Samstag, 19. August 2017


Über 1.400 Veranstaltungen bundesweit

Produzentinnen und Produzenten aus Costa Rica, Ecuador, Guatemala, Brasilien und Kenia besuchen Deutschland

Köln, (lifePR) - "Fair schmeckt mir!" - dem Motto der diesjährigen Fairen Woche stimmten die Gäste des Spitzenkochs Simon Tress voll und ganz zu. Gemeinsam mit Dr. Hans-Christoph Bill, Vorstand des Forum Fairer Handel, und Reginaldo Vicentim, Geschäftsführer der Fruchtsaftkooperative Coagrosol in Brasilien verteilte er faires Fingerfood am Brandenburger Tor. Damit ist die Faire Woche 2010 offiziell eröffnet.

"Ob beim Einkauf von Lebensmitteln oder während eines Restaurantbesuches - wir können täglich einen bewussten Beitrag leisten zu einer partnerschaftlichen und ökologischen Entwicklung des Südens", betont Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel, Schirmherr der Fairen Woche. Dr. Hans-Christoph Bill würdigte das große Engagement der vielen Aktiven zur Fairen Woche: "Mehr als 1.400 Veranstaltungen zur Fairen Woche finden in den nächsten Tagen bundesweit statt. Das ist eine großartige Einladung an die Verbraucherinnen und Verbraucher, den Fairen Handel kennen zu lernen und gleichzeitig ein beeindruckendes Zeugnis vom Engagement der Akteure des Fairen Handels."

Reginaldo Vicentim berichtete von den positiven Wirkungen des Fairen Handels für seine Organisationen und Gemeinde: "Der Faire Handel bietet unseren Kleinbauernfamilien und den Pflückerinnen und Pflückern eine Zukunftsperspektive. Viele kleinere Orangenbauern im Umfeld mussten längst ihre Felder aufgeben." Mit vier weiteren Gästen aus Costa Rica, Ecuador, Guatemala und Kenia wird er in den nächsten Wochen bundesweit Veranstaltungen der Fairen Woche besuchen.

Zur Fairen Woche 2010 sind insbesondere Gastronomen aufgerufen, sich zu beteiligen und fair gehandelte Produkte in ihr Angebot aufzunehmen. Simon Tress räumte hierzu mit Vorurteilen auf und betonte: "Ich freue mich über die Vielfalt hochwertiger fair gehandelter Produkte, die ich als Koch inzwischen zur Verfügung habe und gerne in meinen Restaurants verwende." Viele Restaurants, Cafés und Kantinen bieten zur Fairen Woche und darüber hinaus Gerichte mit fair gehandelten Zutaten an.

Im Vorfeld der UN-Konferenz zu den Milleniumsentwicklungszielen (MDG) hoben die Fair-Handels-Akteure hervor, welche Bedeutung gerechte Handelsstrukturen für die Armutsbekämpfung haben. "Der Faire Handel wirkt! Er versetzt Millionen Menschen in Entwicklungsländern wirksam in die Lage, sich und ihre Organisationen aus eigener Kraft weiterzuentwickeln und ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen nachhaltig zu verbessern. Dies ist ein konkreter Schritt auf dem Weg zur Erreichung der MDGs, zu dem Verbraucherinnen und Verbraucher im Alltag beitragen können", erklärte Dr. Hans-Christoph Bill und forderte die Politik auf, die Unterstützung für eine nachhaltige, kleinbäuerlich geprägte Landwirtschaft auszubauen.

Einige Highlights der Fairen Woche 2010

Sehen Sie hier eine Auswahl der kommenden über 1.400 bundesweiten Veranstaltungen zur Fairen Woche 2010. Details zu diesen Veranstaltungen und viele weitere Termine in Ihrer Region finden Sie auf www.fairewoche.de/veranstaltungen

14.09. Schwerin: Fototermin am Schweriner Schloss. Das Eine-Welt-Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern überreicht Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider eine überdimensionale faire Kaffeetasse. Forderung: Fair gehandelter Kaffee für die Cafeteria der Landtagsabgeordneten.

14.09. Rheda-Wiedenbrück: Der Stadt Rheda-Wiedenbrück wird als erster Kommune in Ostwestfalen-Lippe der Titel Fairtrade-Stadt verliehen. Afrikanische Mitbürger gestalten das Begleitprogramm.

16.09. Reutlingen: KochFairgnügen: Exklusiver Kochkurs mit fair gehandelten Zutaten mit Spitzenkoch Simon Tress und dem Weltladen Reutlingen.

17.09. Berlin: Faires Frühstück - BMZ-Staatssekretärin Gudrun Kopp, Bundestagsabgeordnete und Vertreter des Forum Fairer Handelfrühstücken gemeinsam fair im Bundestag.

17.09. Köln / Wuppertal: Acht Träger des alternativen Nobelpreises besuchen Veranstaltungen zum Fairen Handel, u.a.: 13:45 Uhr, Köln: "Faires Kaffeetrinken" und Überreichung des KölnGlobal-Appells auf dem Roncalliplatz; 17:00 Uhr, Köln: Diskussionsveranstaltung mit OB Jürgen Roters im Historischen Rathaus; 15:00 Uhr, Wuppertal: Führung und Diskussion bei Gepa "bio & fair in Japan"; 19:30 Uhr, Wuppertal-Elberfeld: Diskussionsveranstaltung in der Ev. CityKirche.

18.09. Wuppertal: Im Rahmen des 4. "Fairen Fests" wird Wuppertal offiziell als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet.

19.09. Neuss: Rheinkreis-Neuss wird der erste "Fairtrade-Landkreis" in Deutschland.

20.09. Düsseldorf: Die Kindernothilfe lädt zum Medienfrühstück zum Thema Fairer Handel in die Staatskanzlei NRW mit Europa-Ministerin Angelika Schwall-Düren und weiteren Gästen.

22.09. Berlin: Podiumsdiskussion: Fairer Handel - kann Konsum etwas verändern? Die Veranstaltungsreihe "Eine Welt - Eine Zukunft" wird im Auftrag des BMZ durchgeführt von DED, GTZ, InWEnt und KfW. Sie gibt jungen Erwachsenen die Möglichkeit, Themen der Entwicklungszusammenarbeit mit Experten zu diskutieren.

23.-25.09. Dortmund: Messe FA!R2010 und Fachtagung: Die FA!R2010 präsentiert mit Herstellern und Importeuren aus Deutschland und dem europäischen Ausland die neusten Trends im Fairen Handel. Auf der Fachtagung "Konsequent glaubwürdig!? Globales Wirtschaften auf dem Prüfstand" diskutieren Experten aus Wissenschaft, Unternehmen, Produzentenländern, Verwaltungen, Nichtregierungsorganisationen und Weltläden, wie Werte des Fairen Handels im globalen Wirtschaftssystem verankert werden können.

24.09. Köln u.a.: Aktionstag Fairtrade-Fruchtsaft: Veranstaltungen bundesweit rufen dazu auf, verstärkt fairen Fruchtsäften einzukaufen. Z.B. Pressetermin auf der Domplatte mit der Schauspielerin Marielle Millowitsch und Reginaldo Vicentim, Köln, Neusser Cocktail Contest, faire Cocktailkurse auf der Messe FA!R2010 in Dortmund u.v.m.

Hintergrund - Die Faire Woche 2010

Im September sind zum neunten Mal zur Fairen Woche Weltläden, Initiativen und Aktionsgruppen, Supermärkte, Gastronomie, Verbände und Einzelpersonen dazu aufgerufen, der Öffentlichkeit den Fairen Handel näher zu bringen. Bei fairen Menüs, Vorträgen und Gesprächen mit Produzentenvertretern, Fahrradtouren und vielfältigen anderen Veranstaltungen wird der Faire Handel erlebbar. Die Aktionswoche zum Fairen Handel wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), dem Evangelischen Entwicklungsdienst (EED)/Brot für die Welt und dem Bischöflichen Hilfswerk MISEREOR finanziell gefördert. Sie ist eine Aktion des ForumsFairer Handel. Hier haben sich die wichtigsten Akteure des Fairen Handels in Deutschland zusammengeschlossen, um ihm eine stärkere Stimme zu geben. Der Faire Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz und Respekt beruht und nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel strebt. Der Faire Handel in Deutschland weist seit Jahren hohe Wachstumsraten auf und erzielte im Jahr 2009 einen Umsatz von rund 320 Millionen Euro.

Mehr Informationen unter www.fairewoche.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Auf den Spuren ländlicher Kultur mit einer Führung in Leichter Sprache im Freilichtmuseum Beuren

, Kunst & Kultur, Freilichtmuseum Beuren

In der Reihe der öffentlichen Führungen für Menschen mit Behinderung im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren findet am Samstag,...

"Keller, Kammer, Klo. Dunkle Orte in alten Häusern"

, Kunst & Kultur, Freilichtmuseum Beuren

Am Dienstag, dem 22. August, nimmt Daniel Kondratiuk Familien im Freilichtmuseum in Beuren um 14 Uhr mit auf eine besondere Führung mit dem spannenden...

Tessiner Herbst - ein Volksfest für alle Sinne

, Kunst & Kultur, Ticino Turismo

Kastanien, Polenta, Käse, Salumi, Merlot: Im Tessin kommt man auf den Geschmack! Besonders attraktiv ist die Sonnenstube der Schweiz im Herbst,...

Disclaimer