Freitag, 26. Mai 2017


Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg 2012 "Bibliotheken in der Mitte der Gesellschaft. Worauf es ankommt!"

Konferenz am 15. September 2012 von 10.00 bis 17.00 Uhr an der Technischen Hochschule Wildau

(lifePR) (Wildau, ) Die bibliothekarischen Fachorganisationen und -vereinigungen der Region Berlin-Brandenburg laden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliotheken aus der Region sowie Informationsspezialisten und alle am Thema Interessierten zur vierten Fachkonferenz "Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg" am Sonnabend, den 15. September 2012, ein. Die Konferenz steht in diesem Jahr unter dem Motto "Bibliotheken in der Mitte der Gesellschaft. Worauf es ankommt!"

Einführende Vorträge thematisieren die Kernaufgaben wissenschaftlicher Bibliotheken und die anstehenden Bauvorhaben der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (Tempelhofer Feld und Humboldt-Forum).

Anschließend werden in kurzen Statements zentrale Themen heutiger Bibliotheksarbeit vorgestellt, die im Anschluss diskutiert werden:

- Bibliothek - ein Ort (Selbstverständnis und Daseinsberechtigung heute)
- Open-Source-Bibliothekssystem Koha
- Informationskompetenzstandards für die Grundschule bis zur Berufsschule
- Bloggen und vernetzen - moderne Fachkommunikation für BibliotheksmitarbeiterInnen
- Zukunftskonzepte von öffentlichen Bibliotheken
- Strategien, um dem demographischen Wandel erfolgreich zu begegnen

Schirmherr der Veranstaltung ist Dr. Frank-Walter Steinmeier, MdB und Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. "Bibliotheken sind ein unverzichtbarer Teil unserer Bildungsinfrastruktur. Sie gestalten die Zukunft unserer Wissensgesellschaft mit, denn sie eröffnen allen Menschen Zugang zu Wissen und Information und sichern damit Chancengleichheit." (Frank-Walter Steinmeier)

Das Land Brandenburg ist zum zweiten Mal Gastgeber dieser Konferenz.

Austragungsort wird der unmittelbar am S-Bahnhof Wildau gelegene denkmalgeschützte Campus der Technischen Hochschule in Wildau sein.

Über den "Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg"

Der "Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg" ist eine gemeinsame Konferenz der bibliothekarischen Fachorganisationen und -vereinigungen der Region Berlin-Brandenburg. Beteiligt sind die Landesverbände Berlin und Brandenburg im Deutschen Bibliotheksverband e. V. (dbv), der Landesverband Berlin/Brandenburg des Vereins Deutscher Bibliothekare (VDB), die Landesverbände Berlin und Brandenburg im Berufsverband Information Bibliothek e. V. (BIB), der Berliner Arbeitskreis Information und die Landesfachstelle für Archive und öffentliche Bibliotheken im Brandenburgischen Landeshauptarchiv.

Der Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg wurde erstmals 2005 durchgeführt und findet im Zwei- bis Drei-Jahres-Rhythmus an wechselnden Tagungsorten statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Theater Heilbronn erhöht Einstiegsgage auf 2300 Euro

, Bildung & Karriere, Theater Heilbronn

Das Theater Heilbronn erhöht zum 1. Juni 2017 die Einstiegsgage für künstlerisch Beschäftigte nach NV Bühne auf 2300 Euro pro Monat. Damit liegt...

Musikbusiness: Wie vertritt man erfolgreich die Interessen eines Künstlers?

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Ob Musikproduktion, Künstlerpromotion, Konzerte oder Festivals – ob Rock, Pop, Jazz oder Klassik – Künstlermanager sind immer und überall gefordert,...

Train-the-Trainer-Update: JONGLIEREN für Trainer und Coaches

, Bildung & Karriere, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Am 20. Juni 2017 gibt es in Berlin eine kostenfreie Infoveranstaltung, die Trainern, Weiterbildungsprofis und Freiberuflern aus dem Gesundheitsbereich...

Disclaimer