Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69391

Klimawälder wachsen weiter: Erstmals Pflanztermin an drei Orten

Waldaktionäre auf Rügen, in der Seenplatte und im neuen Klimawald Fischland-Darß-Zingst aktiv

Rostock, (lifePR) - Die Klimawälder in Mecklenburg-Vorpommern wachsen weiter: Erstmals werden am 11. Oktober 2008 an einem Tag an drei Orten gleichzeitig Bäume aus Erlösen der Waldaktie gepflanzt. An den Pflanzaktionen auf Rügen, bei Fischland-Darß-Zingst und in der Mecklenburgischen Seenplatte beteiligen sich rund 150 umweltbewusste Touristen, Einheimische, Reisejournalisten und Sponsoren. Die zentrale Veranstaltung findet um 11:00 Uhr im Klimawald bei Glowe auf der Insel Rügen statt, wo ein 2,5 Hektar großer Mischwald aus 2.500 Stieleichen und Gemeinen Kiefern entstehen wird. Zum Pflanztermin werden vorerst etwa 300 Bäume in die Erde gebracht. Parallel schafft der Kettensägenkünstler Gerd-Roland Schielke ein Waldtier aus Holz, das vor Ort zugunsten des Projektes Waldaktie versteigert wird.

"Die Waldaktie ist zu einem Erfolgsprojekt geworden, das sowohl bei Waldaktienbesitzern als auch in der kritischen Öffentlichkeit Anklang findet", sagte Mathias Löttge, Präsident des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, anlässlich der dritten und bislang umfassendsten Pflanzaktion. Damit füge sich das gemeinsame Projekt des Tourismusverbandes, des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz und der Landesforstanstalt gut ins natürliche Erscheinungsbild des Urlaubslandes ein. Inzwischen sind etwa 4.600 Aktien verkauft worden.

Neben der Veranstaltung auf Rügen wird am 11. Oktober auch im neuen Klimawald Fischland-Darß-Zingst in Schuenhagen in der Nähe von Velgast gepflanzt. Dort werden ab 15.00 Uhr 500 Bäume in den Boden eingebracht. Auf der Erstaufforstungsfläche von 1,1 Hektar entsteht ebenfalls ein Mischwald aus Vogelkirsche und anderen Edelbaumarten. Teil der Veranstaltung ist die Enthüllung eines rund ein Kubikmeter großen Klimawürfels aus massivem Eichenholz, den der Künstler Max Barske aus Pruchten gefertigt hat.

Eine weitere Pflanzung ist darüber hinaus ab 8:30 Uhr im Klimawald bei Mirow in der Mecklenburgischen Seenplatte geplant. Nahe Zirtow im Landkreis Mecklenburg-Strelitz können umweltbewusste Urlauber und Einheimische beim Einsetzen von 1.600 Roterlen auf insgesamt 2,8 Hektar Klimawald Hand anlegen.

Im Klimawald in Koserow auf der Insel Usedom werden am 25. Oktober 2008 im Rahmen der Wildwochen Bäume in die Erde gebracht. Treffpunkt ist das Forsthaus Damerow, unweit der Waldfläche. Nach der Veranstaltung können sich die Teilnehmer beim zünftigen Wildschweinessen im Forsthaus stärken.

In den fünf Klimawäldern in Mecklenburg-Vorpommern stehen insgesamt 10,7 Hektar Aufforstungsfläche zur Verfügung. Waldaktien können bei allen Pflanzaktionen direkt vor Ort oder im Internet unter www.waldaktie.de erworben werden.

Hintergrund:

Für den Kaufpreis einer Waldaktie in Höhe von zehn Euro können im verhältnismäßig waldarmen Mecklenburg-Vorpommern auf einer Fläche von zehn Quadratmetern Bäume gepflanzt und gepflegt werden, die die im Urlaub von einer vierköpfigen Familie verursachten Kohlendioxid-Emissionen ausgleichen - 500 Kilometer An- und Abreise mit eingerechnet. Dabei setzt eine Familie rund 850 Kilogramm CO2 frei, was gemessen an den Emissionen durch Flugreisen ein vergleichsweise geringer Wert ist.

Im Zuge des Projektes Waldaktie wurden in Mecklenburg-Vorpommern vom Landesforstamt fünf Aufforstungsflächen ausgewiesen und zu Klimawaldflächen erklärt. Der Klimawald bei Neustrelitz, wo Ende November des Jahres 2007 die ersten Bäume eingesetzt wurden, ist inzwischen komplett bepflanzt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mit dem CarTuner von SWISS HARMONY den Gefahren durch Elektrosmog entkommen

, Energie & Umwelt, Swiss Harmony International GmbH

SWISS HARMONY, das Unternehmen, das Produkte und Dienstleistungen für die Reduktion von Umweltbelastungen entwickelt und produziert, stellt sein...

TÜV SÜD prüft die weltweite erste Wasserbatterie in Gaildorf

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

Im Auftrag des Landratsamtes Schwäbisch Hall hat TÜV SÜD die bautechnische Einzelprüfung für Turm, Wasserspeicher und Gründung des Naturstromspeichers...

Ausbau der E-Mobilität in Bayern: Das Bayernwerk will eine Schlüsselrolle spielen

, Energie & Umwelt, NewsWork AG

Bayerns führender Stromnetzbetreiber will zum Schlüssel der „sauberen Revolution“ auf unseren Straßen werden. Diesel-Fahrverbote in den Städten,...

Disclaimer