Sonntag, 28. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62739

Schillerjahr 2009

(lifePR) (Stuttgart, ) Auch wenn er erst später, in Weimar und Jena zu Ruhm gelangte, so blieb er doch Zeit seines Lebens ein Kind jener Region, in der er geboren wurde, in der er aufwuchs und den größten Teil seines Lebens verbrachte: Friedrich Schiller war Schwabe - als solchen wies ihn schon sein Idiom aus. Kein Wunder also, dass sich Baden-Württemberg jetzt für das Schillerjahr 2009 rüstet, im kommenden Jahr begeht der bedeutendste deutsche Dichter neben Goethe seinen 250. Geburtstag.

Für die baden-württembergischen Schillerstädte Marbach am Neckar, Lorch, Ludwigsburg, Stuttgart und Mannheim ist dies Anlass genug, ihrem gemeinsamen großen Sohn zahlreiche Sonderveranstaltungen, Ausstellungen, Festivals, Musik- und Theater-Inszenierungen zu widmen. Zusammengestellt und mit touristischen Angeboten kombiniert ist das bunte Jubiläums-Potpourri in einem speziellen Schiller-Geburtstags-Flyer, der von der Tourismus-Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) und den Schillerstädten erstellt worden ist und nun über die TMBW angefordert werden kann. Alle Infos gibt es natürlich auch im Internet unter www.schiller-bw.de

Schillers Weg quer durch das heutige Baden-Württemberg beginnt in Marbach am Neckar, wo er am 10. November 1759 geboren wird. 1764 siedelt die Familie Schiller dann nach Lorch über, bevor es bereits zwei Jahr später weiter nach Ludwigsburg geht, wo Friedrich Schiller die dortige Lateinschule besucht und sich bei seinen ersten Oper- und Theaterbesuchen im Residenzschloss unheilbar mit dem Theatervirus infiziert. In Stuttgart verbringt er ab 1773 prägende Studienjahre der Jurisprudenz und der Medizin in Herzog Carl Eugens "Militär-Pflanzschule". Sein Erstlingsdrama "Die Räuber" erlebt am 13. Januar 1782 im Nationaltheater von Mannheim, wohin Schiller mittlerweile geflohen war, eine sensationelle Uraufführung, die bis heute als Meilenstein in der deutschen Theatergeschichte gilt. 1785 verließ Friedrich Schiller seine Heimat, um sich in Jena und Weimar niederzulassen.

Im Jubiläumsjahr 2009 begegnen die Besucher Schiller an sämtlichen Stationen seiner ersten 26 Lebensjahre. Das Spektrum reicht dabei von Ausstellungen, Theaterfestivals und Inszenierungen, Lesungen und Festen bis hin zu speziellen Schiller-Tages- und Wochenendpauschalen mit attraktiven Vergünstigungen und Programm-Specials.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Hope Channel" beim Evangelischen Kirchentag

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Beim Deutschen Evangelischen Kirchentag ist auf dem Berliner Messegelände in der Medienmeile in Halle 3.2, Stand F 16, auch die Medienagentur...

Kirchen: der lange Weg zur Frauenordination

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Ordination von Frauen zum Dienst als Pfarrerinnen war Thema eines Podiums auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag, der vom 24. bis 28....

1.000 Geburtstagsgeschenke für 1.000 Patenkinder

, Familie & Kind, PM-International AG

„Für viele von ihnen ist es vielleicht das erste Geburtstagsgeschenk ihres Lebens“. Charity-Botschafterin Vicki Sorg strahlt vor Glück. Denn...

Disclaimer