedermacher...

Neu: Eine bayerische „Bier-Botschaft“ mitten in Italien

, Freizeit & Hobby, NewsWork AG

Ein bayerisches Volksfest mitten in Italien: Der frühere Regensburger Bischof, Kardinal Gerhard Ludwig Müller und eine große Delegation aus der...

Kreatives Blitzen mit dem Lampenstativ GN-806

, Freizeit & Hobby, walimex pro

In seiner Produktlinie walimex pro erweitert WALSER das Sortiment um das neue und hochwertige Lampenstativ GN-806, ein modernes Tool mit vielen...

Disclaimer