Dienstag, 19. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158445

Ruhm, Reichtum, Redaktionseinblicke

Zieleinlauf beim LEO-Schreibwettbewerb - mit Preisen von 1.000 Euro und bis zum 9. Mai 2010 verlängertem Einsendeschluss

Chemnitz, (lifePR) - Der journalistische Schreibwettbewerb der Onlinezeitschrift LEO geht in den verlängerten Schlussspurt. Bis zum 9. Mai 2010 können nun noch Interviews, Reportagen und Features zum Rahmenthema "Stadtgeflüster" auf die Zielgerade geschickt werden. Also Schreibschuhe angezogen und tief Luft geholt: Hier haben (Nachwuchs-)Redakteure nicht nur die Gelegenheit, sich zu Ruhm und Ehre zu schreiben. Der Wettbewerb winkt auch mit Honoraren, wie sie keine Tageszeitung zahlt. Mit 300, 200 und 100 Euro sind die ersten Plätze dotiert, zudem warten (Hör-)Buchpakete und Redaktionspraktika bei der Deutschen Welle in Bonn sowie in der Pressestelle der TU Chemnitz.

Die besten Texte werden außerdem bei LEO veröffentlicht und samt ihrer Autoren am 3. Juli 2010 im Chemnitzer Schauspielhaus mit Preisen und Preisungen geehrt.

Teilnahmebedingungen unter http://www.leo.tu-chemnitz.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Von Motorspindel bis Pulvermodul 4.0: MM Awards zur EMO Hannover 2017

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Bereits zum sechsten Mal verlieh das führende Industriemagazin „MM MaschinenMarkt“ auf der Weltleitmesse der Metallbearbeitung „EMO Hannover...

3 Millionen Deutsche könnten im Jahr 2050 an Demenz leiden

, Medien & Kommunikation, BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung

Schon heute leiden fast 1,6 Millionen Deutsche an Demenz. Pro Jahr erkranken in Deutschland 300.000 Menschen an Demenz. Da die Zahl der Neuerkrankungen...

Münchner Airportchef zum "Travel Industry Manager 2017" gekürt

, Medien & Kommunikation, Flughafen München GmbH

Seit dem Jahr 2002 ist Dr. Michael Kerkloh Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH – unter seiner Leitung hat sich der Flughafen...

Disclaimer