lifePR
Pressemitteilung BoxID: 124631 (Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main)
  • Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main
  • Kaiserstraße 56
  • 60329 Frankfurt am Main
  • http://www.frankfurt-tourismus.de
  • Ansprechpartner
  • Janina Steinkrüger
  • +49 (69) 212430-10

Emil Mangelsdorff bei "Jazz zum Dritten" auf dem Frankfurter Römerberg

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) "Jazz gehört einfach zu Frankfurt am Main und der Name Mangelsdorff ist mit dem Frankfurter Jazz verbunden. Deshalb freuen wir uns ganz besonders darüber, dass wir dieses Jahr mit Emil Mangelsdorff eine echte Jazz-Ikone gewinnen konnten", so Stadtrat Markus Frank, Dezernent für Wirtschaft, Personal und Sport. Die Open-Air-Veranstaltung wird dieses Jahr zum achten Mal durchgeführt.

Im Jahre 2002 beschloss der Magistrat der Stadt Frankfurt am Main, den Tag der Deutschen Wiedervereinigung mit einem Bürgerfest zu feiern. In einer traditionellen Hochburg des Jazz war es naheliegend, den Jazz auch zum Thema des Festes zu wählen.

"Frankfurt am Main hat wie keine andere Stadt in Deutschland einen großen Beitrag zum Thema Jazz geleistet. Hier gibt es den ältesten Jazzclub und das älteste Jazzfestival Deutschlands, von hier kommen die meisten renommierten Jazz-Musiker", erläuterte Thomas Feda, Geschäftsführer der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF) und Veranstalter von Jazz zum Dritten. Der Name Emil Mangelsdorff sowie der seines verstorbenen Bruders Albert stünden dabei nicht nur für die lange Tradition dieser Musikrichtung in Frankfurt seit Kriegsende, sondern auch für die "Swing-Jugend", die während des Dritten Reiches mit Kreativität und Toleranz eine Gegenkultur zum Nationalsozialismus lebte.

Auch deshalb passe nach Ansicht Fedas Emil Mangelsdorff besonders gut zum Tag der Deutschen Einheit. Nach dem Emil Mangelsdorff Quartett wird mit dem Matthias Vogt Trio eine neue Generation von Jazzmusikern vertreten sein, die die Berührungspunkte von Jazz und Elektro suchen und eindringlich zeigen, dass Jazz sich ständig weiterentwickelt.

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Frankfurt am Main sowie ihre Gäste sind eingeladen, den Tag der deutschen Wiedervereinigung gemeinsam auf dem Römerberg zu feiern. Stadtrat Markus Frank eröffnet die Veranstaltung um 13:00 Uhr.