Donnerstag, 14. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 307030

TRX Ganzkörper-Workout für jede Sportart

Transatlantic Fitness präsentierte auf der FIBO in Essen das neue sportartspezifische TRX-Programming

Gräfelfing, (lifePR) - Ob Fitness, Fußball, Golf oder Tennis - mit dem TRX Suspension und dem TRX Rip Trainer kann jeder Sportler seine Schlagkraft erhöhen, seinen Bewegungsablauf optimieren, seine Koordination verbessern oder seine Schnelligkeit und Ausdauer steigern. Und dies immer und überall. Denn die TRX-Tools sind flexibel einsetzbar: im Freien, zu Hause, im Fitnessstudio oder auf Reisen. Darüber hinaus garantieren sie ein Ganzkörper-Workout, wodurch das Verletzungsrisiko durch zu einseitige Belastung verringert wird und muskuläre Dysbalancen vermieden oder beseitigt werden. Transatlantic Fitness, exklusiver Importeur der TRX-Geräte in Deutschland und Österreich sowie Ausbilder von TRX-Trainern, stellte am 19. April um 15.00 Uhr auf der FIBO in Essen die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der Trainingstools und das sportartspezifische Programming im Rahmen einer Pressekonferenz vor.

"Mit dem TRX Fitness-Workout lassen sich spezielle Elemente wie Kraft, Ausdauer oder Koordination gezielt trainieren. Dadurch lässt sich die körperliche Fitness steigern, die Körperspannung und -haltung verbessern und somit auch die Leistungsfähigkeit im Alltag erhöhen", sagte die mehrfache Fitness-Weltmeisterin Susan Malekpur Shirazi, die auf der FIBO spezifisches Fitness-Programming mit den TRX-Tools präsentierte.

Marcel John, Geschäftsführender Gesellschafter von Transatlantic Fitness und Personal Trainer, ergänzte weitere Vorteile des sportartspezifischen Trainings: "Mit dem Suspension und Rip Trainer lässt sich ein individuelles Training gestalten. Der Athlet kann sowohl an Schwächen arbeiten als auch Stärken weiter ausbauen: Tennisspieler verbessern ihre Rotationsfähigkeit und gleichen Dysbalancen aus, Fußballer trainieren ihre Schnelligkeit und arbeiten präventiv für Knie- und Hüftgelenk, Golfer entwickeln ein besseres Körpergefühl und stärken so ihre Rumpfmuskulatur."

Zwei Geräte, ein Grundsatz: Nur ein Ganzkörpertraining ist ein gutes Training

Der TRX Suspension und der TRX Rip Trainer basieren auf einem gemeinsamen Grundsatz: Nur ein Ganzkörpertraining ist ein gutes Training. Zudem wirkt das TRX-Workout einer einseitigen Belastung entgegen - mit jeder Übung wird immer auch die Rumpfmuskulatur gestärkt. Dadurch können muskuläre Dysbalancen vermieden oder beseitigt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Marathon-Staffellauf für Kinder und Erwachsene mit angeborenem Herzfehler

, Sport, Bundesverband Herzkranke Kinder e.V.

Einmal an einem Marathon teilnehmen! Sport ist für herzkranke Kinder / Jugendliche / Erwachsene sehr wichtig, aber eben auch eine Herausforderung....

Handball: HC Erlangen gewinnt gegen Frisch Auf! Göppingen mit 28:25

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

EHF-Cup-Sieger und zwölften der Liga FRISCH AUF! Göppingen für einen Befreiungsschlag gesorgt. Die Mannschaft von Adalsteinn Eyjolfsson springt...

BMW Motorsport setzt Testprogramm mit dem neuen BMW M8 GTE in Daytona fort

, Sport, BMW AG

Erstes Aufeinandertreffen des neuen GT-Flaggschiffs mit seinen künftigen Konkurrenten. BMW Team RLL betreut Testeinsätze in den USA. Große Entwicklungsschritte­...

Disclaimer