Bildungsministerium startet "Tarifdialog Kita"

(lifePR) ( Erfurt, )
Für kommenden Mittwoch, den 11. Januar, hat Bildungsministerin Birgit Klaubert kommunale Spitzenverbände, Gewerkschaften und Vertreter der freien Träger zum „Tarifdialog Kita“ eingeladen. Das Gespräch dient einer ersten Verständigung über Wege zur Sicherung des Fachkräftebedarfs in den Kindergärten. Zu den zu beratenden Themen zählen explizit auch Arbeitsbedingungen und Tarifabschlüsse. 

Ministerin Klaubert erwartet eine offene Debatte: „Mit dem ‚Tarifdialog Kita‘ gehen wir ein wichtiges Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag an. Wir wollen uns für gute und tarifvertraglich geregelte Arbeitsbedingungen in allen Thüringer Kindergärten einsetzen. Erzieherinnen und Erzieher fragen zu Recht, warum nicht für sie alle ein einheitlicher Tarifvertrag mit den selben Entgeltgruppen gilt. Gleiches Geld für gleiche Arbeit muss das Ziel sein. Die Erzieherinnen und Erzieher leisten sehr gute Arbeit mit hohem persönlichem Engagement. Beim Tarifdialog darf es weder um Schuldzuweisungen in Richtung der Träger gehen, noch wollen wir in die Verhandlungen der Sozialpartner eingreifen. Als Bildungsministerin sehe ich meine Aufgabe darin, weitere Debatten anzustoßen – gerade auch im Hinblick auf die Sicherung des Fachkräftebedarfs.“

Im Koalitionsvertrag von LINKE, SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN heißt es „Wir werden mit den Sozialpartnern Wege beraten und unterstützen, welche guten und tarifvertraglich geregelten Arbeitsbedingungen (Grundlage ist der TVöD) flächendeckend zur Geltung verhelfen.“

„Das Treffen am Mittwoch kann nur der Auftakt für weitere Gespräche sein. Eine flächendeckende Lösung lässt sich nicht von heute auf morgen erreichen. Wenn wir pädagogische Fachkräfte in Thüringen halten und damit die Kita-Qualität sichern wollen, dann muss der Tarifdialog jetzt beginnen. Sonst werden wir auch in den Kindergärten den Fachkräftemangel zu spüren bekommen“, so Klaubert abschließend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.