Mittwoch, 18. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136029

Hilfe für allergische Nasen

Neu in der ALLERGO-Wetterstation-Serie: XXL- und S-Display

Wertheim-Reicholzheim, (lifePR) - Aktuelle Informationen über die Pollenflug-Situation für die 14 häufigsten allergieauslösenden Pflanzen liefert die ALLERGO-Wetterstation mit WETTERdirekt-Technologie direkt in jede Wohnung. Auf dem Display erscheint in Textform eine Pollenflugvorhersage für Birke, Erle, Hasel, Eiche, Buche, Wegerich, Pappel, Ampfer, Beifuss, Weide, Roggen, Ambrosia, Ulme und Gräser, mit zusätzlicher Angabe der voraussichtlichen Intensität (schwach, mäßig, stark). Für Allergiker, die auf die entsprechenden Pollen reagieren, gilt dann die Empfehlung, sich möglichst wenig im Freien aufzuhalten, anstrengende Betätigungen zu vermeiden und die Fenster in Wohnung und Auto geschlossen zu halten.

Das Display der ALLERGO-Wetterstation ist übersichtlich gestaltet: Unterteilt in die vier Tagesabschnitte Vormittag, Nachmittag, Abend und Nacht zeigen 36 verschiedene Wettersymbole das zu erwartende Wetter für heute und für die nächsten drei Tage an, inklusive Höchst- und Tiefsttemperaturen. Die 3-tägige Pollenfluginformation wird per Tastendruck aufgerufen, ebenso eine Wettervorhersage in Textform. Ganz neu in der ALLERGO-Serie sind die Modelle ALLERGO XXL mit einem besonders großen Display zum leichteren Ablesen der Daten und ALLERGO S mit kleinerem Display und einer Pollenflugprognose für die nächsten zwei Tage. ALLERGO XXL eignet sich besonders gut zum Aufstellen im Schaufenster einer Apotheke, im Wartezimmer eines Arztes oder z.B. bei Krankenkassen im Servicebereich für Mitglieder. ALLERGO S ist die preiswerte Variante für Allergiker, denen eine Zwei-Tages-Prognose genügt.

Zur Abrundung der Wetterdaten wird die aktuelle Außentemperatur vor Ort über den eigenen Funksender mit einer Reichweite bis 100 Meter empfangen und im Display dargestellt. Zusätzlich verfügen die WETTERdirekt-Stationen über eine Innentemperaturanzeige sowie eine integrierte Uhr mit Datum.

Das Wertheimer Unternehmen TFA Dostmann hat mit ALLERGO eine völlig neue Generation von Wetterinstrumenten entwickelt. Die genutzte Technologie unterscheidet sich grundlegend von herkömmlichen Wetterstationen: Die Vorhersage wird nicht von der Wetterstation selbst berechnet, sondern vom Meteorologenteam des führenden deutschen Wetterportals wetteronline.de kontinuierlich und aktuell erstellt. 50 verschiedene lokale Wetter-Regionen in Deutschland erhalten eine eigene hochgenaue Vorhersage. Die Wetterdaten und Polleninformationen werden über Satellit in ein Funknetz eingepflegt und mehrmals täglich aktualisiert an die WETTERdirekt-Stationen gesendet. Die rund 800 Sendestationen in Deutschland bedienen 98% der Bevölkerung, die Benutzung des Funknetzes ist für die Besitzer der WETTERdirekt-Stationen kostenfrei.

Die satellitengestützten Funkwetterstationen der ALLERGO-Serie von WETTERdirekt sind in gut sortierten Apotheken, Warenhäusern, Elektronikfachmärkten, Haushaltsfachgeschäften und im Versandhandel erhältlich. Unter www.wettershop.de können die Modelle ALLERGO für etwa 69 €, ALLERGO XXL für ca. 158 € und ALLERGO S für ca. 39 € online bestellt werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.tfa-dostmann.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Duisburger Beispiel 2017 für Borderline-Projekte

, Gesundheit & Medizin, NOVITAS BKK

Es gibt Erkrankungen, über die redet man nicht gern. Umso wichtiger ist dann, dass andere es tun. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister...

Biologische Arzneimittel: Mehr Therapiechancen für Patienten

, Gesundheit & Medizin, QuintilesIMS

Der Umsatz mit biotechnologisch hergestellten Medikamenten ist in den letzten zehn Jahren sowohl weltweit als auch in Deutschland etwa doppelt...

"Muss man sich wegen einer Zahnimplantation Sorgen machen?"

, Gesundheit & Medizin, Prof. Dr. Dhom & Kollegen MVZ GmbH

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, auf dem eine Krone, Brücke oder Prothese befestigt werden kann, sollte der eigene Zahn verloren...

Disclaimer