Mittwoch, 25. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 396838

Publikum begeistert: "De besten Daag in mien Läven"

Geschichte(n) von Anna und Klaus urkomisch und lebensnah dargestellt - zusätzliche Nachmittagsvorstellung am 28. April um 15.30 Uhr

Wilhelmshaven, (lifePR) - Das Ensemble des Theaters am Meer hat am Ende der Geburtstagsspielzeit einen weiteren Publikumsrenner im Programm. In der 80. Spielzeit seit Bestehen der Bühne hat die romantische Komödie von Frank Pinkus "De besten Daag in mien Läven" nicht nur das Premierenpublikum zu spontanen stehenden Ovationen hingerissen, sondern in den bisher vier ausverkauften Vorstellungen erhielten die beiden Regisseure und Darsteller Marion Zomerland und Arnold Preuß viel Beifall für das lebensnahe und gleichzeitig urkomische Spiel.

Auch die Rezensenten bescheinigen der Inszenierung "ein Genuss an Witz und Esprit" zu sein und loben die beiden Protagonisten Marion Zomerland und Arnold Preuß, die sich "in diesem leichtfüßigen und zugleich so romantisch tiefgründigen Spiel an Komödiantentum überbieten". Man ist sich einig, "De besten Daag in mien Läven" bezaubert von der ersten bis zur letzte Minute durch viele geistreiche Regieeinfälle und ein wahres Feuerwerk an geschliffenen Dialogen.

In dem Zwei-Personenstück spielen Marion Zomerland und Arnold Preuß in Rückblenden die Geschichte(n) von Anna Schäfer und Klaus Kessler genannt "KK". Wie es das Schicksal so will, treffen sich die beiden ihr ganzes Leben lang immer wieder und es entwickelt sich von einem anfänglichen Verhältnis "wie Hund und Katze" eine echte Freundschaft. Sie lernen sich am Tag der Einschulung kennen, dieses "Kennenlernen" gerät zum Fiasko. Ebenso endet ihr gemeinsamer Tanzschulbesuch mit blauen Flecken, selbst die Bundeswehrzeit ist nicht ohne einen kräftigen Zusammenstoß zwischen Anna und Klaus vorbeigegangen. Immer und immer wieder begegnen sich die beiden, gewollt und ungewollt und geraten in den urkomischsten und aberwitzigsten Situationen aneinander. Beim Aerobic-Training, ja sogar in Annas Hochzeitsnacht, bei einem gemeinsamen Saunagang oder in der gespenstigen Geisterbahn. Die Vorzeichen dieser Treffen sind also selten günstig - und doch entwickelt sich, von beiden unbemerkt, eine Freundschaft, die stärker und stärker wird. Nun in ihren besten Jahren müssen sie plötzlich ihren jeweiligen Ehepartnern Rede und Antwort stehen, denn sie sind miteinander am letzten Sonnabend gesehen worden. Die Ehepartner wollen wissen, was ist da zwischen ihnen gewesen? Während Anna und Klaus stellvertretend für die Ehepartner dem Publikum Rede und Antwort stehen, entwickelt sich auf der Bühne die Geschichte einer fast lebenslangen Freundschaft, bei der man am Ende voller Herzklopfen auf das "Happy (?) End" wartet ...

Wer das Stück noch sehen möchte, muss sich rechtzeitig um Karten bemühen, denn für die Vorstellungen im April sind nur noch begrenzte Kartenkontingente vorhanden. Um die Kartenwünsche für Nachmittagsvorstellungen überhaupt noch erfüllen zu können, wurde eine zusätzlich Vorstellung am Sonntag, 28.4. um 15.30 Uhr terminiert. Kartenbestellungen über das Theaterbüro, Kieler Straße 63, jeweils Montag, Mittwoch, Freitag von 10.30 bis 13 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Kartenverkäufe auch bei den Vorverkaufspartnern "Wilhelmshavener Zeitung", "Guten Morgen Sonntag", "Neue Rundschau", jeweils in den Schalterhallen - und in der Tourist-Info, Nordseepassage sowie bei allen Nordwest-Ticket Vorverkaufsstellen möglich.

Per Mail ist das Theater über theater-am-meer@ewetel.net zu erreichen. Telefonisch unter der Hotline 04421/777749 (außerhalb der Geschäftszeit läuft ein Anrufbeantworter). Online können Karten über www.theater-am-meer.de oder www.nordwest-ticket.de bestellt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Besinnungsweg - Eine Wanderung zu sich selbst

, Kunst & Kultur, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

. Zeit die Gedanken schweifen zu lassen. Zeit sich auf das Wesentliche zurückzubesinnen. Die Führung auf dem Besinnungsweg soll dazu anregen...

3. Herzog-Julius-Konzert mit dem Ensemble Zariza Gitara

, Kunst & Kultur, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

In der Reihe der Herzog-Julius Konzerte erklingt am Sonntag, 29. April, 17 Uhr das 3. Konzert in der Wandelhalle Bad Harzburg. Zu Gast ist dabei...

Wer sind die Rechten?

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

Tobias Ginsburg, Liane Bednarz und WAZ-Kulturchef Jens Dirksen diskutieren bei der „Lesart“ am 15. Mai im Essener Grillo-Theater über Reichsbürger...

Disclaimer