TLG IMMOBILIEN übertrifft nach vorläufigen Geschäftszahlen für 2014 FFO-Prognose und steigert Portfoliowert weiter

(lifePR) ( Berlin, )
.
- Funds from Operations (FFO) steigen in 2014 um 13 Prozent auf rd. 52 Mio. Euro (Vorjahr: 46,1 Mio. Euro)
- EPRA Net Asset Value (NAV) erreicht 914 Mio. Euro (14,91 Euro je Aktie) per 31. Dezember 2014
- Über den Erwartungen liegendes Mietwachstum von 3,7 Prozent und weiter reduzierter Leerstand auf 3,0 Prozent (EPRA) im Kernportfolio, jeweils auf "like-for-like" Basis
- Portfolioqualität durch strategische Neuinvestitionen und Abverkäufe von Non-Core-Objekten weiter erhöht
- Strategisches Wachstumsziel von 2 Mrd. Euro bis 2017 bekräftigt

Die TLG IMMOBILIEN AG, ein marktführendes Gewerbeimmobilienunternehmen mit Schwerpunkt in Berlin und den regionalen Wachstumszentren Ostdeutschlands, hat im Geschäftsjahr 2014 auf Basis vorläufiger, noch nicht testierter Ergebniszahlen Mieterlöse in Höhe von rd. 115 Mio. Euro erzielt und ihre Funds from Operations (FFO) um 13 Prozent auf rd. 52 Mio. Euro (Vorjahr: 46,1 Mio. Euro) gesteigert. Damit wurde die FFO-Prognose von 50 Mio. Euro für das Gesamtjahr klar übertroffen. Die Nettomieterträge im Kernportfolio erhöhten sich im Vergleich zum Vorjahr auf "like-for-like" Basis um 3,7 Prozent. Der EPRA-Leerstand ging - ebenfalls auf "like-for-like" Basis - um 1,4 Prozentpunkte auf 3,0 Prozent zum Jahresende 2014 zurück. Zum 31. Dezember 2014 betrug der EPRA Net Asset Value (NAV) 914 Mio. Euro.

Parallel zur erfolgreichen Entwicklung des operativen Geschäfts weist die TLG IMMOBILIEN AG weiterhin eine "best-in-class" Finanzierungsstruktur mit einem Netto-Loan-to-Value von 40 Prozent zum Jahresende 2014 auf. Die bestehenden Darlehen haben eine durchschnittliche Restlaufzeit von 5,7 Jahren; die durchschnittlichen Fremdkapitalkosten der Gesellschaft betragen weniger als drei Prozent, während die marginalen Kosten für neue langfristige Finanzierungen aktuell unter zwei Prozent liegen.

Der IFRS-Wert des Immobilienportfolios der TLG IMMOBILIEN AG konnte durch strategische Neuerwerbungen und wertsteigernde Maßnahmen im Bestand bei gleichzeitiger Veräußerung von Non-Core-Assets um vier Prozent auf nunmehr 1,526 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,462 Mrd. Euro) gesteigert werden.

Insgesamt hat die TLG IMMOBILIEN AG im Geschäftsjahr 2014 Neuakquisitionen von Immobilien für rd. 126 Mio. Euro getätigt. In den ersten beiden Monaten des Jahres 2015 hat die Gesellschaft Objekte mit einem Volumen von rd. 28 Mio. Euro erworben. Parallel dazu wurden im Jahresverlauf 2014 weitere Objekte, die nicht der Portfoliostrategie der TLG IMMOBILIEN AG entsprechen, im Gesamtwert von rd. 112 Mio. Euro veräußert. Im Rahmen dieser Verkäufe wurde eine positive Verkaufsmarge von rd. 11 Mio. Euro erzielt. Mit Blick auf die hervorragenden Marktopportunitäten in den Kernmärkten der Gesellschaft bekräftigt die TLG IMMOBILIEN AG ihr Wachstumsziel zum Ausbau des Portfolios auf 2 Mrd. Euro bis Ende 2017.

"Auf Basis unserer vorläufigen Geschäftszahlen können wir feststellen, dass wir unsere Ziele für 2014 erreicht und zum Teil übertroffen haben. Das ist zum einen das Ergebnis einer erfolgreichen operativen Arbeit mit unseren Beständen, aber auch unserer konsequenten Investitionstätigkeit", sagt Peter Finkbeiner, Mitglied des Vorstandes der TLG IMMOBILIEN AG. "Im Vorfeld des Börsengangs im Oktober 2014 haben wir gesagt, dass wir weiter wachsen und für das Jahr 2014 einen FFO von rund 50 Mio. Euro erreichen wollen. Dieses Versprechen haben wir eingelöst und unser Ziel beim FFO übertroffen." Niclas Karoff, ebenfalls Mitglied des Vorstandes der TLG IMMOBILIEN AG, ergänzt: "Seit dem Börsengang haben wir den Wert und die Qualität unseres Immobilienportfolios durch eine Reihe strategischer Akquisitionen weiter gesteigert und unsere Marktposition in Berlin und den für uns relevanten Immobilienmärkten der ostdeutschen Wachstumszentren zusätzlich gestärkt. Die Entwicklung in den ersten Wochen des Jahres 2015 stimmt uns zuversichtlich, dass wir die erfolgreiche Entwicklung des vergangenen Geschäftsjahres auch 2015 fortschreiben werden."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.