Kunstvolles Klassentreffen

(lifePR) ( Nürnberg, )
Seit zwei Jahren zieht die Nürnberger Kunstvilla – auch als architektonisches Schmuckstück – das Publikum in ihren Bann und überrascht als Domizil für die Kunst der Moderne aus Franken. Vom 21. April bis 2. Oktober 2016 lädt sie zu einem Streifzug durch das Schaffen von Hermann Wilhelm (1897-1970) ein. Als langjähriger Professor an der Nürnberger Akademie der bildenden Künste war Wilhelm einer der Väter einer Künstlergeneration, die über die Region hinaus wirkte. Besonderen Reiz verspricht die Gegenüberstellung seiner Werke mit denen seiner bedeutendsten Schüler, darunter Toni Burghart, Egon Eppich, Brigitta Heyduck, Oskar Koller und Franz Vornberger. Die Ausstellung spiegelt damit die wichtigsten Tendenzen im Kunstschaffen der Nachkriegszeit bis weit nach der deutschen Wiedervereinigung (www.kunstkulturquartier.de/kunstvilla).

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.