Riester-Verträge: Änderungen für mittelbar Berechtigte

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Rund 15 Millionen Deutsche sorgen mit der staatlich geförderten Riester-Rente privat für den Ruhestand vor - davon viele mit sogenannten abgeleiteten Verträgen. Ab 2012 müssen auch diese Riester-Sparer eigene Beiträge leisten, informiert die TARGOBANK: Mittelbar Zulageberechtigte müssen künftig mindestens 60 Euro pro Jahr in den Sparvertrag einzahlen, um die volle staatliche Förderung zu erhalten. Betroffen sind im Wesentlichen Verbraucher, die selbst nicht erwerbstätig sind, aber über den Ehepartner Anspruch auf Riester-Zulagen haben. Die Experten raten, den Vertrag frühzeitig der neuen Rechtslage anzupassen. So bleibt die staatliche Förderung bei geringem finanziellem Einsatz erhalten.

Quelle: TARGOBANK AG & Co. KGaA
Link: https://www.targobank.de/de/ueber-uns/presse/verbraucherthemen_jan2012.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.