Mobutu choreografiert

Performance-Premiere

(lifePR) ( Bremen, )
Neues Stück von Gintersdorfer / Klaßen - Premiere am 13. Dezember um 20 Uhr im Kleinen Haus

Mit der Produktion "Mobutu choreografiert" feiern die Artists in Residence Monika Gintersdorfer und Knut Klaßen ihre erste Premiere in der Spielzeit 2013/14 am Theater Bremen. Die Tanztheater-Performance wird erstmals am Freitag, den 13. Dezember um 20 Uhr im Kleinen Haus zu sehen sein.

Ausgangspunkt der Produktion ist die Regierungszeit des afrikanischen Diktators Mobutu Seko Sese. Dieser wählte kongolesische Musik und traditionellen Tanz als Elemente seiner Propaganda-Maschine. Monika Gintersdorfer und Knut Klaßen choreografieren die Ambivalanz seiner Politik, in der harmonisch-schöne, weiche Gesänge im Widerspruch zur brutalen Überwachungs- und Ausbeutungspolitik standen. Die politischen und medialen Inszenierungs- Strategien des afrikanischen Diktators stehen im Mittelpunkt der Arbeit.

Jede und jeder der ivorischen und deutschen Performerinnen und Performer hat einen eigenen Bezug zu dieser politischen Zeit und setzt sich mit dieser auf seine Weise auseinander. So ist unter anderem der Schauspieler Papy Mbwiti an der Produktion beteiligt. Als Sohn von Mobutus Übersetzer überlebte er den finalen Zusammenbruch des Regimes direkt mit und setzt sich nun in der Performance mit der politischen Rhetorik des Diktators auseinander.

Seit 2005 arbeiten Monika Gintersdorfer und Knut Klaßen mit einem deutsch-afrikanischen Darstellerteam zusammen, mit dem sie bei zahlreichen Theatern und Festivals - unter anderem auf Kampnagel Hamburg, beim Festival d'Avignon und am Hebbel am Ufer Berlin - zu Gast waren. Seit der Spielzeit 2012/2013 sind Gintersdorfer/Klaßen Artists in Residence des Theater Bremen.

Premiere: 13. November 2013, 20 Uhr im Kleinen Haus

Konzept/Regie: Monika Gintersdorfer
Konzept/Ausstattung: Knut Klaßen
Dramaturgie: Nadine Jessen
Produktion: Gabriel Loebell-Herberstein
Mit: Patrick Mbungu Boyoka alias Dinozord, Hauke Heumann, Papy Mbwiti, Jochen Roller, Eric Parfait Francis Taregue alias SKelly, Franck Edmond Yao alias Gadoukou la Star

Weitere Termine unter www.theaterbremen.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.