Samstag, 25. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132834

TCS Wintertipps befolgen

So fährt man problemlos durch den Winter

(lifePR) (Vernier, ) Der Winter hält mit Minustemperaturen, Eis und Schnee manche Überraschung feil. Erfahrene Automobilisten lassen sich nicht beirren. Sie befolgen die Ratschläge des TCS und fahren sicher durch die kalte Jahreszeit. TCSExperten empfehlen den Automobilisten, in einem der 18 Technischen Zentren des TCS einen Wintercheck durchzuführen.

Wer im Winter mit Sommerreifen herumfährt, handelt fahrlässig. Wenn die ersten Schneeflocken fallen, sollten die Winterreifen auf dem Fahrzeug montiert sein. Winterreifen müssen auf alle vier Räder montiert werden. Haben die Reifen unterschiedliche Profiltiefen, sollten die besseren Reifen - unabhängig von der Antriebsart - immer auf die Hinterachse (Führungsachse) montiert werden. Wichtig ist, dass Winterreifen mindestens vier Millimeter Profiltiefe aufweisen, da sie sonst ihre typischen Wintereigenschaften (kleinerer Bremsweg, mehr Zugkraft und besserer Aquaplaning-Schutz) verlieren. Geländewagen sind häufig ab Werk mit Ganzjahresreifen ausgerüstet, die auf Schnee allerdings nur eine Kompromisslösung darstellen. Daher sollten auch Geländewagen im Winter mit den geeigneten Winterreifen ausgerüstet werden.

Sommerreifen richtig lagern

Sommerreifen sind bereits bei tieferen Temperaturen ungeeignet, denn die Profilgestaltung sowie die Gummimischung sind anders als beim Winterreifen. So wird bei tiefen Temperaturen die Gummimischung des Sommerreifens hart und unelastisch und der Reifen kann dadurch die geforderten Leistungen nicht mehr erbringen. Deshalb gilt: Rechtzeitig auf Winterreifen umstellen und die Sommerreifen richtig lagern, denn durch die richtige Lagerung kann die Lebensdauer verlängert werden. So sollten die Sommerreifen lichtgeschützt an die Wand gehängt oder geschützt auf dem Boden gestapelt werden. Als Alternative übernimmt auch der Garagist gegen eine Gebühr die Lagerung. Dieser prüft vorher noch die Reifen und Felgen auf die Profiltiefe, eventuelle Schäden und wäscht das Rad und die Felgen.

Winter-Gepäck sicher verstauen

Beim Verstauen des Gepäcks kann viel für die Sicherheit getan werden. Gepäckstücke sollten bis maximal zur Oberkante der Rücksitzlehne in den Kofferraum eingeladen und gesichert werden. Benutzen Sie die Sicherheitsbindung der Skiausrüstung und/oder verstauen Sie diese in Skisäcken. Denn Gegenstände dürfen nicht lose herumliegen, da sich diese bei einem Aufprall in gefährliche Geschosse verwandeln können. Zudem sollten starre und schwere Gegenstände wie z.B. Skischuhe oder Schalenkoffer im Kofferraum verstaut werden.

Snowboard, Skistöcke und Skis können auch in einer Dachbox untergebracht werden. Doch aufgepasst: Die Ladung in der Dachbox verändert das Fahrverhalten jedes Autos. Deshalb sollte sowohl das Gesamtgewicht des Fahrzeugs wie auch die maximale Dachlast berücksichtigt werden.

Technische Zentren des TCS bieten Winter-Check an

Wer sichergehen will, dass sein Fahrzeug im Winter gut über die Runden kommt, unterzieht es mit Vorteil einem Wintercheck bei einem der 18 Technischen Zentren des TCS. Diese biete dauert 30 Minuten und kostet CH 40.- für Mitglieder und CHF 60.- für Nicht-Mitglieder (regionale Unterschiede sind möglich). Um Wartezeiten zu verhindern, melden Sie sich bei folgender Telefonnummer an: 0844 888 110 Unter http://www.tcs.ch/main/de/home/auto_moto/kontrollen/technische_zentrum.html finden Sie auf der TCS-Website eine interaktive Karte mit den Standorten der Technischen Zentren.

Test- und Prüfumfang Wintercheck (zusätzlich zur Sichtprüfung):
- Räder, Aufhängung, Lenkung: Test auf Stossdämpferprüfstand, Radstellungstester
- Reifen: Art, Dimension, Reifenprofil, Reifenbild, Wintertauglichkeit
- Motor: Ölstand, Dichtheit
- Kühlsystem: Frostschutzgehalt, Niveau
- Scheibenwaschanlage: Frostschutz, Wischerblätter V/H, Scheibendusche V/H, Scheinwerferwaschanlage
- Lüftung: Heizsystem, Defroster
- Elektrische Anlage, Batterie: Zustand, Ladung, Ruhestrom, Befestigung
- Beleuchtung: alle vorhandenen Elemente wie Abblendlichter, Fernlichter, Standlichter, Nebellichter, Bremslicht usw. inkl. Reflektoren und Gläser sowie die Scheinwerfereinstellung

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Südkorea setzt bei Abgasmessungen auf Neutralität von TÜV SÜD

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Die Emissionen europäischer Fahrzeuge für Südkorea werden fortan auch in den Laboren von TÜV SÜD gemessen. Eine entsprechende Kooperationsvereinba­rung...

ContiPremiumContact 5 mit ContiSeal-Technologie ist Sieger im Sommerreifentest der Guten Fahrt

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Im Sommerreifentest von „Gute Fahrt“, der Fachzeitschrift mit Schwerpunkt auf Fahrzeuge aus dem Volkswagen-Konzern, hat der ContiPremiumContact...

100 Jahre Automobilbau bei Mitsubishi

, Mobile & Verkehr, MMD Automobile GmbH

DAS MODELL A: Stolz präsentierten die Arbeiter in Kobe den Prototyp des ersten Serienautomobils in Japan. Mit dem Modell A setzte Mitsubishi...

Disclaimer