Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 123725

Shoppingparadies Frankfurt Rhein-Main

Frankfurt am Main, (lifePR) - Erst der gepflegte Einkauf rundet einen Besuch in der Region Frankfurt Rhein-Main richtig ab. Die Innenstädte von Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Darmstadt gehören zu den besten Einzelhandelsadressen Deutschlands. Einkauf in anregender Atmosphäre lautet das Motto in dieser wirtschaftlich und kulturell vielfältigen Region.

Frankfurt

Frankfurts Zeil ist ein deutschlandweit bekannter Begriff für eine Einkaufsstraße der Superlative. Täglich locken die Kaufhäuser sowie Megastores großer Ketten rund eine halbe Million Besucher an. Neuer, hochattraktiver Mittelpunkt ist das gläsern überdachte Center MyZeil. Es fügt sich in das historische Ensemble des Palais Thurn und Taxis ein und gehört zu einem der bedeutendsten Innenstadtprojekte des Kontinents. In dem Multi-Marken-Center gibt es insgesamt 100 Läden. Es verteilt sich auf sechs Stockwerke mit der längsten freitragenden Rolltreppe Europas (46 Meter).
Darüber hinaus gibt es an der Einkaufsmeile die Zeil Galerie, in der sich vor allem zahlreiche Trendläden für junge und junggebliebene Käufer in die Höhe schlängeln - von der Dachterrasse hat man einen schönen Rundumblick auf die Skyline.
Direkt an die Zeil angrenzend, bietet Frankfurts kulinarische Meile - Fressgass' genannt, offiziell Große Bockenheimer Straße - erschöpften Shoppern ein vielseitiges kulinarisches Angebot, das deutschlandweit seinesgleichen sucht. Das gilt auf ihre Art auch für die parallel zur Fressgass' verlaufende Goethestraße, eine Luxusmeile mit 30 absoluten Top-Markenläden, darunter Juweliere wie Cartier oder Tiffany's.
Wer das authentische Einkaufserlebnis mit viel Frankfurter Lebensart sucht, ist in den langen Stadtteilstraßen Berger Straße, Leipziger Straße und Schweizer Straße richtig. Kleine, schicke Läden wechseln hier mit Nischenangeboten und volkstümlicher Gastronomie. Natürlich bietet Frankfurt auch typische und attraktive Einkaufszentren in der Peripherie mit jeweils über 100 Läden und meist überdacht. Dazu gehören das NordWestZentrum und das HessenCenter.

Tipp: Den "Shopping Guide Frankfurt" kann man im Internet herunterladen auf www.frankfurt-tourismus.de

Mainz

Mainz hat für Einkäufer den roten Teppich ausgerollt. Zwischen Ludwigsstraße und Großer Bleiche erstreckt sich die frisch renovierte Fußgängerzone der Einkaufscity. Die großen Warenhäuser, topaktuellen Filialisten und sortierten Fachgeschäfte, Spezialitätenläden und Stehcafés erfüllen große und kleine Wünsche. Zwischendurch lohnt der kostenlose Besuch im unterirdischen Isis- und Mater Magna-Heiligtum, das im Shoppingcenter "Römerpassage" in die Römerzeit entführt.
Die gemütliche verwinkelte Mainzer Altstadt nennen Kenner das "Wohnzimmer von Mainz". Hier fühlt sich jeder sofort wohl und kann beim Bummeln ein Stück Mainzer Lebensart genießen. Die Vielfalt der originellen und individuellen Geschäfte, Dienstleister, Kneipen und Weinlokale macht jeden Einkaufsbummel überraschend neu. Zwischen Schöfferstraße, Leichhof und dem Bahnhof Römisches Theater findet man über 100 Geschäfte mit Antiquitäten, Kunst, Design- und Geschenkartikeln, Delikatessen, Mode und Lifestyle, dazwischen viele Weinstuben und Bistros mit internationaler Küche.

Wiesbaden

Das Nebeneinander individueller Einzelhändler und repräsentativer Ladenflächen namhafter Filialisten machen den Einkaufsbummel in Hessens Landeshauptstadt zu einem ganz besonderen Erlebnis. Der Angebots-Mix ist vielfältig und anspruchsvoll - dafür stehen unter anderem die exklusiven Boutiquen und Einrichtungsgeschäfte in der Wilhelmstraße, die von den Wiesbadenern liebevoll "Rue" genannt wird. Auch die Antiquitäten- und Feinkosthändler in der Taunusstraße sowie namhafte Juweliere und Bekleidungsgeschäfte in der Burgstraße sind Teil des vielfältigen Einkaufserlebnisses in Wiesbaden.

Auf einer Länge von mehr als einem Kilometer finden sich in der neu gestalteten Wiesbadener Fußgängerzone, der Langgasse und Kirchgasse, neben Warenhäusern auch große Filialisten und unzählige Einzelhändler sowie gastronomische Betriebe. Kleine Boutiquen mit ausgefallenen Accessoires, junger Mode oder Schmuck lassen sich zudem in den Straßen rund um die Fußgängerzone entdecken. Als Fundgrube für Individualisten empfehlen sich die Moritzstraße und die Wellritzstraße: Hier reihen sich traditionsreiche Einzelhandelsunternehmen mit ihren umfangreichen Angeboten und Dienstleistungen aneinander. Im sogenannten Quellenviertel sind kleine Goldschmiedeateliers, Modedesigner und Galerien zu Hause. Zwei neue Einkaufszentren runden das attraktive Shopping-Angebot in Wiesbaden ab: das Liliencarré am Hauptbahnhof und das Luisenforum in der Kirchgasse.

Darmstadt

Mehr als 400 Geschäfte erwarten die Besucher der ausgedehnten Darmstädter Innenstadt. Davon allein 130 Läden mit Mode, Schuhen, Accessoires und vielem mehr. Trotz der enormen Angebotsvielfalt besticht die Darmstädter Innenstadt durch ihre kompakte Bauweise. Die Fußgängerzone kann man in nur sieben Minuten durchqueren. So macht einkaufen Spaß!
Aufgrund der optimalen Erreichbarkeit der Darmstädter Innenstadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen Besucher aus der gesamten Region Südhessen nach Darmstadt. Und Autofahrer haben es bei über 4.300 Parkplätzen in unmittelbarer Innenstadtlage nicht weit zu ihrem Einkaufsziel. Neben den gut besuchten Einkaufsstraßen laden zahlreiche Plätze mit Straßencafés und vielfältiger Gastronomie zum Verweilen ein.
Am 8. November 2009 lockt unter dem Motto "Darmstadt ein Wintermärchen" der nächste verkaufsoffene Sonntag. Am 27. November 2009 gibt es unter dem Motto "Feuer & Eis" Late-Night-Shopping in der Innenstadt bis 23 Uhr. Zusätzlich kann man dann schon entspannt über den Weihnachtsmarkt bummeln ...

Bad Homburg

Einkaufen mit Stil heißt es auf Bad Homburgs autofreier Einkaufsmeile Louisenstraße, ihren Nebenstraßen und in der Altstadt. Hier findet der Besucher eine angenehme Atmosphäre abseits jeglicher Großstadthektik. Exklusive Boutiquen, Fachgeschäfte und hochwertige Kaufhäuser bieten Qualität zu angemessenen Preisen. Die notwendigen Erholungspausen findet man bei einem Espresso im Straßencafé, bei einem kühlen Blonden im Biergarten oder einer Gourmetreise durch erstklassige Restaurants. Die charmanten Welten Bad Homburgs liegen nur 15 Minuten mit dem Auto oder der S-Bahn von der Frankfurter City entfernt.

Sulzbach

Mit rund 100 Shops bietet das Main-Taunus-Zentrum einen individuell auf die Rhein-Main-Region zugeschnittenen Branchenmix aus namhaften Waren- und Bekleidungshäusern, Unterhaltungselektronik sowie einem großen Schlemmerbereich und einem Multiplex-Kino. Täglich durchschnittlich 40.000 Besucher machen das Shopping-Eldorado zu einem Treffpunkt der Menschen aus der Region. Das Main-Taunus-Zentrum liegt direkt an der A66 zwischen Wiesbaden und Frankfurt, verfügt über 4.000 kostenlose Parkplätze und ist auch mit rund 300 Linienbussen sehr gut zu erreichen.

Idstein

Das Taunusstädtchen Idstein ist nicht nur wegen seines historischen Ambientes einen Ausflug wert. In seiner Fußgängerzone gibt es Geschäfte mit hochwertigen Delikatessen sowie Juwelierbetriebe und Bekleidungsgeschäfte, die eine individuelle Beratung garantieren.

Eltville am Rhein

Die Fußgängerzone Schwalbacher Strasse und Marktstrasse in Eltville am Rhein bietet Möglichkeiten für den täglichen Einkauf bis hin zu schnuckeligen Geschäften. Es gibt Delikatessenläden mit Wein, Sekt, Kaffee,Tee, süße Verführungen und Zubehör aus aller Welt. Vor allem auch Spezialitäten rund um die Rose aus der Rosenstadt Eltville. Und natürlich haben die Besucher die Möglichkeit, nach dem Bummeln und Shoppen in einer der gemütlichen Weinwirtschaften einzukehren.

Bingen

Eine "knuffige" und übersichtliche Einkaufsstadt ist Bingen am Rhein. Zahlreiche Fachgeschäfte in und um die Fußgängerzone bieten individuelle Beratung. Zum besonderen Einkaufserlebnis wird die Stadt an vier verkaufsoffenen Sonntagen, u.a. beim traditionellen "Mantelsonntag" am 25. Oktober, zu dem der Binger Einzelhandel mit zahlreichen Überraschungen aufwartet.

Offenbach Stadt und Kreis

Offenbach am Main ist als Stadt der kurzen Wege bekannt, deren Kern zudem mit S-Bahn und Bus bestens angebunden ist. Nicht nur die Einheimischen lieben es, hier gemütlich einzukaufen, den Wochenmarkt auf dem Wilhelmsplatz zu besuchen und die vielfältigen Gastronomieangebote zu nutzen. Am 24. September eröffnet das neue Einkaufszentrum mitten in der Innenstadt, das KOMM - Kaufhaus Offenbach Main Mitte (www.komm.de). Es bringt etwa 60 neue Geschäfte in die City und es gibt noch mehr zu entdecken. Der nächste verkaufsoffene Sonntag ist am 1. November anlässlich des Handwerkermarkts auf dem Aliceplatz (29.10. - 08.11.09). Auch im Kreis Offenbach locken Kleinstädte mit attraktiven Zentren. Das Angebot verstärken an etlichen Stellen Einkaufszentren wie in Dietzenbach das Rathaus Center sowie in Neu-Isenburg das Isenburg-Zentrum.

Aschaffenburg

"Einkaufen wird zum Erlebnis und Genuss", lautet das Motto bei den Bayern in Rhein-Main. Die alte Kultur- und Einkaufsstadt Aschaffenburg verfügt aktuell über 730 Ladengeschäfte, etliche Kaufhäuser und Filialisten, die auf weit über 218 000 Quadratmetern Verkaufsfläche ihr vielfältiges Warensortiment präsentieren. Die Herstallstraße zeigt sich als die älteste und zugleich typische Fußgängerzone, im Volksmund liebevoll "Herschelgass" genannt. Die Sandgasse, zwischen Sandkirche und Scharfeck am Beginn der Herstallstraße, präsentiert sich als reizvolle Einkaufsmeile mit liebenswertem Flair, interessanten Einzelhandelsgeschäften sowie Cafés und Gasthäusern. Hier trifft man sich gern nach dem Einkaufsbummel zum Plausch. Weitere beliebte Einkaufsadressen gibt es in der Steingasse, dem Roßmarkt sowie der Frohsinnstraße in Bahnhofsnähe. Nicht zuletzt ist in der City Galerie ein Einkaufsbummel bei jedem Wetter ein Erlebnis mit nationalen und internationalen Filialisten sowie regionalen Einzelhändlern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

“Ski Juwel Ski-Opening Wildschönau“ – die gemütlich Variante vom 15. - 17. Dezember

, Reisen & Urlaub, Tourismusverband Wildschönau

Das beliebte Tiroler Skigebiet feiert die neue Saison mit neuer Bergbahn, Partystimmung und Hüttengaudi sowie mit einer attraktiven Pauschale....

Karawane Reisen bleibt Spezialist für Individualreisen

, Reisen & Urlaub, Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Ab sofort können Reisebüros bei dem touristischen Dienstleister Infox die zehn neuen Kataloge des ­Ludwigsburger Spezial-Reiseveranstalters Karawane...

Ein beliebtes Weihnachtsgeschenk - Der Geschenk-Gutschein

, Reisen & Urlaub, FIRMEDIA® GmbH & Co. KG

Besonders zur Weihnachtszeit sind Geschenk-Gutscheine beliebte Weihnachtsgeschenke für Familie und Freunde. Ob Hotel- oder Restaurant Gutscheine,...

Disclaimer