Samstag, 21. Oktober 2017


Abi - und was dann? Technische Hochschule Wildau präsentiert zum Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Brandenburg am 22. April 2010 attraktive Studiengänge sowie Labore und Einrichtungen

Wildau, (lifePR) - Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Technische Hochschule Wildau wieder am Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Brandenburg und leistet damit einen nachhaltigen Beitrag zur Nachwuchsgewinnung in dringend benötigten Ingenieur- und Managementberufen. Für die Vorträge am 22. April 2010 haben sich bis zu 200 Schülerinnen und Schüler vorwiegend der 9. und 10. Klassen des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Königs Wusterhausen, des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums Königs Wusterhausen und der Paul-Dessau-Gesamtschule Zeuthen angemeldet. Mit den Schulen bestehen seit Jahren intensive Kooperationsbeziehungen.

Der Präsident der Hochschule, Prof. Dr. László Ungvári, wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer um 8.00 Uhr im Großen Hörsaal (Halle 14) begrüßen. Danach vermittelt Andreas Preiß, Projektleiter »Studium lohnt!«, viele Informationen und Anregungen, die zum Studium an Brandenburger Hochschulen motivieren sollen.

Der Vormittag ist dann einem großen Campusrundgang vorbehalten. Darin eingebaut sind ein Quiz zu den Studienangeboten der Hochschule und eine »Flugschau« des Studiengangs Luftfahrttechnik/Luftfahrtlogistik auf dem zentralen Campus-Freigelände.

Am Nachmittag stellen Hochschullehrer und wissenschaftliche Mitarbeiter bis gegen 15.00 Uhr in parallelen Fachveranstaltungen innovative Studiengänge vor. Im Mittelpunkt stehen die Studienrichtungen Betriebswirtschaft, Europäisches Management, Biosystemtechnik, Maschinenbau, Physikalische Technik und Telematik. Umfassende Informationen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch durch Praxisinformationen von Studierenden der Studiengänge Logistik und Luftfahrttechnik/Luftfahrtlogistik sowie bei einem Besuch der Hochschulbibliothek.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer