Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153146

Remstal - eine "kulinarische Meile"

Amtliches Lob für "Kartoffelschnitz und Spätzle"

(lifePR) (Weinstadt, ) Gleich mehrfach Anlass zum Lob auf das Remstal hatte Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch im "Lamm" zu Hebsack bei der Präsentation des neuen Büchleins "Kartoffelschnitz und Spätzle", in dem die Remstal-Akademie für Essen und Wein die Rezepte aus ihrem regionalen Koch-Wettbewerb zusammen gefasst hat.

Nicht nur weil die Region zwischen Fellbach und Schwäbisch Gmünd quasi als "kulinarische Meile" mit besten gastronomischen Angeboten aufwarten könne, auch die Remstäler Weine hätten in den letzten Jahren einen wesentlichen Beitrag zum Ansehen des "Genießerlandes" Baden-Württemberg geleistet. Außerdem seien gerade Gerichte wie aus dem neuen Kochbuch dazu geeignet, Identität mit einer Region zu stiften, weil eben auch die Liebe zur Heimat durch den Magen gehe. Obendrein sei solche praktische Anregung eine wertvolle Hilfe "für schwäbische Mädle, damit sie lernen, wie man einem rechten Kerle" imponieren kann. Regierungsamtlich aber stellte die Ex-Weinkönigin und Unterländer Landtagsabgeordnete fest, dass man auch und gerade bei Kindern "Ernährungs-Kompetenz" fördern und stärken müsse, was nicht nur ihrer Gesundheit zugute komme.

Mitautor Markus Polinski und Verleger Rainer Knubben hatten zuvor allen gedankt, die sich direkt und indirekt zum Gelingen der interessanten Rezeptsammlung beigetragen haben, was durchaus die Hoffnung begründe, dass den "Kartoffelschnitz und Spätzle" ein gleicher Erfolg zukomme wie dem Bestseller über die "Wurstknöpfle", der bereits in der dritten Auflage auf dem Markt ist.

Immerhin sind an der Neuerscheinung nicht nur die erfolgreichen Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Kochwettbewerbs zum "Gaisburger Marsch" beteiligt, auch die Sterneköche Witzigmann und Wohlfahrt haben ihre spezielle Version für den leckeren Eintopf beigetragen. Andreas Krohberger hat sich bemüht, die Wurzeln des Begriffes "Gaisburger Marsch" zu ergründen - mit dem Ergebnis, dass wohl alle Deutungen , die im Umlauf sind, wohl in den Bereich der Küchen-Legenden gehören. Meister-Sommelier Daniel Hasert hat zu den jeweiligen Rezept-Varianten aus dem vielfältigen Angebot der heimischen Weingärtner die bestens harmonierenden Weine aufgelistet, und der oberste Tourismus-Manager Andreas Braun wertete das Interesse an der landestypischen Köstlichkeit als ein Beispiel dafür, wie in zunehmendem Maße die Sehnsucht nach "Echtem" Entscheidungen in der Gastronomie wie im Tourismus bestimme. Auch wenn Baden-Württemberg durchaus als Geniesserland anerkannt werde, könne es in der Vernetzung von Angeboten und Attraktionen etwa von Vorbildern wie Südtirol lernen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Eintauchen in Tiefblau, in exotische Nuancen und blauen Orangen

, Essen & Trinken, Winzers Weine e.K.

Zum „Blauen Cocktail" ohne Alkohol gibt es bei winzers.de den Blue-Curaçao-Sirup zum Mixen. Der blaue Orangensirup wurde aus exotischen Zitrusfrüchten...

Voluminös, vollmundig und mit gehobener Genussqualität

, Essen & Trinken, Winzers Weine e.K.

Ein trocken ausgebauter Riesling der Extraklasse ist der Großes Gewächs AULERDE Riesling QbA trocken VDP des Jahres 2014 aus dem Weingut K.F....

Weinhelden.de: Grüner Veltliner – Winzer Heinz Knapp baut die Rebsorte in seinen Weinbergen in Baden-Baden an!

, Essen & Trinken, Weinhelden GmbH

Weinhelden.de – Grüner Veltliner, die vielseitige Rebsorte, wächst seit 2013 auch bei Weinheld Heinz Knapp am Schafberg in Baden-Baden. Er ist...

Disclaimer