Donnerstag, 14. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 309343

Saarland-Entdecker-Kalender für Mai

Saarbrücken, (lifePR) - .
Wandern am größten Keltenmonument Deutschlands

Ab dem 5. Mai finden wieder immer am ersten Samstag im Monat geführte Wanderungen am gigantischen Keltenring im saarländischen Nonnweiler-Otzenhausen statt. Dabei können Gäste und Einheimische mehr über das geheimnisumwitterte Volk der Kelten erfahren. Diese haben kaum schriftliche Zeugnisse hinterlassen, sind aber noch stark in Ortsnamen, Mythen, Überlieferungen und Gebräuchen in ganz Europa präsent. Im Norden des Saarlandes ist ihre Geschichte zum Anfassen und Staunen nah: Quer über den Höhenrücken in der Nähe von Nonnweiler-Otzenhausen verläuft der keltische Ring aus dem ersten Jahrhundert vor Christus. Noch heute ragen Geröllmauern aus dem Wald. Mit 15 Metern Höhe und vier Metern Breite ist die 1,5 km lange Befestigungsanlage das größte und am besten erhaltene keltische Monument in Deutschland. Nach Berechnung von Fachleuten besteht das Bauwerk aus 230.000 m³ Steinen - ausreichend, um daraus 13.000 Eigenheime bauen zu können. Für die Jüngeren spannend: Ein Kinder-Erlebnispfad verläuft parallel zum archäologischen Infoweg. Mehr Information: www.keltenring-otzenhausen.de. Die "Europäische Keltenroute" umfasst weitere Orte keltischer Kultur unter anderem mit archäologischen Fundstätten und Museen in der Großregion Saarland, Rheinland-Pfalz, Luxemburg, Lothringen und Wallonien. Die Karte zur "Europäischen Keltenroute" ist kostenlos zu beziehen bei der Tourismus Zentrale Saarland GmbH, Tel. +49(0)681 / 92 72 00, info@tz-s.de.

Bliesgau: Faszination Orchideen

Orchideen sind kaum an Vielfalt zu überbieten, unendlich sind die Variationen an Farben, Formen und Größen. Die meisten wachsen in den Tropen und Subtropen. Weniger bekannt sind die heimischen Orchideen, die als Erdpflanzen wachsen und die den Verwandten aus dem Dschungel in Schönheit nicht nachstehen. Im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau im Südosten des Saarlandes finden sie ideale Bedingungen mit dem sehr kalksteinhaltigen basischen Boden. Ihre Hauptblütezeit beginnt etwa Mitte April und klingt im Juli langsam aus. "Die Vielfalt der Lebensräume von Hecken mit Halbschatten bis zu Feuchtgebieten bedingt die große Vielfalt an Orchideengewächsen" erklärt Elisabeth Hoffmann, die Wanderungen zu den schönen Unbekannten anbietet. So lässt sich im 32 Hektar großen Orchideengebiet Gersheim - bereits seit 1957 unter Naturschutzgebiet - nahezu die Hälfte der in Deutschland vorkommenden Orchideenarten bewundern. Im Mai finden die nächsten Exkursionen für Pflanzenkundler und die, die es werden wollen, am 6., 11., und 26. Mai statt. Ein Tipp: Wer die kleinen Schönheiten besonders gut beobachten will, bringt eine Lupe mit. Informationen und Anmeldung: Gemeinde Gersheim, Tel. +49 (0) 68 43/ 8 01-3 01.

Im Bliesgau nehmen außerdem mehr als 40 zertifizierte Natur- und Landschaftsführer Gäste und Einheimische mit auf Entdeckungstour. Sie verstehen sich als Botschafter der Region und bieten zu unterschiedlichsten Themen Führungen durch das Biosphärenreservat an. Informationen dazu unter www.biosphaere-bliesgau.eu

Saarland punktet mit grenzenloser Kultur

Saarlands Grenzlage trumpft im Mai auf, wenn es um Begegnungen mit Kultur aus anderen Ländern geht. Vom 10. bis zum 13. Mai 2012 lädt die 12. Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse Bücherfreunde und Leseratten ins Saarbrücker Schloss. Dieses Jahr ist Dänemark Ehrengastland. Auf dem Programm unter anderem: die Sonderausstellung "Die ältesten deutsch-französischen Bilderbücher aus dem Jahren 1790" sowie das zweite Deutsch-französische Übersetzerforum für Kinder- und Jugendliteratur in Zusammenarbeit mit dem Verein Kulturraum Großregion, dem Centre européen Robert Schuman im lothringischen Scy-Chazelles und dem Goethe Institut Nancy. Infos: Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse Saarbrücken, Tel.: +49 (0)681 / 93 88 333 und www.buchmesse-saarbruecken.eu.

Seit über 30 Jahren präsentiert das Festival Perspectives zeitgenössische Kreationen der Bühnenkunst aus Deutschland und Frankreich in verschiedenen Spielstätten auf beiden Seiten der Grenzen. Mit seinem Programm lässt das Festival vom 25. Mai bis zum 2. Juni wieder Grenzen verschwinden und begeistert das Publikum mit Theater, Tanz, Zirkus, Straßentheater und aktueller Musik. Dabei dieses Jahr: Jean-Baptiste Thiérée und Victoria Chaplin, Rimini Protokoll, Pierre Rigal und das Kollektiv Winter Family. Vielfältig auch das Musikprogramm vom hochkarätigen Chansons, über Newcomerpop aus Paris bis zu Fêtenbands, wie beispielsweise beim Gratis-Open-Air am 27. Mai mit "Les Barbeaux" auf dem St. Johanner Markt. Weitere Infos: Festival Perspectives Tel.: +49 (0)681 / 501 1103 und www.festival-perspectives.de.

"Theater satt" bietet das Arrangement "Theater-Wochenende", das unter anderem eine Übernachtung im Hotel Domicil Leidinger mit einer Vorstellung im hauseigenen Theater samt Feinschmecker-Menü kombiniert. Preis pro Person: ab 92 Euro. Ein Tipp für Theaterfreunde: Wer will, kann das Arrangement mit Vorstellungen vom Festival Perspectives ergänzen und zahlt lediglich die bestellten Karten zusätzlich. Bei der Buchung reicht es, die ausgewählten Aufführungen mitzuteilen. Buchbar über die Tourismus Zentrale Saarland GmbH. Tel. +49 (0)681 / 92 72 00, E-Mail: info@tz-s.de, Internet: www.tourismus.saarland.de.

Wandern für Weinliebhaber

Wenn beim Weingenuss Bewegung ins Spiel kommen soll, lockt das Saarland mit einer kulinarischen Drei-Länder-Wanderung mit einem Winzer. Angeboten vom Weingut Schmitt-Weber in Perl, der einzigen Weinbaugemeinde des Saarlandes, führt die Tour von 12 km und mittlerer Schwierigkeitsgrad die Gäste mitten im Herzen Europas abwechselnd durch Luxemburg, Frankreich und das Saarland. Dabei lernen sie Spezialitäten aus den drei Ländern kennen. Preis pro Person: 80 Euro. Die Termine: 12. Mai, 2. Juni, 7. Juli sowie 8. September 2012. Für Gruppen ab 20 Personen sind Wunschtermine möglich. Mehr Infos: www.schmitt-weber.de oder Tourismus Zentrale Saarland: +49 (0)681 / 92 72 00 oder info@tz-s.de.

Spitzenweine der vergangenen Jahre lassen sich beim Saarländischen Weinsommer probieren: An den Wochenenden von Mai bis Oktober öffnen die Winzer entlang der saarländischen Mosel abwechselnd ihre Weinkeller und Probierstuben samstags und sonntags. Mehr im Internet unter: www.saarlaendischer-weinsommer.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weihnachtliches Handwerk: Die „Krippen-Brüder“ aus der Oberpfalz

, Freizeit & Hobby, NewsWork AG

Ostbayerns einzige professionelle Krippenbauer haben derzeit Hochsaison – produziert wird schon im Hochsommer. Sie gehören seit jeher zur traditionellen...

Das "Jahr der Kultur" in der Stadt zum See

, Freizeit & Hobby, Marketing und Tourismus Konstanz GmbH

Konstanz, die größte Stadt und pulsierendes Zentrum der Vierländerregion Bodensee, kombiniert Tradition und Moderne, Lebensqualität und Exzellenz,...

Auf ein gutes neues Jahr 2018!

, Freizeit & Hobby, Kur- & GästeService Bad Füssing

Winterliche Badefreuden im wohlig warmen Wasser von Deutschlands weitläufigster Thermenlandschaft: Mit einem Glas Champagner und einem Glücksbringer...

Disclaimer