Dienstag, 19. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136076

Eröffnung Bayerisches Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim)

Augsburg, (lifePR) - Der Eröffnungstermin für das Bayerische Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) steht fest. Der Freistaat Bayern, die Stadt Augsburg und der Bezirk Schwaben einigten sich auf den 20. Januar 2010 als Startschuss für das tim.

Die Feierlichkeiten am Eröffnungstag sind zweigeteilt. Zum Staatsempfang mit dem Bayerischen Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch werden mehrere hundert geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft erwartet. Am Abend präsentiert das tim dann eine große Modenschau zusammen mit der Deutschen Meisterschule für Mode aus München. Das Publikum wird die aktuelle Kollektion des Hauses sowie eine Preview auf die Kollektion 2010 erleben. Zu dieser Veranstaltung wird es zu Beginn des neuen Jahres Karten im Vorverkauf geben. Am 21. Januar 2010 startet dann der reguläre Museumsbetrieb.

Doch damit nicht genug: in der Eröffnungswoche ist noch mehr geplant. Gemeinsam mit den bayerischen Justizvollzugsanstalten präsentiert das tim das soziale Projekt "Haftcouture". Unter Federführung der JVA Aichach waren Insassen aller bayerischen Gefängnisse aufgerufen, Mode zu kreieren. Die Gefängnisschneiderei in Aichach hat die Gewinnermodelle inzwischen umgesetzt. Models werden die "Haftcouture" bei einer großen Laufstegveranstaltung im tim zeigen. Schirmherrin ist Bayerns Justizministerin Dr. Beate Merk.

Wenige Tage später wird dann die Universität Augsburg eine öffentliche Vorlesung ins tim verlegen. Das Thema: Baumwolle. Prof. Armin Reller vom Lehrstuhl für Festkörperchemie und Materialwissenschaften wird spannende Einblicke ins Thema liefern. Anschließend stehen Musiker für ein Blueskonzert auf der Bühne im tim.

Das Bayerische Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) ist das erste Landesmuseum in Bayerisch-Schwaben. Das insgesamt 21 Millionen Euro teure Projekt entsteht als lebendiges Museum in den historischen Hallen der früheren Augsburger Kammgarnspinnerei (AKS). Das tim wird eine Einrichtung des Freistaats Bayern, errichtet durch die Stadt Augsburg und den Bezirk Schwaben. Sanierung und Umbau finden nach den Plänen des Grazer Stararchitekten Klaus Kada statt, die Inneneinrichtung gestaltet das renommierte Atelier Brückner aus Stuttgart.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Vernissage im Christophsbad: Von kreativ bis kunstpirativ am 10.10.17

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Seit nunmehr 7 ½ Jahren werden 2x pro Woche die Ateliers der Kunsttherapie im Haus von einer bunten und vielfältigen Gruppe übernommen, um die...

Regionale Kultur für Herbst- & Wintermonate

, Kunst & Kultur, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Ab sofort ist das neue 194-Seiten starke kalendariUM für den Veranstaltungszeitra­um Oktober 2017 bis März 2018 in der Uckermark erhältlich....

Neuer Weltrekord: 162 Jonglier-Anfänger lernten in 20 Min. das Jonglieren mit 3 Bällen

, Kunst & Kultur, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Jonglieren lernen mit drei Bällen in nur 20 Minuten gelernt? Ja das geht. Das geht sogar sehr gut. Stephan Ehlers hat vor knapp 18 Jahren ein...

Disclaimer